Comics

Die zwischen 1988 und 1996 bei DC/Vertigo veröffentlichte Serie „Sandman“ trug neben den Graphic Novels von Frank Miller und Alan Moore maßgeblich dazu bei, dass Comics verstärkt als Literatur jenseits gängiger Genre-Konventionen wahrgenommen wurden. 2003 widmete sich Gaiman, unterstützt von prominenten Gastzeichnern wie Dave McKean („Arkham Asylum“) und Bill Sienkiewicz („Elektra – Assassin“), erneut dem Herrscher der Träume und seinen Geschwistern. Als unsterbliche Ewige personifizieren sie grundlegende Erfahrungen der menschlichen Existenz: Tod, Begierde, Verzweiflung, Delirium, Schicksal und Zerstörung. Der Sammelband „Ewige Nächte“ widmet jedem von ihnen eine eigene Geschichte.

Weiterlesen

Der Vorteil eines Rollenspiel- und Comicladens, im Vergleich zum Online-Shop, ist ganz definitiv der, dass man die ausgedehnte Möglichkeit zum Stöbern und Schmöckern hat. Und so bin ich unlängst auf der Suche nach ein paar interessanten Quellbüchern auf diese kleine unterhaltsame Comic-Perle gestossen: „Battle Pope 1: Genesis“!

Weiterlesen

Vor einigen Jahrhunderten kehrten die Götter von Krynn den Menschen den Rücken und verließen die Welt. Dies hatte katastrophale Auswirkung: Erdbeben, Seuchen und Hungernöte verwüsteten das Land und veränderten das Antlitz der Erde. Eine Zeit der Verzweiflung, der Dunkelheit und des Misstrauens brach an. Jetzt predigen religiöse Fanatiker den Glauben an falsche Götter und säen damit Neid und Missgunst in die Herzen der Menschen. Und dann kehrt auch noch die dunkle Königin zurück und überzieht das Land mit Krieg. Es ist eine Zeit der Finsternis. Und doch gibt es Hoffnung.

Weiterlesen

Das Universum der Drachenlanze ist eine der bekanntesten „(A)D&D“-Welten. Zum Ende des letzten Jahrtausends sind zahlreiche Romane und Rollenspielpublikationen erschienen, welche die Leser in ihren Bann gezogen haben und von heroischen Taten träumen ließen. „Die Legende um Huma“ war nur eine davon. Und diese liegt nun als Comic-Adaption von Panini Comics vor.

Weiterlesen

Das Treiben so genannter Superhelden ist uns heutzutage so geläufig, dass wir kaum hinterfragen, was uns Blockbuster-Filme oder Comic-Reihen da eigentlich tatsächlich vorsetzen. Nur in Parodien, wie dem Animationsfilm „Die Unglaublichen“, wird mal thematisiert, was etwa für ein Kollateralschaden bei der Jagd nach Superschurken entsteht, und dort soll es natürlich ein Gag sein. Von einem, der Superkräfte fand, damit aber nicht glücklich wurde, erzählt „Ex Machina“.

Weiterlesen

Tagsüber erscheint die ehemalige Bergbausiedlung Silent Hill als menschenverlassene Geisterstadt. Doch sobald die Nacht hereinbricht, verwandelt sie sich in einen surrealen Albtraum, geprägt von verdrängter Schuld und unheimlichen Dämonen. Diese an die Grafiken des Schweizer Künstlers H. R. Giger ("Alien") und die jenseitigen Schrecken des Schriftstellers H. P. Lovecraft erinnernde Zwischenwelt dient nach einer erfolgreichen Serie von Videospielen und einem Kinofilm nun auch als Schauplatz für eine neue Comic-Reihe.

Weiterlesen

Der dritte Band der Comic-Adaption der Dunkelelfen-Saga hat glücklicherweise nicht lange auf sich warten lassen. Die frühen Abenteuer von Drizzt Do’Urden, von seiner Geburt im finsteren Menzoberranzan bis zu seiner Ankunft im eisigen Zehn-Städte, wo er erstmals dauerhaft Geborgenheit findet, liegen damit vollständig bebildert vor.

Weiterlesen

Als Alternative zu den mittlerweile weitgehend ausgereizten Ereignissen um die „Star Wars“-Prequels begibt sich die neue Comic-Reihe „Knights of the Old Republic“ noch weiter zurück in die Vergangenheit der bekannten, weit entfernten Galaxis. Kurz nach den mandalorianischen Kriegen gerät ein junger Jedi-Padawan in das tödliche Intrigennetz seiner durch eine Vision geblendeten Meister.

Weiterlesen

Mittlerweile ist die 24 nicht nur als Ziffer zwischen der 23 und der 25 bekannt, sondern auch als Emblem einer originellen US-amerikanischen Fernsehserie, die geschickt Elemente des Thrillers mit Actioneinlagen und dramatischen Handlungsverläufen mischt. Jede Staffel der Serie besteht aus 24 Episoden, die jeweils eine Stunde des gleichen Tages im Leben des Bundesagenten Jack Bauer, gespielt von Kiefer Sutherland, zeigen. Passend zur Deutschlandpremiere der 5. Serienstaffel erscheint beim Comic-Verlag Cross Cult ein Sammelband mit allen bis dato in den USA veröffentlichten Comic-Abenteuern in deutscher Übersetzung.

Weiterlesen

Nach dem phantastischen ersten „Conan“-Band von Busiek, Nord und Yeates war ich natürlich gespannt, ob der zweite Band den gehobenen Standard von „Die Tochter des Frostriesen und andere Geschichten“ halten würde. Verdient hätte es ja die 30er-Jahre-Kult-Figur des texanischen Autors Robert E. Howard allemal. Denn lang genug war es still um die Comic-Figur Conan gewesen.

Weiterlesen