Rollenspiele - Dungeons & Dragons (D&D) 4

Willkommen im Nentir Vale, einem von Gebirgszügen umgebenen Grenzlandstrich. Auf den mutigen Abenteurer warten hier einsame Gehöfte, verlassene Dörfer und die Ruinen ehemaliger Adelssitze. Und Ungeheuer. Viele Ungeheuer, die nichts Besseres im Sinn zu haben scheinen, als der Laufbahn angehender Helden ein vorzeitiges Ende zu setzen. Was genau in den Siedlungen und der Wildnis des Nentir Vale lauert, kann man im Quellenbuch „Monster Vault – Threats to the Nentir Vale“ erfahren.

Weiterlesen

Willkommen in der Welt von „Dungeons & Dragons“, einer Welt tapferer Helden, grausiger Ungeheuer, immenser Schätze – und natürlich in tiefer Dunkelheit liegender Verliese und hoch am Himmel kreisender Drachen. Damit all diese Wunder und Gefahren am Spieltisch „Wirklichkeit“ werden, bedarf es eines mutigen Spielleiters, zu gut Englisch des Dungeon Masters. All diesen Herren (und Damen), die über Gedeih und Verderb der Figuren ihrer Mitspieler entscheiden, gibt die „Dungeons & Dragons Essentials“-Reihe das „Dungeon Master’s Kit“ zur Hand.

Weiterlesen

Mit dem „Rules Compendium“ gibt Wizards of the Coast allen „D&D 4.0“-Spielern erstmals die kompletten Regeln (inklusive Errata) in einem handlichen Format an die Hand.

Weiterlesen

Was waren das früher noch für Rollenspiel-Zeiten? Da malte man einen Ort, an dem sich die Charaktere herumtrieben, noch mit Bleistift auf Karopapier oder man malte ihn sich gleich nur im Kopf aus. Heutige Spieler und Spielleiter brauchen da weit weniger Fantasie. Für sie gibt es bemalte Monsterminiaturen, Zauber, die man im Spielkartenformat von der Hand abwirft und es gibt die „Dungeon Tiles“, eine zunehmende Menge bunt bedruckter Pappstücke, aus denen sich verschiedenste Locations zusammenlegen lassen. Für die „D&D Essentials“-Reihe wurden eigens neue „Dungeon Tiles“-Sets zusammengestellt. Darunter eins, das uns in die große Stadt führt.

Weiterlesen

Monster, Scheusale, Ungeheuer – was wäre der Spielleiter einer Fantasy-Rollenspielrunde ohne sie? Vor allem der Dauerbrenner „Dungeons & Dragons“ sieht sich dem fröhlichen Monstergekloppe verpflichtet. Seit der vierten Edition gibt es kein Abenteuer, das nicht im Wesentlichen aus Begegnungen mit immer stärker werdenden Monstern besteht. Kein Wunder also, dass es auch für die Einsteigervariante „Dungeons & Dragons Essentials“ eine dicke Pappbox voller Abscheulichkeiten gibt. Der passende Titel: „Monster Vault“.

Weiterlesen

Düstere Magie aus Bruchstücken des legendären Kristalls Crenshinibon tötet den gefährlichen Drachen Hephästus und schafft aus ihm einen noch mächtigeren untoten Drachen. Doch nicht nur die Macht des Kristalls, sondern auch die Seelen anderer im Kristall gefangener Menschen und Kreaturen brechen über ihn herein und verwandeln ihn in einen König der Geister. Und dieser König will nur vor allem eins: Rache an demjenigen, der ihm einst das Augenlicht nahm – der Dunkelelf Jarlaxle. Um diesen Feind zu besiegen, muss dieser andere um Hilfe bitten, die ihm nur wenig wohl gesonnen sind: Bruenor, den Zwergenkönig, und Drizzt do’Urden. Doch selbst diese scheinen der Macht des Geisterkönigs nicht gewachsen.

Weiterlesen

Hallen, Höhlen, Türme und Gräber waren früher die Themen bei den Sets der „Dungeon Tiles“. Seit Kurzem besinnt man sich bei den Wizards of the Coast dagegen eher auf Außenschauplätze. Die Wüste von Athas – passend zum Kapagnensetting „Dark Sun“ – wurde bedacht, dann das Eiswindtal hoch im Norden der Vergessenen Reiche. Jetzt kommt mit „The Witchlight Fens“ eine Sumpflandschaft, die zum „D&D Essentials“-Setting Nentir Vale gehört und sich für Encounter der feucht-nebligen Art eignet.

Weiterlesen

Icewind Dale oder das Eiswindtal ist eine Region hoch im Norden der Vergessenen Reiche. Um alle „D&D“-Abenteuer, die dort oder in anderen kalten Regionen angesiedelt sind, auch auf dem Spieltisch angemessen darstellen zu können, ist nun diese neue Spielhilfe an „Dungeon Tiles“ erschienen. Sie behauptet zwar, sich an die „D&D Essentials“-Produktreihe anzudocken, ist aber mit den normalen „D&D 4.0“-Regeln genauso nutzbar.

Weiterlesen

Um neue Spieler an „D&D“ heranzuführen, hat Wizards of the Coast sich etwas einfallen lassen: Die „D&D Essentials“-Reihe. Hier werden die „D&D“-Regeln in kleinen Happen an den Spieler gebracht. Mit „Heroes of the Fallen Lands“ werden also die ersten Klassen und Rassen für neue Spieler in den Ring geworfen.

Weiterlesen

Viele, viele Jahre in der Zukunft, weit nach den Ereignissen und dem Leben des legendären Khelben Schwarzstab, werden der junge Fürst Neverember und seine Freunde in die Intrigen um einen neuen Schwarzstab und dessen Erben verwickelt. Wenn sich jedoch ein mächtiger Magier der Stadt Tiefwasser gegen einen wendet, heißt es, schnell auf den Beinen zu sein und neue Verbündete zu suchen, solange man dies noch kann.

Weiterlesen