Rollenspiele

„Invictus“ ist das dritte Quellbuch für „Vampire: The Requiem“, das sich mit den Bünden, in denen sich die Kinder der Nacht organisiert haben, beschäftigt. Hier soll also der älteste, mächtigste und traditionsreichste Bund über die spärlichen Informationen im Grundbuch hinaus beleuchtet werden und zwar auf insgesamt 230 Seiten. Was bietet dieses Quellbuch nun seinem Käufer, sei er nun für neue, tief gehende Hintergrundinformationen oder für spieltechnisch interessante Regeln zu begeistern?

Weiterlesen

Mit dem „Buch der Abenteuer“ ist eine weitere Regelergänzung für „Dungeons & Dragons 3.5“ erschienen. Auf 176 Seiten im Hardcover bietet Feder&Schwert einige Anregung für Spieler und Spielleiter des bekannten Rollenspiels.

Weiterlesen

FanPro setzen ihr Konzept konsequent fort: Zeitnah zu den Regionalmodulen erscheinen Abenteuer, die in den entsprechenden Regionen spielen. Wie der Name schon vermuten lässt, ist „Skaldensänge“ der Abenteuerband zu „Unter dem Westwind“. Folglich beinhaltet das Buch mehrere Abenteuer, die in Thorwal, den streitenden Königreichen und im Gjalskerland angesiedet sind.

Weiterlesen

Im Dezember 2005 erschien dieses Buch für den Preis von fast 27 Dollar, ein halbes Jahr später lag der Preis in den Onlineshops schon fast 10 Dollar darunter. Die Erklärung könnte theoretisch in dem niedrigeren Preis der PDF-Version liegen, die zum Download zur Verfügung steht. Doch diese ist sogar noch teurer als die Sonderangebote und die reichlich vorhandenen Second-Hand-Angebote. Sollte einen das misstrauisch werden lassen?

Weiterlesen

Der Caedwin Verlag bringt nunmehr schon seit mehreren Jahren Abenteuer für das RSP-System „Midgard“ heraus. Die Abenteuer haben zumeist einen einfachen Hintergrund und sind daher auch problemlos auf andere System übertragbar. Auch Grenzgänger setzt dieses Konzept fort.

Weiterlesen

Über der Stadt Cauldron ziehen dunkle Wolken herauf – das Böse wirft seine Schatten voraus. Nun werden tapfere Recken benötigt, die für das Gute eintreten und mit zunehmender Erfahrung (es gilt immerhin, Level 20 zu erreichen) den wachsenden Gefahren ins Auge blicken.

Weiterlesen

Die Welt von „Warhammer“ ist eine gefährliche und wenn man sich gerade nicht mit irgendwelchen Chaoskultisten herumschlägt, gibt es immer noch genügend andere Kreaturen, die einem gehörig auf die Nerven gehen können (wenn es denn nur dabei bleibt). Das „Bestiarium der Alten Welt“ beschäftigt sich mit diesen Wesen (ob nun humanoid oder nicht) und das sowohl für den Spielleiter als auch für den Spieler.

Weiterlesen

Das DSA-Abenteuer „Das Vermächtnis der Völker“ (VV) widmet sich schwerpunktmäßig den Verständigungsproblemen zwischen Menschen und Elfen, die sogar noch schwieriger sind als die zwischen Mann und Frau. Im Sinne eines humanoidenfreundlichen Weltbildes werden dabei die Problempunkte aus der Sichtweise beider Rassen beleuchtet und mittels eines bombastischen allfriedenschaffenden Rituals zu einem harmonischen Ende geführt.

Weiterlesen

Die Forgotten Realms sind die beliebteste Spielwelt für "Dungeons & Dragons". Vorweg gesagt: Man hat sich auch viel Mühe bei der Anpassung an die 3. Edition der Regeln mit diesem Kampagnenweltwerk gemacht. Die Vorderseite des Bandes ziert der Forgotten-Realms-Schriftzug und ein Logo. Auf Coverart hat man ansonsten verzichtet. Dafür gibt es im Inneren des Bandes auf den engbedruckten Seiten Farb- und Schwarz-Weiß-Illustrationen, die den Text angenehm auflockern und etwa eine Vorstellung vom Aussehen der vorgestellten NPCs geben.

Weiterlesen

Mit „World of Darkness: Chicago“ kehrt eines der ältesten Settings der alten Welt der Dunkelheit (damals als „Chicago by Night“ für „Maskerade“ erschienen) im neuen Gewand und für ein neues Spielsystem zurück. Und gleichzeitig ist es das erste Buch dieser Art, welches die drei Systeme „Vampire“, „Werwolf“ und „Magus“ in einem Band vereint.

Weiterlesen