Rollenspiele - Weitere Systeme

Das erfolgreiche Tabletop-Franchise „Warhammer 40.000“ erfährt mit „Wrath & Glory“ die nächste Inkarnation als Rollenspiel. Ein neuer Lizenznehmer, Ulisses Spiele, will für frischen Wind in der finsteren Zukunft des 41. Jahrtausends sorgen. Mit dem Starterset liegt nun eine Einsteigerbox in deutscher Version vor.

Weiterlesen

Das „Chop-Shao Double Feature“ enthält zwei fertige Abenteuer für das Rollenspiel „New Hong Kong Story“. Beide sollten einen längeren Spielabend füllen und werden mit einer Ausstattung geliefert, die sich wirklich sehen lassen kann.

Weiterlesen

„Protektor“ ist mittlerweile nicht nur mehr nur ein Roman. Nein, das dazu passende Rollenspiel lädt Spieler dazu ein, selbst in die Rolle der „Monsterjäger mit Sockenschuss“ zu schlüpfen. Wie gelungen ist die Umsetzung?

Weiterlesen

„New Hong Kong Story“ ist ein Rollenspielregelwerk, mit dem man Hong-Kong-Action-Filme spielen kann. Es ist eine Indie-Produktion von einem echten Fan und bietet alles, was man braucht, um die Fäuste, Schwerter oder Kugeln fliegen zu lassen.

Weiterlesen

„Nach langem Krieg habt ihr die Schakale endlich zurückgeschlagen. Es bleibt euch ein ruhiges Jahr des Friedens, um euch zu erholen. Hier und heute habt ihr die Chance, euch gemeinsam etwas aufzubauen.“ Ein Teaser, der Großes verspricht, und das in der sogenannten „Kleinen Reihe“ des System-Matters-Verlags. Kann „Ein ruhiges Jahr“ sein Versprechen einlösen?

Weiterlesen

„Geh nicht in den Winterwald“ ist wohl das erfolgreichste Erzählspiel der sogenannten „Kleinen Reihe“ im System-Matters-Verlag. Mit „Verlorene Pfade“ löst der Verlag nun das zweite Versprechen aus der Vorfinanzierungsaktion ein und verlegt den Winterwald in europäische Gefilde.

Weiterlesen

„Symbaroum“ ist – nach dem Verlust der „Savage Worlds“-Lizenz – das neue Zugpferd des Prometheus-Games-Verlags. Das schwedische Erfolgsrollenspiel weiß definitiv mit opulenter Grafik zu überzeugen. Wie aber steht es um den Inhalt des Abenteuerbandes „Die Kupferkrone“? Wagen wir einen Blick.

Weiterlesen

„Ein Solo-Rollenspiel zum Briefeschreiben“, so der Untertitel des neuesten Streiches aus der „Kleinen Reihe“ des Verlags System-Matters mit dem seltsam anmutenden Titel „Quill“. Meine Neugier ist geweckt – worum handelt es sich hier genau?

Weiterlesen

Die bekanntesten Werke des englischen Fantasy-Autors J. R. R. Tolkien sind die Romane „Der Hobbit“ und „Der Herr der Ringe“. Beide spielen am Ende des Dritten Zeitalters auf der Fantasy-Welt Mittelerde mit einem Abstand von rund 60 fiktiven Jahren. Das ist in etwa der Zeitraum, den sich das Fantasy-Rollenspiel „Abenteuer in Mittelerde“ als Bühne für Szenarien nimmt. Es basiert auf den Regeln von „Dungeons & Dragons“ der 5. Edition gemäß der Open Game License (OGL). Es stellt eine Transformation der Regeln des Mittelerde-Rollenspiels „Der Eine Ring“ nach „D&D“ dar. Jetzt ist nach dem „Spielerhandbuch“ auch das „Spielleiterhandbuch“ erschienen.

Weiterlesen

Das vorliegende Spielerhandbuch von „Abenteuer in Mittelerde“ („AiM“), erschienen im Truant-Verlag, stellt eine Transformation der Spielregeln von „Der Eine Ring“ (Uhrwerk-Verlag) in der deutschen Übersetzung beziehungsweise „The One Ring“ (Cubicle 7) im englischsprachigen Original nach den Regeln von Rollenspiel-Urgestein „Dungeons & Dragons“ („D&D“) in der 5. Edition dar, gemäß den Leitlinien der Open Game License (OGL). Wie gut diese Übertragung gelungen ist und ob „AiM“ etwas taugt, kann man in dieser Rezension nachlesen.

Weiterlesen