Hörspiele - Horror/Mystery

Mit der dritten Staffel geht sie zu Ende, die in sich abgeschlossene Mystery-Serie mit dem Titel „Ivar Leon Mengers Porterville“, die das Szenario von „Ivar Leon Mengers Darkside Park“ fortführt und erweitert. Noch einmal gibt es sechs neue Episoden auf zwei mp3-CDs im Pappschuber-Doppelpack. Noch einmal sind bewährte Autoren und namhafte Sprecher mit von der Partie. In diesen letzten sechs Einzelfolgen der vielbeachteten Serie werden weitere Teile zum großen Handlungs-Puzzle hinzugefügt. Am Ende steht die Aussicht aufs komplette Gesamtbild, aufs Verständnis um die großen Zusammenhänge, ums große Ganze.

Weiterlesen

„Ivar Leon Mengers Porterville“ geht in die zweite Staffel, mit sechs neuen Episoden auf zwei mp3-CDs im Pappschuber-Doppelpack. Wieder sind bewährte Autoren und namhafte Sprecher mit von der Partie. Das inhaltliche Puzzle erhält weitere Teile. Wird sich das Rätsel um Porterville endlich klären lassen, wird sich das dunkle Geheimnis der Stadt endlich enthüllen? Wie weit wird die Geschichte in der mittleren der drei Staffeln getrieben werden, bevor es danach auf ein Finale zulaufen kann? Fragen über Fragen, die hoffentlich nach und nach beantwortet werden.

Weiterlesen

Die Mystery-Reihe „Ivar Leon Mengers Porterville“ ist keine übliche Serie, die klassischerweise in jeder Folge mit demselben Personal aufwartet. Jede Episode ist wie ein neues Puzzle-Teil. Ein weiteres Stück zum Ganzen, das am Ende ein hoffentlich stimmiges und überzeugendes Gesamtbild abgibt. Das hat mit großem Erfolg bei „Ivar Leon Mengers Darkside Park“ geklappt. Ob die Fortsetzung des mehrfach preisgekrönten Mystery-Titels ebenso überzeugend ist, hat die auf drei Staffeln angelegte neue Serie erst noch unter Beweis zu stellen.

Weiterlesen

Manchmal geht das Leben seltsame Wege und bringt einen frühzeitig auf den Friedhof. Im Falle von Nobody Owens sehr frühzeitig. Als Kleinkind entkommt er knapp einem Mordanschlag, der seine gesamte Familie auslöscht. Er wird von den Geistern des Friedhofs adoptiert und fortan aufgezogen – ein Lebender unter Geistern. Neil Gaiman hat sich ein besonderes Setting für „Das Graveyard-Buch“ einfallen lassen, welches auch als Hörbuch erhältlich ist.

Weiterlesen

Hellboy haut den Lukas (und andere Abscheulichkeiten)! Im zweiten Hörspiel von LAUSCH, das inhaltlich dem zweiten Comic-Sammelband „Der Teufel erwacht“ folgt, muss sich der 1993 von Comic-Autor Mike Mignola erschaffene „John McClane aus der Hölle“ mit Vampiren, Nazis, einem irren Magier und einer noch irreren Göttin herumschlagen. Doch dass ihn selbst cthuloide Schrecken nicht um einen dummen Spruch verlegen machen, beweist er einmal mehr auf zwei CDs, die kultigen Schauer in Reinkultur versprechen.

Weiterlesen

1993 gelang Comic-Autor Mike Mignola ein großer Wurf: Er erschuf den „Klemptner unter den Superhelden“, einen rothäutigen Dämon mit abgesägten Hörnern und einer Steinfaust, der auf den eingängigen Namen Hellboy hörte. Spätestens seit dem 2004 erschienenen Kinofilm von Guillermo del Toro ist Hellboy auch außerhalb der Szene ein Begriff. Und heute erfolgreicher denn je! Nicht nur naht das zweite Kinoabenteuer, auch eine Zeichentrickserie kommt, ein Computerspiel – und LAUSCH hat nun mit der Vertonung der klassischen Comic-Abenteuer begonnen.

Weiterlesen

Was ist Zeit anderes als der Versuch, Geschehnissen eine Struktur zu verleihen, sie fassbarer zu machen? Was ist das Leben anderes als ein organisches Rätsel, dessen letzte Geheimnisse vielleicht nur demjenigen offenbart werden, der bereit ist, für seine Neugier auch über Grenzen zu gehen? Und was ist „Die schwarze Sonne“ eigentlich? Ein Hörspiel? Oder schon mehr?

Weiterlesen

Die Erde ist hohl, Jules Verne war ein Weichei und die Freimaurer haben irgendwo auch noch ihre Finger mit drin – LAUSCHs viktorianische Gruselserie „Die schwarze Sonne“ entwickelt sich in ihrer zweiten Folge zum schon beinahe episch anmutenden Verschwörungsthriller. Und macht absolut Spaß!

Weiterlesen

Sie sind der Mulder und die Scully des viktorianischen Englands und stellen sich (relativ) furchtlos dem Grauen in Form von heidnischen Kulten und finsteren Gottheiten: Nein, Nathaniel de Sallis und der junge Adam Salton führen kein normales Leben, denn das Geschäft der beiden Gentlemen ist das Übernatürliche.

Weiterlesen

Wer immer der Ansicht war, Frankenstein, das sei Boris Karloffs Quadratschädel mit Schraube in der Schläfe und eine einsam auf einem Hügel stehende Windmühle lichterloh entflammt... der irrt. Obwohl uns Lichtspielhauspilgern diese Motive sicher vertrauter sind als jede literarische Vorlage, sind beide doch der Fantasie Hollywoods entsprungen und haben mit Mary Shelleys ursprünglichem Schauerroman nicht wirklich viel zu tun. Die Hörspielinszenierung von Annette Kurth, die als Doppel-CD im Hörverlag erschienen ist, besinnt sich auf seine Wurzeln (auch wenn Karloffs Stoneface werbewirksam das Cover schmückt) ...

Weiterlesen