Star Wars Sonderband 18: Imperium: Darklighter

Fans der klassischen „Star Wars“-Trilogie haben es heute nicht leicht. Die Prequels entpuppten sich bisher – je nach persönlicher Disposition – als totale oder zumindest gelinde Enttäuschung und auf dem Buchmarkt dominieren seit geraumer Zeit junge Jedi und die Yuzzhan Vong. Im Bereich galaktischer Bildergeschichten sieht es besser aus, seit Dark Horse die „Imperium“-Reihe gestartet hat, die auch vom deutschen Lizenznehmer Panini-Dino in schöner Regelmäßigkeit in heimische Comic-Shops gebracht wird. Nach „Hochverrat“ und einigen Einzelheften liegt nun der zweite Sonderband vor.

von Bernd Perplies

 

„Darklighter“ lautet der Titel des aus vier Einzelheften bestehenden Sammelbandes, und bereits das Cover verspricht feinste „Star Wars“-Unterhaltung. Biggs Darklighter ist der alte Kumpel von Luke Skywalker. In „Episode IV“ hatte er anfangs nur einen Gastauftritt: ein Kamerad von Tatooine, der es – im Gegensatz zu unserem Farmerjungen – zur Imperialen Akademie geschafft hat und später als Pilot in den Reihen der Allianz auftaucht, um in der Schlacht um den ersten Todesstern zu sterben. In der Special Edition wurde Biggs’ Part um ein kurzes Gespräch im X-Wing-Hangar von Yavin IV erweitert. Zu den kursierenden „deleted scenes“ gehörte außerdem eine Abschiedsszene auf Tatooine, in der Biggs nach seiner Akademiezeit nach Anchorhead zurückkehrt, Luke von seinen Plänen, zu desertieren, erzählt und ihm alles Gute für seine Zukunft wünscht.

Aus diesen „offiziellen“ Bits-and-Pieces haben Autor Paul Chadwick und Zeichner Doug Wheatley die grandiose Biographie eines bisher sträflich vernachlässigten Nebencharakters entworfen. Beginnend mit Biggs Leben als Skyhopper-Jockey auf Tatooine wird seine Zeit in der Akademie und dann als Erster Maat der „Rand Ecliptic“ verfolgt, die letztlich zum Aufbegehren gegen die Brutalität des Imperiums und zum Beitritt in die Allianz führt, für welche er eine Reihe wichtiger Aufträge erfüllt, bevor er als gleißender Ball aus Feuer über dem Todesstern vergeht.

Nett sind dabei nicht nur die regelmäßigen Seitenblicke auf die „klassische Filmhandlung“ sowie die Hinführung und Integrierung der bekannten Filmszenen in den größeren Comic-Plot, sondern auch die Verknüpfungen im Hintergrund, die das Universum erneut etwas dichter zusammenziehen – beispielsweise die Mission zur Eroberung eben der X-Wings, mit denen die Rebellen später gegen Tarkins Vernichtungsmaschine antreten. Es ist eine große Stärke mancher Bücher und Comics, die Begebenheiten der Filme zu nehmen und ihnen eine zusätzliche Dimension zu verleihen – und „Darklighter“ gehört definitiv in diese Kategorie von Werken.

Wirklich hervorragend ist Wheatleys Federführung. Entlasst alle anderen Zeichner! Dieser Mann sollte die „Imperium“-Reihe alleinig illustrieren. Seit einer halben Ewigkeit habe ich nicht mehr so detaillierte (und „filmische“) Bilder gesehen. Die Gesichter der Helden und Schurken sind ausgesprochen gut getroffen, die Hintergründe, Fahrzeuge und Jagdmaschinen mit viel Liebe und Können für Detail und Proportion umgesetzt und selbst die Sturmtruppen – in vielen Comics deformierte weiße Knautschgestalten – sehen so „echt“ aus wie seit den Tagen von Goodwin/Williamson (der alten „Star Wars Classic“-Reihe des Feest-Verlages) nicht mehr. Ich wünsche mir echt mehr Comics aus der Feder dieses Mannes!

Fazit: Genial! Perfekt! Ein Millionentreffer, um mit in den Worten Han Solos zu sagen! Die Story ist klasse, die ausführliche Charakterzeichnung der Biggs-Darklighter-Gestalt interessant und glaubwürdig, die graphische Umsetzung erste Sahne und abgesehen von all diesen positiven Aspekten spielt der Comic auch noch in der guten alten „Rebellion“-Era. Haben manche Bände der „Imperium“-Reihe auch den zweifelhaften Charme rasch geskribbelter Einheitsware, hat „Darklighter“ echte „Graphic Novel“-Qualitäten (im besten Sinne des Wortes). Bitte mehr davon!


Star Wars Sonderband 18: Darklighter
Comic
Doug Wheatley, Paul Chadwick
Dino Entertainment 2004
ISBN: 389748725X
100 S., Softcover, deutsch
Preis: EUR 9,95

bei amazon.de bestellen