Rollenspiele - Warhammer Fantasy

Überall mehren sich die Zeichen drohenden Unheils. Strenge Winter, Missernten, Überfälle und Kriege zehren an den Menschen des Imperiums. Gerüchte über den bevorstehenden Angriff einer Chaosarmee schüren die Angst in diesen dunklen Zeiten. Noch ist nicht alle Hoffnung verloren. Imperator Karl Franz schickt Boten zu alten Verbündeten und bereitet das Imperium auf die Gefahr aus dem Norden vor. Außerdem versammeln sich tapfere Abenteurer, um dem Imperium beizustehen.

Weiterlesen

Die Alte Welt ist ein gefährlicher Ort und jedem Abenteurer, der hier sein Glück sucht, sollte klar sein, dass seine Lebensspanne nicht sehr lang sein wird, wenn man sich zu ungestüm in die Schlachten stürzt und seinen Körper und Geist diesen Gefahren aussetzt.

Weiterlesen

Das Imperium ist ein gläubiges Land. Mit all dem Chaos um sie herum und ständigen Bedrohungen von außen, zieht es die Menschen in die Kirchen und zur Religion. Doch gibt es nicht nur einen Gott im Imperium, sondern viele verschiedene, und jeder hat seinen eigenen Arbeitsbereich.

Weiterlesen

Es gibt keine Skaven! So wie es auf der Rückseite dieses Buches steht, so sind auch die Einstellung der meisten Bewohner des Imperiums und die Aussage der Behörden. Skaven sind Gegenstand von Schauergeschichten, die Eltern ihren Kindern vor dem Schlafengehen erzählen. Oder?

Weiterlesen

Kurzgeschichten haben ihren festen Platz in der Welt der „Warhammer“-Romane. So begannen Gotrek und Felix ihre Abenteuer mit verschiedenen Kurzgeschichten, die im ersten Roman „Schicksalsgefährten“ zusammengefasst sind. Malus Darkblade hatte seinen ersten Auftritt in den Comics von „Warhammer Monthly“, ehe ihm von Lee und Abnett eine eigene Romanreihe gewidmet wurde, und selbst bei den alten Geschichten von Jack Yeovil gab es einen Kurzgeschichtenband. Auch erscheinen auf Englisch in regelmäßigen Abständen Bände, die sich dieser Erzählform widmen und es bisher noch nicht ins Deutsche geschafft haben.

Weiterlesen

„In den Schmieden Nulns“ ist der dritte und abschließende Teil der Einsteigerkampagne für das Fantasy-Rollenspiel „Warhammer“. Der Weg der Charaktere führt nach Nuln – in die Stadt, die auch als Pulverschmiede des Imperiums bezeichnet wird, da hier die gefährlichsten Waffen hergestellt werden. Und auch in dem Abenteuer ist einiges an Sprengstoff geboten...

Weiterlesen

Der Sturm des Chaos mag zwar überstanden sein, aber noch immer ist der faulige Atem des Chaos in der Alten Welt zu riechen. Neben der Bedrohung, die von außen auf das Imperium einwirkt, gibt es noch immer die Gefahr, die mitten im Reich besteht und wie ein drohender Schatten über Allem liegt. Es kann nicht lange dauern, bis das Imperium sich wieder einer großen Schlacht stellen muss. Aber biis dahin gibt es noch genügend Arbeit innerhalb der eigenen Grenzen.

Weiterlesen

„In den Türmen Altdorfs“ ist der zweite Teil der Kampagne über die „Wege der Verdammten“ für das Rollenspiel „Warhammer“. Wie schon im ersten Teil geht es um den nie enden wollenden Kampf gegen das Chaos..

Weiterlesen

Es ist noch Glut unter der Asche ist noch heiß und die Wunden, die der Ansturm der Truppen des geeinten Chaos’ schlug, heilen noch – doch Middenheim steht! Die Verteidiger haben die Chaoshorden zurückgeschlagen. Aber nicht alles steht zum Besten. Die Verderbnis nagt am Herzen der Stadt des Weißen Wolfes. Alles beginnt mit dem Auftrag, eine alte Ikone in den Tempel des Sigmar zu bringen. Doch schnell gipfelt dies in ein Abenteuer um Ketzerei, Mord und Verrat. „Aus der Asche Middenheims“ spielt nach den Ereignissen des Sturms des Chaos und beweist, dass die Anhänger der Mächte der Verderbnis noch lange nicht am Ende sind…

Weiterlesen

Nach dem Krieg gegen das Chaos im Jahre 2303 wurden unter der Herrschaft von Magnus dem Prächtigen durch den Hohen Elfenmagier Teclis in Altdorf die Magierakademien gegründet. Ab diesem Punkt sollte sich in magischer Sicht vieles im Imperium ändern.

Weiterlesen