Hörspiele - Horror/Mystery

Er erinnert sich an nichts – nicht an seinen Namen, nicht an seine Herkunft, nicht an sein bisheriges Leben. Was zählt, was allein zählen muss, ist das Hier und Jetzt: das Innere einer (zunächst?) nicht näher charakterisierten Anstalt, deren Insasse er nun ist und wo er sich, einer zufälligen Idee folgend, völlig wahllos einen Namen gibt: Edgar Allan Poe.

Weiterlesen

Man kennt es aus unzähligen Märchengeschichten: Alleine in den tiefen und finsteren Wald zu gehen, ist absolut keine gute Idee. Für Steven Burns, Joyce Kramer und eine Handvoll russischer Militärangehöriger und Forscher käme ein Auffrischungskurs in Grimm‘schen Sagenguts gar nicht schlecht...

Weiterlesen

Okay, nun wird es ein wenig kompliziert. Hatten die letzten hier vorgestellten Episoden der vorbehaltlos zu empfehlenden Hörspiel-Horrorserie „Gabriel Burns“ noch wenig an Serien immanenter Vorgeschichte wiederzukäuen und ermöglichten dem unbedarften Gelegenheitszuhörer somit einen problemlosen und sofortigen Einstieg in die aktuelle Handlung, stellt sich dies beim nunmehr schon zehnten akustischen Abenteuer des Geisterforschers Steven Burns und seiner Kollegen doch ungleich schwerer dar. Die ersten Minuten über dürfte der Unwissende verwirrt aus der Wäsche schauen, während sich der Stammhörer gleich genüsslich auf die Fortführung der immer komplexer und somit interessanter werdenden Rahmenhandlung stürzt.

Weiterlesen

Verlassene Militärbasen, das weiß der geneigte Genrefan nur zu gut, sind tunlichst zu meiden, wenn man seine Enkelkinder noch aufwachsen sehen will. Doch für Steven Burns und seine Kollegin Joyce Kramer ist Bakermans Wort mal wieder Gesetz – im tiefsten Rumänien stoßen die beiden okkulten Ermittler auf etwas, was den Fan dieser Hörspielserie äußerst begeistern dürfte: auf Antworten.

Weiterlesen

Die Aufgabe, welche sich Jana Heseltine und Noel Rubinek gestellt haben, könnte weiß Gott einfacher sein: Durch eine gründliche Reparatur der Zufahrtswege und des Geländes um den See wollen sie die kleine, verschlafene Ortschaft Desmond für den Tourismus attraktiver gestalten und ihrem heimischen Fleckchen Erde somit ein wenig mehr Bedeutung verschaffen. Schade nur, dass der Geist des Sees das ungern sieht...

Weiterlesen

Wir erinnern uns: In der vorangegangenen Folge dieser wirklich vorzüglichen Hörspielreihe hatte der unfreiwillige Ghostbuster Steven Burns ein Foto erhalten, dass ihn in seiner Kindheit zeigt – und im Hintergrund seinen momentanen Arbeitgeber, den mysteriösen Mister Bakerman. Nur im Gegensatz zum kleinen Steven auf dem Bild scheint Bakerman heute um keinen Tag gealtert zu sein. Wie es zu dieser (vermeintlichen?) Langlebigkeit kam, erzählt das vorliegende Abenteuer, welches in gleich mehrfacher Hinsicht außerhalb der regulären Reihe steht. Willkommen zur Bakerman-Show.

Weiterlesen

Jetzt ist es passiert: Der Gegner hat zurückgeschlagen. Nachdem sein Vancouveraner Büro einem Bombenanschlag zum Opfer fällt, packt Mister Bakerman seine Sachen und versucht, sich und sein Team außerhalb der Stadt in Sicherheit zu bringen. Per Eisenbahn will man sich unbemerkt verdrücken – denn, so Bakerman, bei dem Schneckentempo der kanadischen Bahn dürfte kein Mensch davon ausgehen, dass man mit diesem Verkehrsmittel die Flucht versucht. Dumm nur, dass Verfolger nicht immer Menschen sein müssen...

Weiterlesen

Zugegeben: Wir verlassen jetzt wohl endgültig den Bereich, in dem der Einzelhandel ein neues „Gabriel Burns“-Abenteuer getrost neben „Die drei ???“ und ähnliche Hörspielserien stellen konnte. Was in „Nachtkathedrale“, dem mittlerweile fünften Kapitel in Universals andauernder Gruselreihe, erzählt wird – nämlich die altbekannte Mär vom folternden Serienkiller – ist schon eher was für hartgesottene Gemüter. Aber dennoch ein Genuss.

Weiterlesen

So langsam zeichnet sich ein erstes Muster ab im „Burnsiversum“. Nach den Geschehnissen in Eden Creek (siehe Episode 1 „Der Flüsterer“) und dem Spuk von Vancouver Island (Episode 2 „Die Brut“) liefert die dritte Geschichte um den okkulten Ermittler Steven Burns erste Antworten, die nichts Gutes zu verheißen scheinen. Und eine spannende Hörspiel-Stunde bietet das vorliegende Werk natürlich auch.

Weiterlesen

Über die Beliebtheit von Hörspielserien braucht wohl kein Wort mehr verloren zu werden. So ist der aktuell grassierende (und sehr zu begrüßende) Trend zum Audio Book nicht zuletzt ein Resultat aus den so genannten „Kassettenkindern“, also der mit Hörspielen aufgewachsenen Generation derer, die in den 1970ern und frühen 1980ern geboren wurden und ihr altes Hobby Hörspiel einfach ins Erwachsenenalter hinübergerettet haben. Es ist auch kein Geheimnis, dass der absolute Klassiker dieser „Generation Ton“, nämlich die Hörspielreihe „Die drei ???“, heute von weitaus mehr Erwachsenen als von Kindern gekauft wird, die Zielgruppe also mitgealtert ist. Mit „Gabriel Burns“ heißt es nun eine Serie zu entdecken, bei der sich selbst die drei cleveren Detektive aus Rocky Beach vor Angst ins Hemd machen würden...

Weiterlesen