Liebe Weltenreisende,

schön, dass es euch zu uns Ringboten verschlagen hat. Diese Seite ist, man wird es unschwer erkennen, der Phantastik in all ihren Spielarten gewidmet. Wir besuchen Genre-Conventions und berichten darüber, fühlen in Interviews Machern aus der Szene auf den Zahn und vor allem lesen, hören, spielen und testen wir für euch eine gewaltige Bandbreite an Rollenspielen, Brettspielen, Romanen, Comics und mehr. Da wir das bereits seit vielen Jahren machen, möchte ich euch übrigens dazu ermuntern, nicht nur die Rezensionen der Startseite durchzuschauen, sondern einfach mal in den Rubriken links zu stöbern. Unter den hunderten von Texten findet ganz sicher selbst der kenntnisreichste Veteran noch Systeme oder Spiele, von denen er noch nie gehört hat – und die somit ein echter Geheimtipp sind!

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Stöbern – und schaut immer mal wieder rein. Denn die Ringboten schlafen nie!

euer Bernd

Die neusten Rezensionen

Der Pack „Sichtschirm für die Erzählerin“ enthält einen vierseitigen Sichtschirm mit den wichtigsten Tabellen, der auf der Vorderseite eine Ansicht von Minas Tirith und Umgebung in Farbe zeigt, ein 16-seitiges Abenteuer für Einsteiger namens „Margils Haus“, sechs farbige Charakterblätter und zwei farbige Zauberspruchblätter mit Errata auf der Rückseite.

Weiterlesen

Es gibt Helden, die altern nicht, egal wie alt sie werden. Als James Tiberius Kirk Anfang der 1980er Jahre in „Star Trek II – Der Zorn des Khan“ eine Brille verpasst bekam, wurde dies als Zeichen des Alterns und der Vergänglichkeit aufgefasst. Nun, über 20 Jahre später, ist der damals bereits als „alt“ charakterisierte Raumschiffkommandant agiler denn je – und das, obwohl er zwischenzeitlich sogar gestorben war...

Weiterlesen

„Der Ruf des Roten Raben“ ist ein altes Abenteuer aus der Spielwelt-Reihe für Midgard. Das 74 Seiten lange Abenteuer im Schwarz-Weiß-Druck spielt in der Region von KanThaiPan.

Weiterlesen

Wer sich auch nur ein wenig mit dem amerikanischen Rollenspielmarkt auseinandersetzt, kam nicht umhin, von Eberron, der neuen Welt von Wizards of the Coast für „Dungeons and Dragons“, zu hören. Es begann als eine Ausschreibung, bei der aufgerufen wurde, eine Seite einer Weltbeschreibung einzuschicken. Unglaubliche 11.000 Einsendungen mussten die Wizardsmitarbeiter durchackern, wovon sie zehn auswählten, über die sie mehr erfahren wollten (diesmal zehn Seiten). Drei der Einsender dieser Seiten schrieben schließlich jeweils einen 125 Seiten langen Text, wovon einer zur Weiterverarbeitung ausgewählt wurde.

Weiterlesen

Sechzehn Monate nach der Schlacht um Geonosis toben die Klonkriege unvermindert überall in der Galaxis. Und derweil die Jedi und ihre Klontruppen auf unzähligen Planeten gegen die Droidenarmeen der Separatistenbewegung anzutreten gezwungen sind, findet ein ganz anderer und weitaus subtiler geführter Kampf in den Hallen des Senats auf Coruscant statt. Der „Star Wars“-Sonderband #23 von Dino-Comics mit dem Titel „Klonkriege V: Auf Messers Schneide“ lässt uns unter anderem einen Blick hinter die politischen Kulissen werfen.

Weiterlesen

Martin Delrio ist ein Mann, der Probleme mit Romanenden hat – dessen bin ich mir jetzt, da ich seinen zweiten Mechwarrior-Dark Age-Roman gelesen habe, ganz sicher. Wie schon bei „Der Himmel schweigt“, dem ersten Band seiner Northwind-Highlanders-Trilogie, wird auch bei seinem neuen Werk „Schatten der Wahrheit“ die Spannung langsam und bedächtig aufgebaut, nur um dann urplötzlich – und diesmal sogar wortwörtlich – ins Nichts zu verpuffen. Aber der Reihe nach...

Weiterlesen

Das neue Fantasy-Kartenspiel von Pegasus erinnert vom Stil her zuerst ein wenig an eine weitere Variante von "Munchkin". Ganz in der Tradition der kleinen, lustigen Fantasy-Kartenspiele gibt sich „Meine Zwerge fliegen hoch“ doch recht ähnlich, aber auch irgendwie ganz anders als sein großer Bruder (in dessen Schatten es steht).

Weiterlesen

Das goldene Zeitalter ist vorbei. Nachdem sich die Drachenblütigen gegen die Hohen des Himmels erhoben haben und das Antlitz der Welt von ihnen befreit hat, begann das zweite Zeitalter. Über allem thronte die scharlachrote Kaiserin und lenkte mit Hilfe der Dynastien die Länder. Doch vor fünf Jahren verschwand die Kaiserin und das Reich begann zu zerfallen. Das politische System war für keine Nachfolge vorbereitet und so konnten die Hohen des Himmels wieder auf die Welt zurückkehren.

Weiterlesen

Auch nach über 20 Jahren zählt das „Call of Cthulhu“-Rollenspiel nach wie vor zu den ganz großen Klassikern. Im vorliegenden Band, der sich mit dem Schrifttum und den Artefakten des Mythos befasst, setzt Pegasus die herausragende Arbeit fort, die inzwischen sogar schon wegweisend auch für die amerikanische Ausgabe bei Chaosium ist.

Weiterlesen

Auch nach über 20 Jahren zählt das „Call of Cthulhu“-Rollenspiel nach wie vor zu den ganz großen Klassikern. Im vorliegenden Band, der sich mit dem Schrifttum und den Artefakten des Mythos befasst, setzt Pegasus die herausragende Arbeit fort, die inzwischen sogar schon wegweisend auch für die amerikanische Ausgabe bei Chaosium ist.

Weiterlesen