Rollenspiele - Shadowrun 5

Im Jahr 1989 war das Jahr 2011 noch sehr weit weg. Im Jahr 2050, in der die erste Edition von „Shadowrun“ zu spielen begann, war es allerdings bereits lange Vergangenheit – und die Welt eine andere. Seitdem sind sowohl in der Spielwelt als auch in der unseren viele Jahre vergangen. Mit „2050“ erscheint nun ein Rückblick auf die 1. für die 5. Edition: Wie war das damals noch mit der Matrix?

Weiterlesen

Jahrelang herrschte bedauerliche Ruhe auf dem Markt der „Shadowrun“-Romane, und das, obwohl das Rollenspiel floriert wie eh und je. Doch dann begann Catalyst Games 2015, neue Geschichten zu veröffentlichen, und 2017 zog Pegasus Spiele mit deutschen Übersetzungen nach. „Ein ganz normaler Auftrag“ von Genre-Veteran Mel Odom ist hierzulande als zweites Buch erschienen und stellt einen bemerkenswerten Gegensatz zum ersten Band der Reihe, „Für alle Fälle Kincaid“, dar.

Weiterlesen

Magie ist Macht. Wer über Macht verfügt, ist gefährlich. Daher werden andere diese Macht mit Misstrauen betrachten oder versuchen, sie für sich auszunutzen. Magie ist gefährlich. Daher werden andere versuchen, diese Magie aufzuhalten. Und wer die Magie benutzt, um Macht zu gewinnen, ist durch diese Macht selbst in Gefahr. Um mit der Gabe zu leben und zu überleben, muss man also mehr können und wissen als andere, immer mehr – selbst wenn dieses Wissen verboten sein sollte ...

Weiterlesen

„Alles hat seinen Preis.“ Unter diesem Motto stand das 2014 erschienene, 492 Seiten starke, Din-A4-Hardcover-Grundregelwerk für die 5. Edition von „Shadowrun“. Und der Preis für dieses Buch war mit nicht mal 20,- Euro verdammt günstig. Doch Pegasus Spiele setzt noch einen drauf! Mit den „Taschenbuch“-Versionen kommt das preisgünstige Regelwerk zum Mitnehmen.

Weiterlesen

Explosionen. Schüsse. Das Aufheulen von Motoren. Verfolgungsjagden durch die Innenstadt. All dies gehört zu „Shadowrun“ und lässt das Herz so manchen Spielers höher schlagen. Doch es gibt mehr als einen Weg, an die Ziele zu kommen, die Mr. Johnson vorgegeben hat. Im neuen Quellenband „Mit Tricks und Finesse“ geht es darum, die Welt für sich arbeiten zu lassen anstatt gegen sie zu kämpfen – mit ein wenig Betrug, einem Haufen fauler Tricks und einem überzeugenden Lächeln.

Weiterlesen

Viele Bewohner der Sechsten Welt verbringen ihr ganzes Leben im Schatten großer Ereignisse. Sie erinnern sich an den Crash 2.0 von '64, lesen vom Krieg der Drachen, setzen sich ein Bild von der KFS-Krise zusammen. Ein Erdbeben, das ein geografisch begrenztes Gebiet plötzlich heftig erschüttert und dann ebenso plötzlich verschwindet, mag sich da außer für direkt Betroffene und Geologen nicht besonders welterschütternd ausnehmen. Doch das Tor, das sich damit geöffnet hat, wird viele Leben nachhaltig beeinflußen – auf beiden Seiten ...

Weiterlesen

Zum Start des neuen Tarot-Zyklus wirft „Die Karten des Schicksals“ ein Schlaglicht auf viele Leben, die von den Karten berührt wurden. Erfolgreiche Runs und leidvolle Niederlagen, Ruhm und Erfolg oder gnadenloser Untergang, Geheimnisse im eigenen Leben oder die Aufdeckung verwirrender Verschwörungen: Taucht eine Tarot-Karte im Leben eines Metamenschen auf, ist nichts mehr wie es wahr.

Weiterlesen

Ein geheimnisvolles Tarot-Spiel hat in diesem Abenteuerband eine zentrale Rolle inne. Ob als virtuelle Hinweise, Vorahnung für drohendes Unheil oder mächtiges Artefakt: Das „Shadowrun-Tarot“ ist vielfältig einsetzbar. Und welche Bedeutungen es hat? Nun, das wird sich zeigen ...

Weiterlesen

Um den Beginn des Tarot-Zyklus würdig zu begehen, braucht es neben den Karten an sich das Wissen und die Werkzeuge, diese richtig einzusetzen. Doch wie auch immer „richtig“ definiert werden soll: Suche nach Macht, Suche nach Wissen, Suche nach Einfluß – welchen Weg werden die Runner einschlagen, wenn sie mit einer neuen Legende der Sechsten Welt in Berührung kommen? Werden sie selbst Teil der Geschichte, treten an die Öffentlichkeit und werden gesehen? Oder bleiben sie in den Schatten, verkaufen ihr Wissen einfach an den Meistbietenden und lassen die Karten nicht in ihre Nähe?

Weiterlesen

Die Idee, die Spielwelt am Tisch zu erweitern, ist nicht neu. Handouts, Miniaturen in verschiedener Qualität, Musik zum Spiel oder auch spezielle Würfel bieten dem Sammler und dem Fan gleichermaßen das gewisse Etwas für sein Spielerlebnis. Passende Spielkarten wurden dabei eher selten aufgelegt – Systeme wie „Engel“, „World of Darkness“ oder das Poker-Set für „Deadlands“ waren die Ausnahmen. Nun erhält auch „Shadowrun“ sein eigenes, komplettes Tarot-Set. Zeit, die Karten zu legen.

Weiterlesen