Star Wars Comic-Kollektion 61: Die Jagd nach Aurra Sing

Der 61. Band der „Star Wars Comic-Kollektion“ beinhaltet zwei von einander unabhängige Geschichten aus dem erweiterten Universum. Einmal geht es um die Kopfgeldjägerin Aurra Sing, das andere Mal um einen Sturmtruppler.

von Morgath

Aurra Sing war einst die Padawan-Schülerin der Dunklen Frau, die für ihre harten Ausbildungsmethoden bekannt war. Sie hätte eine Jedi werden soll, doch sie geriet auf die falsche Bahn. Heute ist sie eine gefährliche Kopfgeldjägerin, die sogar Jagd auf Jedi macht. Das ist dem Jedi-Orden natürlich ein Dorn im Auge, weswegen er drei Jedi ausschickt, um Aurra Sing zu fassen. Derweil erhält Aurra Sing einen brisanten Auftrag: Sie soll ihre einstige Meisterin töten. Einen Auftrag, den sie nur zu gerne annimmt. Und nebenbei noch ein paar andere Jedi zu töten, ist ihr ebenfalls mehr als willkommen …

„Die Jagd nach Aurra Sing“ ist eine spannende und aktiongeladene Geschichte, bei der man bis zum Ende nie genau weiß, wer Jäger und wer Gejagter ist. Ein wenig schade ist allerdings, dass der Leser zu wenig über Aurra Sings Hintergrund erfährt. So bleibt beispielsweise offen, warum Aurra Sing einen solchen Hass auf die Jedi entwickelt hat.

Die zweite und deutlich kürzere Geschichte „Verrat auf dem Todesstern“ erzählt vom Sturmtruppler TK-622 kurz vor der Schlacht von Yavin. TK-622 ist ein loyaler Soldat des Imperiums und handelt stets im Glauben, dass es ohne das Imperium kein Recht und keine Ordnung in der Galaxy geben würde. Die Rebellen sieht er als Störenfriede des Friedens an. Doch eines Tages wird er mit einer anderen Sichtweise konfrontiert.

Die zweite Geschichte wartet mit einer ungewohnten Perspektive auf, aber trotz des anbahnenden Gewissenkonflikts, nimmt die Geschichte nie so recht Fahrt auf. Auch das Ende ist wenig spektakulär.  

Der Comic ist in der „Star Wars Comic-Kollektion“ erschienen, also in einem schönen Hardcover zum günstigen Preis von 13,99 Euro zu erwerben. Zeichnerisch wurden beide Geschichten angemessen umgesetzt.  

Fazit: Der vorliegende Comic erzählt zwei Geschichten aus dem „Star Wars“-Universum, weit weg vom Hauptkanon. Weder geht es um wichtige Ereignisse aus den Filmen, noch kommen darin bekannte Personen vor. Da die Geschichte um Aurra Sing spannend ist, werden die „Alles-Leser“ nicht enttäuscht sein. Wer der „Comic-Kollektion“ nur gelegentlich einen Besuch abstattet, kann diesen Band aber getrost auslassen.  

Star Wars Comic-Kollektion 61: Die Jagd nach Aurra Sing
Comic
Timothy Truman, Jeremy Barlow, Davidé Fabbri, Patrick Blaine
Panini Comics 2019
ISBN: 978-3-7416-1042-4
120 S., Hardcover, deutsch
Preis: EUR 13,99

bei amazon.de bestellen