Liber Cantiones

Wer FanPros wuchtigste Messeneuheit auf den „Internationalen Spieltagen SPIEL ’04“ in Essen nicht bewundern konnte, dem sei der ‚magische Backstein’ hiermit vorgestellt und ans Herz gelegt: Der blutrote „Liber Cantiones“ ist als ultimative Spruch- und Ritualsammlung eine Sonderausgabe des Bandes, der in der Box „Zauberei und Hexenwerk“ zu finden ist. Aber was wäre eine besondere Edition, was wäre FanPro ohne ein paar kleine aber feine Details?

von Jorge C. Kafka

 

Der „Liber Cantiones“ ist ein 368 Seiten starkes Zauberbuch in einem roten Kunstledereinband mit goldenem Prägedruck. Es besitzt außerdem ein schwarzes und ein rotes Lesebändchen; Die Seite sind vernäht und nicht geklebt. Auf gelblichem, leicht rauen Papier sind alle Texte in dunkelbrauner und alle Namen der Zauberformeln in dunkelroter Druckfarbe zu lesen. Die Ausgabe enthält alle Aventurischen Zauberformeln nach dem Alphabet sortiert und alle Rituale der magischen Traditionen wie zum Beispiel die der Druiden und Geoden, die Elfenlieder, die Hexenflüche und Vertrautenzauber, aber auch die Stabzauber oder die Techniken um die Kristallkugel und vieles mehr. Die beiden Anhänge beinhalten zwei Übersichten: In der ersten sind die Zaubersprüche nach Merkmalen sortiert (von Antimagie bis Verständigung), in der zweiten sind die Zaubersprüche noch einmal alphabetisch mit den notwendigen Eigenschaftsproben, dem Komplexitätsgrad und der Seitenzahl aufgelistet.

Jetzt fragt sich der chronisch geldknappe DSA-Fan, worin sich diese aufwendige Einzelausgabe denn vom „Liber Cantiones“ in der Box unterscheidet? Und ob eventuell hinter dieser Neuerscheinung nur schiere Geldmacherei steckt?! Inhaltlich wurden gegenüber dem „Liber Cantiones“ aus der Box „Zauberei und Hexenwerk“ abgewogene Änderungen und Neuerungen vorgenommen und kleinere Errata eingefügt. Außerdem ist der ‚magische Backstein’ ja um die Rituale der verschiedenen Traditionen (Stab- und Dolchzauber, Hexenflüche, Zaubertänze etc.) ergänzt. Die Vorteile für die Spielergemeinde liegen wortwörtlich auf der Hand: Das Buch ist recht griffig und übersichtlich, es ist aufgrund der qualitätsbewussten Herstellung sehr robust verarbeitet. Außerdem erspart es dem Spieler den Kauf der Box, sofern er nur Zugriff auf die Zaubersprüche und oben erwähnte Extras haben möchte, weil er z.B. einen Magier, eine Hexe oder einen Druiden als Charakter spielt. Da das verwendete Papier und die Bindung eben nicht für eine billige Buchherstellung aus dem fernen Osten sprechen, sondern der „Liber Cantiones“ in Deutschland hergestellt wird, kann man am Preis von 35,- Euro für die rote Kunstlederausgabe auch nicht wirklich meckern. Wem der Band zu wenig ist, soll sich eben die Box kaufen. Wem der „Liber Cantiones“ der Box zu unhandlich, nicht übersichtlich genug und vom vielen Blättern schon zu sehr zerfleddert ist, sollte wiederum beim ‚magischen Backstein’ zugreifen.

Wer auf den „Internationalen Spieltagen SPIEL ’04“ in Essen zu Besuch war, konnte aber noch ganz andere Varianten des „Liber Cantiones“ bestaunen! Denn den Band gibt es für das prall gefüllte Geldsäckel noch in unterschiedlichen Luxusversionen! Diese werden alle nur auf Vorbestellung angefertigt, sodass hier mit Wartezeiten von sechs bis acht Wochen zu rechnen ist. Allerdings geht laut FanPro keine der Varianten in den normalen Buch- oder Spielehandel. Diese sind exklusiv über den F-SHOP zu bekommen: www.f-shop.de

Von welchen geheimnisvollen Varianten schreibt der Kerl denn nun? Also, Variante 1 hat anstelle des Kunstledereinbandes einen Umschlag aus braunem Leder mit ‚einfachen’ Messing-Buchecken und einem Schnürverschluss, außerdem ist der Inhalt auf einem besonders dicken, pergamentartigen Papier gedruckt. Dieses Sammlerstück kostet 150,- Euro. Wer es noch einen Tick edler haben will, kann sich für Variante 2 entscheiden: Die Ausführung entspricht der Variante 1, doch sind die Buchecken aufwändiger ornamentiert und das Buch ziert eine metallene Buchschließe. Der Clou ist jedoch das so genannte „Vorsatzblatt“, das in das Buch eingearbeitet wird. Dessen Text kann der Käufer selbst bestimmen, sodass es also möglich ist, das Buch beispielsweise als persönliches Exemplar seines Lieblingsmagiers oder seiner Lieblingshexe zu kennzeichnen. Die verwendeten Materialien verlangen aber einen entsprechenden Verkaufspreis pro Buch: 250,- Euro.

Für den Hardcore-DSAler und Buchfetischisten (wie mich!) gibt es auch noch die Möglichkeit, ein Buch ganz nach eigenen Wünschen anfertigen zu lassen! Das Innenleben entspricht zwar dem der Varianten 1 und 2, ABER alles weitere kann man frei entscheiden. So wäre es zum Beispiel möglich, die Seiten künstlich altern zu lassen, das Buch in einen Holzumschlag fassen zu lassen, diesen mit Metallbeschlägen eigener Wahl samt Gravuren nach Wunsch ausstatten und es mit einer dicken Metallschließe versehen zu lassen! Der Preisrahmen eines solchen Exemplars liegt je nach Ausstattung bei 333,- Euro (schlicht), 444,- Euro (edel) und 666,- Euro (luxuriös) Diese limitierte Luxusausgabe wird in einer Gesamtauflage von 11 mal 11 (121) Exemplaren gefertigt. Erhältlich sind diese ‚persönlichen Zauberbücher’ nicht über den F-SHOP, sondern ausschließlich direkt beim Buchveredler Jörg Schröder. Wer Interesse hat, sollte mal seine Website www.jf-artworks.de besuchen, dort findet er neben den entsprechenden Kontaktdaten ( mail@jf-artworks.de) einige ausgezeichnete Beispiele des Künstlers weiterer veredelter Buch- beziehungsweise Comicausgaben.

Fazit: Ob in der im Buch-/Spiele-/Versandhandel erhältlichen Variante oder in einer eines echten Magiekundigen würdigen ultimativen Luxusvariante, der „Liber Cantiones“ ist eine sinnvolle Ergänzung neben den üblichen Regelwerken und Boxen für das DSA-Universum. Kein Muss für den Gelegenheitsspieler und schon gar nicht für den Spieler, der eigentlich immer nur die Fantasy-Variante von Han Solo spielt... Dass übrigens alle drei Varianten mehr als die übliche Lieferfrist beanspruchen, versteht sich von selbst. Aber wer wartet nicht gerne ein paar Tage länger auf das EIGENE Zauberbuch?

Liber Cantiones Quellenbuch Florian Don-Schauen, Thomas Römer, Anton Weste Fantasy Productions 2004 ISBN: 3-8906-4298-5 368 Seiten, Hardcover (16 x 24 cm), deutsch Preis: EUR 35,00 bei amazon.de bestellen

Links:

 

www.jf-artworks.de