Kartenspiele

Man kann über Fantasy Flight Games sagen, was man will: Sie wissen, wie man eine Lizenz nutzt. Das haben sie mit „Star Wars“ bravourös bewiesen und ebenso mit „Warhammer“ von Games Workshop. Mit denen kam es zwar jüngst zum Bruch, sodass es zukünftig keine weiteren „Warhammer“-Spiele bei FFG geben wird, aber bis dahin konnten ein paar echte Spieleperlen erscheinen, etwa „Warhammer 40.000: Verbotene Welten“ oder eben „Warhammer 40.000: Conquest“, ein Living Card Game um Helden, Armeen und ihre blutigen Schlachten.

Weiterlesen

„DSA“ hat immer einen sehr weiten Bogen an mir vorbei gemacht. Zu meinen Anfängen spielte ich „D&D“ und kannte „DSA“ nur vom Hörensagen. Danach entdeckte ich meine Vorliebe für ausgefallenere Systeme wie „Kleine Ängste“, „Ratten“ oder das „Perry Rhodan“-Rollenspiel. Und schnell zogen Miniatur Wargames meine Aufmerksamkeit auf sich und Rollenspiele gerieten immer weiter in den Hintergrund. Also ist das Karten Spiel „Aventuria“ mein erstes richtiges Kennenlernen mit der „DSA“-Welt.

Weiterlesen

Als Richard Garfield 1993 „Magic – The Gathering“ entwickelte, begann eine neue Zeitrechnung für Freunde des fantastischen Spiels. Der rasante Erfolg des ersten Sammelkartenspiels machte aber nicht alle glücklich. Die finanziell aufwendige Jagd nach seltenen und mächtigen Karten war einfach nicht jedermanns Sache. Trotzdem dauerte es 15 Jahre bis die ersten Living Card Games auf den Markt kamen. „Ashes – Aufstieg der Phönixmagier“ darf sich aus Copyright-Gründen zwar nicht Living Card Game nennen, vereint aber ein breites Angebot an Karten mit (fast) freier Kombinierbarkeit zu immer neuen Decks. Und beglückt uns Gamer obendrein mit mehreren Handvoll bunter Würfel.

Weiterlesen

Ihr steht vor dem Eingang des Dungeons, doch nur einer von euch wird ihn betreten: der Mutigste, der Verrückteste oder vielleicht auch nur derjenige, der es bisher verpasst hatte zu fliehen.

Weiterlesen

YA(S)ME? Auf jeden Fall ist es gar nicht mehr so einfach den Überblick zu behalten. Genaugenommen könnte man wahrscheinlich einen halben Kleiderschrank voll mit „Munchkin“-Produkten belegen und jeden Abend mehrere Partien spielen, man hätte nach Jahren trotzdem noch nicht jede Karte auf der Hand gehabt. Mit anderen Worten: Die Vielfalt ist jetzt schon unglaublich. Ob „Star Munchkin 3 – Diplomatische Immunität“ diesem Blumenstrauß an Irrwitz noch eine besondere Note hinzufügen kann, muss wohl jeder selbst entscheiden. Eine kleine Entscheidungshilfe und die einfache Auflösung der Frage, was denn eigentlich YA(S)ME bedeuten soll, findet ihr in den kommenden Zeilen.

Weiterlesen

„A Song of Ice and Fire“, auch als „Game of Thrones“ betitelt, ist mittlerweile weit mehr als bloß eine Bestseller-Romanreihe aus der Feder von Fantasy-Autor George R. R. Martin. Es gibt eine TV-Serie, eine Comic-Adaption, ein Rollenspiel und diverse Brettspiele, in denen die Geschehnisse in der Welt Westeros nach- und weitererzählt werden. „Game of Thrones – Das Kartenspiel“ war lange Zeit ein erfolgreiches Living Card Game aus dem Haus Fantasy Flight Games. Nun wurde der in die Jahre gekommene Spielmechanismus verschlankt und die Optik aufgepeppt: Willkommen bei der Zweiten Edition.

Weiterlesen

Eine Ära geht zu Ende. „Magic: Ursprünge“, oder auch das Hauptset für 2016, wird das letzte seiner Art sein. In Zukunft wird es pro Zyklus ein Haupset und eine Erweiterung geben, aber keine „Haupt-Editionen“ mehr, in denen vergangene Karten zusammengefasst, nachgedruckt und durch neue Karten ergänzt werden. Werfen wir einen Blick auf diese Edition, die Vergangenheit und Zukunft verbinden soll.

Weiterlesen

„Pathfinder“ entstand 2009 ursprünglich als Pen-&-Paper-Rollenspiel der Spieleschmiede Paizo Publishing. Es basierte (und basiert) auf der Open Game License des „Dungeons & Dragons 3.5“-Regelwerks, nutzt also die gleichen Spielmechanismen, aber mit einer eigenen Welt. Mittlerweile hat sich der Schüler längst vom Meister emanzipiert. Seit 2011 führt „Pathfinder“ die Verkaufscharts für Rollenspiel in den USA an. Mit dem „Pathfinder Abenteuerspiel“ versuchen die Macher nun, die breitere Öffentlichkeit für ihre Welt und fürs Hobby Rollenspiel zu begeistern – in einer Light-Version mit Karten.

Weiterlesen

Mann, Mann, Mann, ist das schon wieder zwölf Jahre her, seit das ursprüngliche „Munchkin“ in Deutschland erschienen ist? Zwölf Jahre, seit meine Spielegruppe und ich uns in diese satirische Dungeoneering-Welt stürzten, um Monster zu bekämpfen, Schätze zu heben, immer mächtiger zu werden und unseren Gruppenmitgliedern in den Rücken zu fallen? Zeit, sich das Franchise mal wieder anzusehen.

Weiterlesen

Am 18.07.2014 erschien die derzeit aktuelle Hauptedition für „Magic“, genannt „Magic: 2015“. Damit ist sie die 16. Edition eines Hauptsets, seit 1993 „Alpha“ erschien. Doch nach allem, was man so im Internet hörte, ging diese Ära zu Ende, denn „Magic: 2015“ sollte die letzte Hauptedition werden. Mittlerweile ist aber eine weitere, doch diesmal wirklich letzte Hauptedition angekündigt.

Weiterlesen