Romane - Horror/Mystery

Mit dem edlen Hardcover-Buch „Das Geheimnis von Innsmouth“ hat sich der Festa-Verlag zum Ziel gesetzt, ein ganz besonderes Highlight im Rahmen der Reihe „H. P. Lovecrafts Bibliothek des Schreckens“ zu veröffentlichen. Alle Marketinghebel zeigen dabei in Richtung Sammlerexemplar. So gelangt die auf 400 Exemplare limitierte, nummerierte und vom Autor eigenhändig signierte Sonderausgabe nicht in den offiziellen Buchhandel, sondern kann nur direkt beim Verlag erworben werden, und auch der Preis ist mit 32 Euro eher im Bereich Sammler angesiedelt. Inwieweit erfüllt nun diese Publikation die Erwartungen, und ist der vergleichsweise hohe Preis gerechtfertigt?

Weiterlesen

Wie füllt man über 280 Buchseiten, wenn man eine Story hat, die auf einen Bierdeckel passt? Der Autor John Shirley zeigt, wie es geht! Naja, oder zumindest versucht er es. Denn was schon der Film an Qualität nicht halten konnte, gelingt dem Roman leider auch nicht.

Weiterlesen

Auch im zweiten Band von Tanya Huffs Chronik der Hüter kommen die Hüterin Claire und ihr sprechender Kater Austin nicht zur Ruhe. Erneut droht die Welt im Chaos zu versinken. Und zu allem Überfluss schaltet sich jetzt auch noch Claires Schwester Diana mit ein. Deren Kräfte haben mittlerweile ebenfalls das Niveau einer Hüterin erreicht. Nur dumm, dass Diana noch immer den Verstand eines Teenagers hat.

Weiterlesen

Der Name Tanya Huff dürfte Freunden von Vampir- und Werwolfgeschichten sowie Lesern des Verlagsprogramms von Feder&Schwert ein Begriff sein. Mit ihrer fünfteiligen „Chronik des Blutes“ schuf die kanadische Autorin einen interessanten Mix aus Humor, Grusel und ironischer Fantasy. Auch in ihrer neuen Reihe „Die Chronik der Hüter“ hat sich die Autorin diese Erzählweise auf die Fahne geschrieben.

Weiterlesen

Howard Phillips Lovecraft zählt zu den großen Klassikern der düsteren, fantastischen Literatur und hat das Genre geprägt und beeinflusst wie kaum ein anderer. Berühmt wurde er mit seinem Mythos um die Großen Alten, die vor vielen Jahrhunderten von der Erde vertrieben wurden und immer wieder versuchen, ihre Schreckensherrschaft zurückzuerlangen.

Weiterlesen

Egal ob der Vielschreiber aus Neuss im Duo mit Gattin Heike oder Tochter Rebecca schreibt oder ob er allein als Autor eines Werkes fungiert – wenn Wolfgang Hohlbein draufsteht, ist (nicht nur) für jugendliche Phantastik-Leser Abenteuer angesagt. Mit „Krieg der Engel“ widmen sich Heike und Wolfgang Hohlbein einmal mehr der gern gelesenen Mär vom jungen Helden wider Willen, der in eine andere Welt hineingezogen wird.

Weiterlesen

„Lin Carters Xothic-Erzählungen gehören zu den fantasiereichsten und spannendsten Geschichten, die jemals zu H. P. Lovecrafts unheimlichen Mythos um die Großen Alten aus den Weiten des Alls geschrieben worden sind.“ verspricht der Text auf den Buchrückseite. Angesichts dieser Erwartungshaltung vermag der Inhalt des Buches nur zu enttäuschen.

Weiterlesen

In seinem Roman „Im Haus der Kröte“, der als 15. Publikation der Reihe „H. P. Lovecrafts Bibliothek des Schreckens“ erscheint, verwebt der Autor Richard L. Tierney zahlreiche Anspielungen auf Gottheiten und sagenumwobene Orte des Cthulhu-Mythos in einem neuzeitlichen Horror-Roman. So werden nur leicht verfremdete Namen wie der Meeresgott Kahuantaloa, Hasetur, die Ersten Götter oder Karakossa den meisten Lesern von Romanen des Cthulhu-Mythos bekannt vorkommen.

Weiterlesen

Der Roman „Die Farbe aus der Zeit“ ist mittlerweile das 14. Buch aus der beliebten Reihe schaurig-schöner Romankultur des Festa-Verlags. In Anlehnung an Lovecraft hat der Autor dabei die alte Geschichte „Die Farbe aus dem All“ (erstmals 1927 erschienen) des Schreckensautors aufgegriffen und geschickt fortgesetzt.

Weiterlesen