Star Wars – The Clone Wars 9: Immer Ärger mit den Dugs

In den USA sind die Klonkriege weitgehend vorüber. Auch wenn auf die finale fünfte Staffel nun doch noch so eine Art halbe sechste nachgeschoben werden soll, in der ein paar offene Handlungsbögen beendet werden, richten sich die Blicke der meisten Leute bereits auf die Nachfolgeserie „Rebels“. Bei Panini dagegen wird noch eifrig gekämpft, so auch in dem neunten Band der „The Clone Wars“-Reihe „Immer Ärger mit den Dugs“, der erneut Kurzgeschichten versammelt.

von Frank Stein

Genau wie der achte Band der Reihe kommt auch der neunte als Kurzgeschichten-Anthologie daher. Auf hundert Seiten werden mehrere kurze Begebenheiten aus der Zeit zwischen „Episode II“ und „Episode III“ geschildert, genau genommen sind es elf, auch wenn es nur zehn Überschriften gibt. Die erste, etwas längere und auch titelgebende Story ist zweigeteilt und besteht aus den Einzelgeschichten „Immer Ärger mit den Dugs“ und „Umzingelt!“. Die Geschichten stammen allesamt aus dem britischen „The Clone Wars Magazine“ und wurden auch schon im deutschen Ableger gebracht – überwiegend in den Ausgaben von Januar bis Dezember 2011. Hier nun sind sie erstmals versammelt, was vor allem für die „Star Wars“-Fans interessant ist, die das Magazin nicht abonniert haben.

Ihrer Quelle in einem Magazin für Kinder entsprechend, kommen die Geschichten größtenteils kurz, schnell und ohne viel Tiefgang daher. Anakin und Obi-Wan müssen sich mit dem Kopfgeldjäger Cad Bane herumschlagen, Anakins Padawan Ahsoka und Jedi-Meister Plo Koon haben derweil einen unschönen Zusammenstoß mit wilden Dugs (wir erinnern uns an den aggressiven Konkurrenten des jungen Anakins beim Podrennen auf Tatooine in „Episode I“). Asajj Ventress treibt gleich zweimal ihr Unwesen, es werden wieder eine Menge Droiden geschrottet, wir besuchen Tatooine und einen illegalen Rancorkampf irgendwo auf Coruscant. Sprich: Es geht ordentlich rund.

Dieser Kessel Buntes aus Ereignissen liest sich flott runter, ohne allerdings großen Eindruck zu hinterlassen. Wäre „Klolektüre“ nicht so ein despektierlicher Begriff, würde ich sagen, dass man den Band prima als „Klolektüre“ verwenden könnte. Oder als Lesestoff für die Pause in der Schule. Einige Ideen weisen eine gewisse Originalität auf, etwa Anakins Besuch bei der Techno-Union, die ihn, da sie ihn für einen spendablen Händler hält, zum Dank, aber gegen seinen Willen, mit Maschinenteilen verbessern will, ein augenzwinkernder Vorverweis auf seine Zukunft als Darth Vader. Auch wird mit dem Profi-Dieb Kanto Raga eine Figur eingeführt, die durchaus schurkischen Charme hat und noch ausgebaut werden könnte. Nicht uninteressant ist – nebenbei bemerkt – der Umstand, dass Ahsoka hier zunehmend als grimmige junge Frau präsentiert wird, ähnlich wie in der vierten und fünften TV-Staffel von „The Clone Wars“. Auch im Comic wird die Charakterentwicklung also berücksichtigt.

Visuell herrschen vier Zeichenstile vor. Will Sniley liefert erneut die beste Vorstellung ab. Sein Stil entspricht im Grunde dem Standard gewöhnlicher „Star Wars“-Comics. Etwas schlichter und weniger treffsicher in der Figurenzeichnung kommt der Pinselstrich von Andres Ponce daher. Tanya Roberts zeichnet erneut sehr cartoonhaft, was mir persönlich am wenigsten zusagt. Barry Spiers Beitrag wirkt etwas besser, erweckt aber leider immer noch den Eindruck, als hätte hier ein mäßig begabter Fan zum Pinsel gegriffen. Vom gelungenen Cover darf man sich hier nicht täuschen lassen. Optisch macht mehr als die Hälfte der Abenteuer wenig her.

Fazit: Erneut liegt hier ein Sammelband mit elf Geschichten in 5-Minuten-Pause-Länge vor. Komischerweise fällt mir erst in diesem Band auf, wie häufig wilde Kämpfe mit philosophischen Gesprächen über Einigkeit, Macht und andere Dinge verknüpft werden, die für die junge Leserschaft wohl die „Moral von der Geschichte“ sein sollen, aber dennoch etwas aufgesetzt wirken. Richtig mitreißen können die Abenteuerschnipsel nicht. Aber Komplettisten erfreut ohne Zweifel, dass hier die Comics des britischen (beziehungsweise deutschen) „The Clone Wars Magazine“ erstmals gesammelt und außerhalb eines Magazinformats vorliegen. Das verleiht auch diesem Comic-Band einen Sammler-Bonus.


Star Wars – The Clone Wars 9: Immer Ärger mit den Dugs
Comic
Rik Hoskin, Robin Etherington, Tom DeFalco
Panini Comics 2013
ISBN: 978-3-86201-571-9
100 S., Softcover, deutsch
Preis: EUR 9,95

bei amazon.de bestellen