Brettspiele

Im Westen die Berge, im Osten ein Wald, dazwischen eine fruchtbare Ebene, die von einem Fluss durchzogen wird – neues Land, das darauf wartet, von uns besiedelt zu werden. „My City“ aus dem Hause Kosmos ist nicht nur ein Legacy-Spiel, sondern kann mit Autor Reiner Knizia und Illustrator Michael Menzel auch eine illustre Herkunft aufweisen.

Weiterlesen

Nach dem erfolgreichen „Detective“ ist im September 2020 mit „Detecitve – Erste Fälle“ ein vereinfachter, aber weiterhin anspruchsvoller Ableger erschienen. Dieses ebenfalls kooperative Brettspiel funktioniert eigenständig und bietet drei neue, in sich abgeschlossene Fälle.

Weiterlesen

Die magischen Signalfeuer sind erloschen. Die Dunkelheit herrscht über das Land. Um ein „Bonfire“ wieder zu entfachen, bedarf es der Hilfe der Hüterinnen des Lichts. Doch diese leben in Abgeschiedenheit auf den fernen Inseln. Mit einem Boot reisen wir zu ihnen und bringen sie zurück, damit sie durch ihre Prozessionen die Feuer erneut entfachen und die Dunkelheit aus der Welt vertreiben.

Weiterlesen

Es ist nicht leicht, der Vorsteher eines kleinen Dorfes zu sein, vor allem dann nicht, wenn aus allen umgebenden Wälder Skelette schlurfen, um den Turm und die Hütten der kleinen Gemeinde niederzureißen. Zum Glück hat man noch ein paar Fallen auf Lager und einen regelrecht unverwüstlichen Dorfhelden. Willkommen bei „Bad Bones“, dem neuen Tower-Defense-Spiel von Pegasus Spiele.

Weiterlesen

Noch vor einem Jahr wurden Austellungen organisiert und die Massen begeistert. Heute schauen wir uns die Arbeit der Monsterjäger genauer an. Schnappt eure Fallen, verstärkt die Käfige, putzt die Schuhe und auf geht’s.

Weiterlesen

Eine atemberaubende Insel taucht vor unseren Augen auf. Schon nach dem ersten Landgang ist klar, dass uns diese Insel nicht mehr loslassen wird. Getauft wird die Insel nach dem Schiffshund Cooper, der sie als erstes erschnuppert hatte. Eine unbekannte Welt, Reichtümer und Ruhm warten auf uns. Also: Willkommen auf Cooper Island! Bis zu vier Spieler landen mit jeweils zwei Schiffen und einem Trupp Arbeitern an einer der Halbinseln an, um „Cooper Island“ zu erkunden und zu besiedeln.

Weiterlesen

Eine Erweiterung, die genauso viel oder gar mehr kostet als das Grundspiel? Außer bei der Erweiterung zu „Spirit Island“ ist mir so ein Fall noch nicht untergekommen. Es mag ja eine Menge in der Box sein, aber ob sich eine Anschaffung wirklich lohnt, habe ich mir näher angesehen.

Weiterlesen

Nachdem der Wohnraum in den kleinen Dörfern von „Tiny Towns“ zur Neige geht, haben sich die Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner aufgemacht, neue Behausungen zu suchen. Beim Buddeln in einem Hügel wurde ein glänzendes Metall entdeckt. Eigentlich ist es wertlos und ohne Nutzen, dennoch will es gesammelt werden. Gepresst in Münzen, welche als „Quercs“ bezeichnet werden, kann man dafür jegliche Ressource erhalten. Alternativ erlangt man durch das schöne Erz Ruhm und wird von den anderen Wesen beneidet. Nur wer diese neue Ressource zur richtigen Zeit sammelt oder ausgibt, kann die ruhmreichste Stadt errichten.

Weiterlesen

Letztes Jahr zur SPIEL in Essen (da war die Welt noch in Ordnung) durften Mythos-Fans erleben, dass selbst der Tod nicht unsterblich ist. Große Alte – kosmische Schrecken, die einst der Horror-Schriftsteller H. P. Lovecraft in seinen „Cthulhu“-Geschichten ersann – wurden mit Messer und Schrotflinte am Übertritt in unsere Realität gehindert. Doch nicht selten mussten ihre menschlichen Widersacher diesen Heldenakt mit Leben und geistiger Gesundheit bezahlen. In „Staffel 2“ der Pulp-Abenteuer erhält das Grundspiel Nachschub – in jeder Hinsicht.

Weiterlesen

Die Bomben sind gefallen, doch in 500 Metern Tiefe liegt euer Vault, eine fröhliche und florierende Gemeinde – zumindest bis zum plötzlichen Ableben eures Aufsehers. Jetzt ist es an euch, für Sicherheit und Produktivität zu sorgen und eure Bewohner glücklich zu machen. Denn wer die Wahl zum neuen Aufseher gewinnen will, braucht die höchste Zufriedenheit.

Weiterlesen