Rollenspiele

Auch wenn wir gerne Helden sind – irgendwie lieben wir doch (auch) die Schurken. Und als Spielleiter allemal. Erst ein richtig fieser Schurke lehrt die Spieler das Fürchten, weichgespült und politisch korrekt ödet an. Und Helden? Ja, die müssen noch aus echtem Schrot und Korn sein, knackig im Gebaren und kreuzehrlich im Denken. Elizabeth Chaipraditkul nahm die Aufgabe an, gemeinsam mit einem Team 40 Helden und 40 Schurken Leben einzuhauchen, auf dass sie für mehr oder weniger großes Aufsehen in den Ländern von „7te See“ sorgen.

Weiterlesen

Alles begann mit einem Aprilscherz. Ein paar Jahre und ein enorm erfolgreiches Crowdfunding später präsentiert Ulisses Spiele nun haufenweise Material rund um die aventurische Sexualität. Heute auf dem Prüfstand: „Lustschlösser & Zauberwesen“.

Weiterlesen

Pünktlich zur SPIEL 2018 hatte die Redaktion Phantastik das nächste Abenteuer für ihr Detektiv-Rollenspiel „Private Eye“ im Gepäck. Mit „Dreadnought“ liegt nun der mittlerweile 12. Abenteuerband vor. Hat sich das einjährige Warten gelohnt?

Weiterlesen

Der Abenteuerband „Terror Germanicus“ führt die erfolgreiche Reihe von preisgünstigen Softcover-Publikationen für das „Cthulhu“-Rollenspiel fort. Die Sammlung vereint drei vollkommen unterschiedliche Abenteuer im deutschsprachigen Raum.

Weiterlesen

„Ein Solo-Rollenspiel zum Briefeschreiben“, so der Untertitel des neuesten Streiches aus der „Kleinen Reihe“ des Verlags System-Matters mit dem seltsam anmutenden Titel „Quill“. Meine Neugier ist geweckt – worum handelt es sich hier genau?

Weiterlesen

Alles begann mit einem Aprilscherz. Ein paar Jahre und ein enorm erfolgreiches Crowdfunding später präsentiert Ulisses Spiele nun haufenweise Material rund um die aventurische Sexualität. Dazu gehören auch gleich zwei Abenteuer-Anthologien, von denen wir uns heute „Sinnestaumel & Begierde“ genauer ansehen wollen.

Weiterlesen

„Beyond the Wall und andere Abenteuer“, der vom System-Matters-Verlag auf Deutsch erschienene Retro-Klon, hat nun bereits auch hierzulande einige Jahre auf dem Buckel. Neben einer einzelnen Erweiterung („In die Ferne“) und zwei Abenteuerbänden ist allerdings noch nicht viel Material erschienen. „Das Bärenbuch“ will hier Abhilfe schaffen.

Weiterlesen

Die bekanntesten Werke des englischen Fantasy-Autors J. R. R. Tolkien sind die Romane „Der Hobbit“ und „Der Herr der Ringe“. Beide spielen am Ende des Dritten Zeitalters auf der Fantasy-Welt Mittelerde mit einem Abstand von rund 60 fiktiven Jahren. Das ist in etwa der Zeitraum, den sich das Fantasy-Rollenspiel „Abenteuer in Mittelerde“ als Bühne für Szenarien nimmt. Es basiert auf den Regeln von „Dungeons & Dragons“ der 5. Edition gemäß der Open Game License (OGL). Es stellt eine Transformation der Regeln des Mittelerde-Rollenspiels „Der Eine Ring“ nach „D&D“ dar. Jetzt ist nach dem „Spielerhandbuch“ auch das „Spielleiterhandbuch“ erschienen.

Weiterlesen

Alles begann mit einem Aprilscherz. Ein paar Jahre und ein enorm erfolgreiches Crowdfunding später präsentiert Ulisses Spiele nun haufenweise Material rund um die aventurische Sexualität. Und da „Das Schwarze Auge“ in seiner 5. Edition eine wahrlich multimediale Erfahrung ist, darf auch eine eigene CD mit untermalender Musik nicht fehlen. Wie gelungen ist die CD, die Ulisses für die „Wege der Vereinigungen“ vorlegt?

Weiterlesen

Alles begann mit einem Aprilscherz. Ein paar Jahre und ein enorm erfolgreiches Crowdfunding später präsentiert Ulisses Spiele nun haufenweise Material rund um die aventurische Sexualität. Dazu gehören auch gleich zwei Abenteueranthologien, von denen heute „Intrigenspiel & Leidenschaft“ auf dem Prüfstand steht.

Weiterlesen