Liebe Weltenreisende,

schön, dass es euch zu uns Ringboten verschlagen hat. Diese Seite ist, man wird es unschwer erkennen, der Phantastik in all ihren Spielarten gewidmet. Wir besuchen Genre-Conventions und berichten darüber, fühlen in Interviews Machern aus der Szene auf den Zahn und vor allem lesen, hören, spielen und testen wir für euch eine gewaltige Bandbreite an Rollenspielen, Brettspielen, Romanen, Comics und mehr. Da wir das bereits seit vielen Jahren machen, möchte ich euch übrigens dazu ermuntern, nicht nur die Rezensionen der Startseite durchzuschauen, sondern einfach mal in den Rubriken links zu stöbern. Unter den hunderten von Texten findet ganz sicher selbst der kenntnisreichste Veteran noch Systeme oder Spiele, von denen er noch nie gehört hat – und die somit ein echter Geheimtipp sind!

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Stöbern – und schaut immer mal wieder rein. Denn die Ringboten schlafen nie!

euer Bernd

Die neusten Rezensionen

Die Macht des Imperiums nimmt immer weiter zu. In der Hoffnung, eine Schwachstelle in dem galaktischen Moloch zu finden, entsendet die Rebellion einen Spähtrupp nach Coruscant, in die planetenumspannende Hauptstadt des Imperiums. Dort finden die Rebellen heraus, dass das Imperium auf der Suche nach einem geheimnisvollen Artefakt ist. Dann bricht jeder Kontakt mit dem Trupp ab. Die Helden werden ausgesandt, die Mission der vermissten Rebellen zu beenden …

Weiterlesen

Das Kartenspiel „Love Letter“ des japanischen Spieleautors Seiji Kanai wurde 2013 von Pegasus veröffentlicht und konnte die Spielewelt mit seinen Deduktions- und Bluffelementen überzeugen. So wurde es in die Empfehlungsliste zum „Spiel des Jahres 2014“ aufgenommen und gewann den vierten Platz beim „Deutschen Spielepreis“ des gleichen Jahres. Die sprachliche Weiterentwicklung von „Love Letter“ zu „Lovecraft Letter“ ist irgendwie naheliegend, und so liegt nun die thematische Adaption des beliebten Spiels mit den Elementen des Cthulhu-Mythos vor. Schafft es dieser Ableger, dem bekannten Spielprinzip neue Facetten zu verschaffen?

Weiterlesen

Im Rahmen der „Heldenwerk“-Reihe wagt Ulisses auch gerne einmal Experimente. Mit „Der Apfelwurm von Alriksfurt“ liegt zwar kein echtes Experiment vor, aber immerhin ein Abenteuer mit einer längeren Geschichte. Wie gelungen ist der neueste Ausflug nach Aventurien?

Weiterlesen

Auf dem weit entfernten Planeten Elekton liegt das Reich Trigan, das immer wieder von kriegerischen Völkern bedroht wird. Gegründet wurde dieses Reich vom tapferen Kämpfer Trigo, der mit seinen Brüdern Brag und Klud einen Nomadenstamm anführte, bevor er mit dem altersweisen Architekten Perik eine neue Stadt baute, die zum Zentrum einer fortschrittlichen Zivilisation wurde. Doch das Glück dieser hochentwickelten Gesellschaft wird beständig von unterschiedlichsten Gefahren bedroht.

Weiterlesen

Mit dem Achtziger-Jahre-Hit der deutschen Synthpopper Alphaville hat die Erweiterung für das chaotische Kartenspiel „Smash Up“ natürlich nichts zu tun. Mit dem Land Japan dafür umso mehr. Angesichts der Popularität japanischer popkultureller Errungenschaften war es auch kein Wunder, dass sich das Genre-Chaos in das Land der aufgehenden Sonne begeben würde.

Weiterlesen

Am Ende der letzten Episode verließen wir nicht nur unseren Titelhelden Phileas Fogg, sondern auch Viktor Frankenstein, der sich als neuer Gegenspieler für den Weltenbummler herauskristallisiert hat. „Der Leuchtturm am Ende der Welt“ erzählt ihre Geschichte weiter.

Weiterlesen

„Die Blonde“ ist der 2. Band des fünfbändigen Science-Fiction-Zyklus „Aldebaran“, der die Geschichte der ersten Kolonisten im All behandelt, deren Kontakt zur Erde seit über 100 Jahren abgebrochen ist und die nun in der Ferne, auf sich allein gestellt, eine eigene Zivilisation aufbauen.

Weiterlesen

Erzählspiele sind der Fokus der sogenannten „Kleinen Reihe“ aus dem System-Matters-Verlag. Auch „Die Liebe in den Zeiten des Seidr“ ist ein sehr narratives Spiel geworden. Riskieren wir doch einen Blick.

Weiterlesen

Wehe dem, der sich mit dem Mann mit der Schaufel anlegt. Der Stamm der Paznina wollte nicht hören und hat nun mehr als eine Handvoll zerstückelte Clanmitglieder zu betrauern. Das schreit nach einem Vergeltungsschlag, wodurch sich die Spirale der Gewalt immer schneller dreht …

Weiterlesen

Was wäre ein Rollenspiel ohne flankierende Abenteuerpublikationen? Kaum vorstellbar, denn nichts atmet so sehr die angestrebte Atmosphäre eines Systems wie Abenteuerbände. Das optisch opulente „Symbaroum“ macht hier keine Ausnahme. Mit „Abenteuerband 1“ legen Prometheus Games nun den ersten Abenteuerband auf Deutsch vor.

Weiterlesen