Romane - Horror/Mystery

Auch als Nekromant muss man in der neuen Zeit über die Runden kommen. Warum dann nicht als Söldner, einem Job, wo man nicht viele Fragen stellen muss, jedoch gut entlohnt wird? – Dumm nur, wenn der angenommene Job eine Nummer zu groß ist, man plötzlich zwischen allen Fronten steht und einem jeder nach dem Leben trachtet.

Weiterlesen

Der neue Roman der „Monster Hunter“-Reihe stellt Agent Franks in den Mittelpunkt. In einer spannenden Jagd geht es dieses Mal um die Wahrheit, himmlische Gerechtigkeit und selbstverständlich die Rettung der Erde. Kleiner muss es auch nicht sein, denn Franks ist zwar nicht einer der Großen Alten, dafür jedoch groß und alt und fuchsteufelswild.

Weiterlesen

MHI darf sich im neuesten Abenteuer direkt mit allen anderen Monsterjägern messen. Die Belohnung: 10 Millionen Dollar. Doch schnell wird klar, dass der Feind viel gefährlicher als erwartet ist und die Gefahr nur abgewendet werden kann, falls alle zusammenarbeiten. Tja, und dann ist da noch der große Unbekannte Auftraggeber, der seine ganz eigenen Vorstellungen und Pläne mit den Monsterjägern hat …

Weiterlesen

Wenn Leute lange im Geschäft sind, spricht man von alten Hasen. Bei den Monster Hunter International ist aber bekanntlich vieles anders. Wäre auch Quatsch, einen Werwolf als Hasen zu bezeichnen. In jungen Jahren verflucht, hat Earl Harbinger es geschafft, seine andere Seite zu bezähmen und in etwas Gutes zu verwandeln. Bis jetzt, knapp 100 Jahre später.

Weiterlesen

„Wie wäre es heute mit mexikanisch?“ – Klingt lecker, würde das nicht ein Vampir im Gefängnis von Tijira fragen und an etwas ganz anderes denken. Auf der anderen Seite der Zelle sieht sich MHI und vor allem Owen Pitt einer persönlichen Vendetta gegenüber, die ihm alles abverlangt, was seine Schießprügel hergeben, und bei der (selbstverständlich) sogar die Welt auf dem Spiel steht.

Weiterlesen

Nach einem Kampf mit einem Werwolf stellt sich Owen Pitt die Frage, ob das Leben als Buchalter noch immer das Richtige für ihn ist. Glücklicherweise wird er auch gleich von den Monsterjägern angesprochen und entscheidet sich, für sie zu arbeiten. Die Regierung hatte ebenso ein Auge auf ihn geworfen, aber er auf seine Anwerberin von Monster Hunter International.

Weiterlesen

Seit er 1939 in Ausgabe 27 des Comic-Magazins „Detective Comics“ erstmals in Erscheinung trat, hat Batman Bruce Wayne, der Mitternachtsdetektiv, der Dunkle Ritter, bereits viel erlebt und erlitten. Er musste zusehen, wie Batgirl Barbara Gordon vom Joker rollstuhlreif geschossen wurde („The Killing Joke“), bekam von Bane das Rückgrat gebrochen („Knightfall“), er sah Geliebte sterben und Freunde zu Feinden werden. Sein letzter Rettungsanker mag da manchmal der Gedanke an seine ermordeten Eltern gewesen sein, insbesondere an das Vorbild seines Vaters, eines wahrhaft guten Mannes. In „Wayne of Gotham“ bekommt dieses Marmorstandbild jetzt Risse.

Weiterlesen

Ein Yeti im Supermarkt, der kein Vanille-Eis mag. Ein Kerl, der täglich seine Farbe und damit seine Superkraft ändert. Feuer speiende Katzen, ein interdimensionaler Papier-Gnom, ein Sukkubus, für den Sex bloß noch lästige Pflicht ist – und dazwischen ein paar ganz normale Menschen, deren Gehirne all diese Ereignisse am liebsten sofort wieder vergessen würden. Willkommen bei A. Lee Martinez’ „Monsterkontrolle“, einem Ausflug der etwas anderen Art ins Amerika der kleinen Leute.

Weiterlesen

Er ist der einzige praktizierende Magier, den man auch im Telefonbuch von Chicago findet: Harry Blackstone Copperfield Dresden, ein Privatermittler in paranormalen Dingen, eine Art eigenbrötlerischer Ghostbuster. Chronisch pleite, immer ein wenig versifft und zusammen mit einem fetten Kater und einem Geist namens Bob in einem Kellerloch hausend, stellt er den Traum aller Maiden in Not und den Albtraum aller finsteren Gesellen dar – sozusagen.

Weiterlesen

Jedem Bewohner Faeries wurde als Kind die Gruselgeschichte von Blind Michael erzählt, der mit seiner Schar in Vollmondnächten als Kinderdieb über die Hügel von Berkley jagt. Dumm nur, wenn allzu real die Kinder von October Days Freunden entführt werden und alles auf diese Legendengestalt als Übeltäter hindeutet. Aber gibt es jemanden, der sich freiwillig mit einem Erstgeborenen anlegt? Auftritt: Ritter Toby.

Weiterlesen