Brettspiele - Familienspiele

Mit einem tiefen Seufzer lehnt sich El Presidente in seinem Sessel zurück und begutachtet mit gramgebeugter Miene die acht Geldscheine in seiner Hand. Die Regierungsverantwortung lastet schwer auf seine Schultern, und man sieht ihm die vergangenen Spielrunden voller Attentate und Intrigen an. In bester corleonischer Manier erklingt dann seine Stimme: „Hach. Das Jahr hart, die Amerikaner geizig, was soll ich da noch machen? Was, eh? Der Haushalt ist eine Katastrophe, es bleibt uns nur, auf bessere Zeiten zu hoffen.“

Weiterlesen

Im fruchtbaren Zweistromland zwischen Euphrat und Tigris liegt die Wiege der menschlichen Zivilisation. Bis zu vier Dynastien kämpfen um die Kontrolle über die pulsierendste Kultur. Es werden Städte und Tempel gebaut, um die Vorherrschaft zu sichern. Doch auch bewaffnete Konflikte mit den Nachbarn können die Machtstrukturen verändern.

Weiterlesen

Ein spannender und flotter Alchemistenwettstreit ist das Thema dieses Brettspieles aus dem Hause Amigo. Bis zu fünf Spieler mischen in bester Miraculix-Manier Spinnen, Schlangengift, Trollaugen, Vogelbein und Zauberpilze, um am Ende als findigster Alchemistenadept ins Ziel zu gehen.

Weiterlesen

In den dunklen Gassen Bagdads findet ein spannender Wettkampf statt. Bis zu vier Spieler schicken ihre Schergen auf die Jagd nach Schatztruhen, um sich als größter Dieb von Bagdad zu beweisen. Doch nicht nur die Diebe wollen in die richtigen Paläste auf Schatzsuche geschickt werden, viel wichtiger ist fast noch, dass auch die richtigen Wächter davor stehen...

Weiterlesen

Mit „Colosseum“ ist ein weiteres, sehr schön ausgestattetes Spiel bei Days of Wonder erschienen. Nach dem gelungenen Ausflug in dem Bereich Fantasy mit dem Spiel „BattleLore“ wird der Spieler nun in die Antike versetzt. Man spielt einen römischen Impresario, der mit großen Veranstaltungen versucht, die meisten Zuschauer in die Arena zu locken.

Weiterlesen

Nach dem herausragenden Erfolg von „Der Palast von Alhambra“ ist es nur logisch, dass die hungrige Spielergemeinde in regelmäßigen Abständen mit Erweiterungen und Ablegern versorgt wird. Zum Spiel des Jahres 2003 liegt jetzt beides in einem vor. „Alhambra – Das Würfelspiel“ ist sowohl als eigenständiges Spiel, als auch als Erweiterungsmodul für das preisgekrönte Mutterspiel verwendbar.

Weiterlesen

Pyramidenbau als Zeitvertreib. In „Gizeh“, einem kleinen, schnellen und einfachen Brettspiel aus dem Hause Pegasus, treten bis zu sechs Pyramidenbauer gegeneinander an und versuchen die höchsten, besten und am meisten mit Schätzen beladenen Pyramiden zu bauen. Dafür gibt es Punkte und wer am Ende einer 10- bis 30-minütigen Runde die meisten davon besitzt, hat gewonnen.

Weiterlesen

Als Gott zu Beginn der Zeitrechnung gilt es, Kontinente und Inselreiche aus dem Nichts zu erheben, mit Kulturen und Volksstämmen zu besiedeln und diese mit Reichtümern, Nahrungsmitteln und Kriegsmaterial zu versorgen, um so die Herrschaft über sie zu erringen. Doch Vorsicht, jederzeit können ganze Kontinente ihre Gestalt ändern und mit ihnen Kulturen untergehen.

Weiterlesen

Um dem allgegenwärtigen Lärm und dem Bratwurstduft auf dem Jahrmarkt zu entgehen, entschließen Sie sich zu einer Fahrt mit der Geisterbahn. Aber bald schon dämmert es Ihnen, dass das keine so gute Idee war. Denn wie Ihre Mitfahrer sind Sie gefangen – gefangen in der Geisterbahn!

Weiterlesen

Allein der Titel „Spiel des Jahres 2005“ ist schon aussagekräftig genug. Und Thomas Lieschings „Niagara“ hat diesen mit vollem Recht im ausklingenden Jahre für sich beanspruchen können. Auf einem sich in ständiger Bewegung befindendem, linearen Spielplan, den Fluten des Niagara River, kämpfen sich die Spieler mit Kanus auf und ab, um an seinen Ufern Edelsteine zu sammeln.

Weiterlesen