Kartenspiele - Horror/Mystery

Der Cthulhu-Mythos des US-Schriftstellers H. P. Lovecraft hat in den letzten Jahren eine unglaubliche Strahlkraft auf die Brettspiel-Szene bewiesen. Vor allem die amerikanische Spieleschmiede Fantasy Flight Games versorgt Fans des Okkulten und der kosmischen Schrecken mit immer neuem Gruselstoff. Einer ihrer ganz großen Klassiker ist „Arkham Horror“ (ursprünglich von Chaosium, aber von FFG deutlich überarbeitet). Aus diesem Spiel wurde ein ganzes Universum mit zahlreichen Erweiterungen und Spin-Offs wie „Eldritch Horror“ oder „Das Ältere Zeichen“. Nun gibt es „Arkham Horror“ auch als Living Card Game.

Weiterlesen

Nichts führt sicherer zum Öffnen eines verbotenen magischen Buches als die ausdrückliche Warnung, dies bloß nicht zu tun. Also ist es kein Wunder, dass wir uns als Schüler der großen Akademie der Elemente schnell in einem üblen Schlamassel befinden und uns ganz schön mühen müssen, um die unvorsichtigerweise gerufenen Monster und ihre Flüche wieder zu bannen.

Weiterlesen

Wichtiger Überlebenshinweis: Wenn plötzlich eine mysteriöse Insel irgendwo im Meer aufgetaucht und der Kontakt zu dem Forschungsteam, das diese Insel untersuchen wollte, abgebrochen ist, wobei der Expeditionsleiter kurz zuvor noch mit vor Angst bebender Stimme per Funk durchgegeben hat, man habe ein schreckliches Monster vom Meeresgrund erweckt, dann betritt man diese Insel lieber nicht mehr.

Weiterlesen

„Blutzoll“ bereichert die Welt des Deckbauspiels „Nightfall“ um neue, interessante Karten, die das Überleben in dieser düsteren Welt noch schwieriger gestalten. Neue Kartenkombinationen sorgen für gleichbleibend hohen Spielspaß.

Weiterlesen

Die erste Erweiterung für das Deckbauspiel „Nightfall“ bringt neue Befehlskarten, alternative Wundenkarten mit anderen Effekten und die Spezialeigenschaft Versorgung. Grund genug, nicht dem Chaos anheim zu fallen und sich näher mit dem neuen Futter zu beschäftigen.

Weiterlesen

„Nightfall“: ein Deckbauspiel ums blanke Überleben. In dieser düsteren Zukunftsvision geht es darum, am wenigsten einzustecken. Aber das ist gar nicht so leicht, wenn der Kick plötzlich kein Ziel mehr hat, da die Gegner ebenfalls Effekte spielen dürfen, die auch noch zuerst wirken. Doch wartet, bis ich erst eure Effektketten erweitere ... – Ein raffinierter Spielmechanismus, der süchtig macht: Welcome to the Nightfall.

Weiterlesen

Dies ist die vierte Folge aus der beliebten „Mystery Rummy“-Reihe, die bekannte Prinzipien des Rommé-Spiels mit einem aufregenden Kriminalfall nach einer klassischen Erzählung verbindet: Diesmal geht es um den berühmten Unbestechlichen Eliot Ness und seine Jagd auf Al Capone, den König der Chicagoer Unterwelt.

Weiterlesen

Der schottische Schriftsteller Robert Louis Stevenson stellt mit seiner Novelle „Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ die Vorlage für den dritten Fall der „Mystery Rummy“-Reihe. In dem Klassiker der Weltliteratur geht es um Doppelgängermotiv und Persönlichkeitsspaltung. So auch beim Kartenspiel, wenn die Spieler eins ums andere Mal vor der Entscheidung stehen: Dr. Jekyll oder Mr. Hyde?

Weiterlesen

Mit wem hat man als Spieler der „Chez“-Reihe nicht schon alles die WG teilen müssen: Geeks, Goths, Genies und Guevaras. Jetzt kommen wahrlich blasphemische Zimmergenossen hinzu: Kultisten, Mythosforscher und Schlimmeres! „Chez Cthulhu“, der jüngste Spross der Fun-Kartenspiel-Reihe von John Darbros, Steve Jackson und Illustator John Kovalic, bringt den Horror von H. P. Lovecrafts „Cthulhu“-Mythos direkt in die heimischen vier Wände.

Weiterlesen

Aufruhr im Pariser Quartier St. Roch. In der Rue Morgue wurde ein brutaler Doppelmord begangen. Doch als der Detektiv, der Sie nun einmal sind, ist Ihnen schnell klar: Der Mörder kann nur ein Orang-Utan gewesen sein. Begeben Sie sich also auf Spurensuche und versuchen Sie, Beweise für Ihren Verdacht zu sammeln. Der zweite Teil der „Mystery Rummy“-Reihe bietet Ihnen dazu in Anlehnung an eine Kurzgeschichte von Edgar Allan Poe die Gelegenheit.

Weiterlesen