Kartenspiele - Fantasy

Eine Ära geht zu Ende. „Magic: Ursprünge“, oder auch das Hauptset für 2016, wird das letzte seiner Art sein. In Zukunft wird es pro Zyklus ein Haupset und eine Erweiterung geben, aber keine „Haupt-Editionen“ mehr, in denen vergangene Karten zusammengefasst, nachgedruckt und durch neue Karten ergänzt werden. Werfen wir einen Blick auf diese Edition, die Vergangenheit und Zukunft verbinden soll.

Weiterlesen

Nachdem der König von Blue Moon City gestorben ist, streiten sich die zwei Erben Prinz Roland und Prinzessin Elinor um die Macht. Die verschiedenen Völker müssen sich entscheiden, welche Partei sie ergreifen sollen und reisen in Scharen in die Hauptstadt. Seien es die Piratenschiffe der Buka, die vor der Stadt vor Anker liegen, oder die Flit, die auf ihren Schwingen über das Land fliegen, um als erste vor Ort zu sein: Alle eilen herbei. Selbst die Banden der Khind streifen durch die Gassen der Stadt und brechen einen Kampf gegen die Mimix oder die Terrah vom Zaun, um ihrer Partei den Vorteil zum Sieg zu verschaffen.

Weiterlesen

Seit Markus Heitz’ „Die Zwerge“ im Jahr 2003 erschien, ist um den Fantasy-Roman ein richtiges kleines Franchise mit Fortsetzungen, Comics, Abenteuerspielbüchern und Gesellschaftsspielen entstanden. Eines dieser Spiele ist „Die Zwerge – Das Duell“.

Weiterlesen

„Pathfinder“ entstand 2009 ursprünglich als Pen-&-Paper-Rollenspiel der Spieleschmiede Paizo Publishing. Es basierte (und basiert) auf der Open Game License des „Dungeons & Dragons 3.5“-Regelwerks, nutzt also die gleichen Spielmechanismen, aber mit einer eigenen Welt. Mittlerweile hat sich der Schüler längst vom Meister emanzipiert. Seit 2011 führt „Pathfinder“ die Verkaufscharts für Rollenspiel in den USA an. Mit dem „Pathfinder Abenteuerspiel“ versuchen die Macher nun, die breitere Öffentlichkeit für ihre Welt und fürs Hobby Rollenspiel zu begeistern – in einer Light-Version mit Karten.

Weiterlesen

Am 18.07.2014 erschien die derzeit aktuelle Hauptedition für „Magic“, genannt „Magic: 2015“. Damit ist sie die 16. Edition eines Hauptsets, seit 1993 „Alpha“ erschien. Doch nach allem, was man so im Internet hörte, ging diese Ära zu Ende, denn „Magic: 2015“ sollte die letzte Hauptedition werden. Mittlerweile ist aber eine weitere, doch diesmal wirklich letzte Hauptedition angekündigt.

Weiterlesen

Seit die von Fans entwickelte „Magic“-Variante „Elder Dragon Highlander“ von Wizard of the Coast unter dem Namen „Commander“ offiziell anerkannt wurde und sogar Karten exklusiv für diese Variante herausgekommen sind, ist einige Zeit vergangen. Die ersten offiziellen 100-Karten-Decks dazu erschienen 2011. Nun gibt es die 4. Auflage, und sie bringt etwas Neues: Planeswalker als Kommandeure.

Weiterlesen

Das „Game of Thrones“-Kartenspiel als „HBO Edition“ ist der kleinere Bruder des erfolgreichen Living Card Game von Fantasy Flight Games. Der Unterschied ist der, dass die Regeln vereinfacht wurden und das Design mit Fotos aus der erfolgreichen TV-Serie zu den Büchern von George R. R. Martin aufwartet.

Weiterlesen

Mit der zweiten Hälfte von „Der Hobbit“ für das LCG „Der Herr der Ringe“ kann man nun endlich die gesamte Geschichte nachspielen. Nur wenn man die Stärke aller Zwerge einsetzt, gelingt es, Smaug unbeschadet zu überstehen und siegreich aus der Schlacht der fünf Heere hervorzugehen.

Weiterlesen

Die verdorbene Macht des Donnersteins soll für immer aus der Welt verbannt werden. Als Anführer einer Gruppe von Helden erforschen bis zu fünf Spieler, ausgerüstet mit mächtigen Waffen und Zaubersprüchen, ein von Monstern bevölkertes Dungeon, um sich schließlich dem schrecklichen Donnersteinträger in Gestalt eines Drachen zu stellen.

Weiterlesen

2009 erschien bei Alderac Entertainment Group (AEG) das von Mike Elliot entwickelte Deckbau-Spiel „Thunderstone“, das sich als veritabler Spiele-Hit entpuppte und bereits mehr als zehn Erweiterungen erfahren hat (auf Deutsch auch alle bei Pegasus Spiele erschienen). Im Herbst 2012 startete Rollenspielbekanntheit Monte Cook auf Kickstarter ein neues Rollenspiel namens „Numenera“, für das er sich 20.000 Dollar erbat und über phänomenale 517.000 bekam. Nun haben beide Universen zusammengefunden: in „Thunderstone Advance: Numenera“.

Weiterlesen