Hörspiele - Gruselkabinett

Der Zeitreisende ist verschwunden. Wohin, das weiß eigentlich niemand so genau. Doch dank der Erzählung „Die Zeitmaschine“, die nun im Rahmen der „Gruselkabinett“-Reihe verfügbar ist, können wir es zumindest erahnen.

Weiterlesen

Der Müßiggänger Caleb Thomas aus Boston stößt beim Stöbern in der Bibliothek auf alte Legenden aus den ungarischen Karpaten. Neugierig beschließt er, sich vor Ort ein Bild zu machen, und ahnt nicht, in welche Gefahr er sich begibt ...

Weiterlesen

Der Walfänger „Polestar“ liegt im Packeis fest. Doch als wenn die Lage der Besatzung nicht bereits dramatisch genug wäre, gesellen sich schon bald übernatürliche Phänomene zu den sehr weltlichen Problemen. Was hat der Kapitän der „Polestar“ damit zu tun? Willkommen beim Gruselkabinett!

Weiterlesen

Auch H. G. Wells darf nicht fehlen als Vorlagengeber zur „Gruselkabinett“-Hörspielreihe von Titania Medien. Der englische Schriftsteller, mit vollem Namen: Herbert George Wells, gilt als Wegbereiter und bedeutender Vertreter der Science-Fiction-Literatur. Dabei ist in seinen Geschichten der Übergang zu Grusel, Schauer und Horror mitunter durchaus fließend. Kein Wunder also, dass sein Roman „Die Insel des Dr. Moreau“, im Original erstmals 1896 erschienen, der 122. „Gruselkabinett“-Folge zur Grundlage diente.

Weiterlesen

In Folge 110 der bekannten Reihe „Gruselkabinett“ mit dem Namen „Der Drachenspiegel“ dreht sich alles um einen geheimnisvollen Spiegel, der angeblich das Tor zu einer anderen Welt sein soll.

Weiterlesen

Die britische Autorin und Ägyptologin Amelia B. Edwards dürfte den Wenigsten ein Begriff sein. Mit dem Hörspiel „War es eine Illusion?“ aus der Reihe „Gruselkabinett“ haben wir die Möglichkeit, eine ihrer Gruselgeschichten kennenzulernen.

Weiterlesen

Edith Nesbit ist in der „Gruselkabinett“-Hörspielreihe von Titania Medien keine Unbekannte. Erzählungen aus ihrer Feder bildeten auch schon die Vorlagen zu den Folgen 59 „Das violette Automobil“ und 74 „Die Macht der Dunkelheit“.Die britische Autorin, die von 1858 bis 1924 lebte, war in jenen Jahren vor allem als Kinderbuchautorin bekannt und erfolgreich. Neben zahlreichen Werken für junge Leser schrieb sie aber auch einige Romane und Kurzgeschichten für Erwachsene, darunter ausgewiesene Gruselgeschichten.

Weiterlesen

H. P. Lovecraft schrieb einige schauerliche Geschichten. Doch keine hat derart Einzug in die Popkultur erhalten, wie „Der Ruf des Cthulhu“. Nun versucht sich Titania Medien an einer Hörspielumsetzung des legendären Stoffes. Wie gelungen ist die Vertonung?

Weiterlesen

Er hat sich sein Leben lang dagegen gewehrt, dass sein Name von Psychiatern und Medizinern zur Vorlage einer „Störung der Sexualpräferenz“ gemacht wurde. Doch die Verbindung zwischen Lust und Schmerz sowie die theatralisch inszenierte Unterwerfung war in den Geschichten von Leopold von Sacher-Masoch (1836-1895) durchaus Thema. Das gilt auch für die von Titania Medien vertonte Geschichte „Die Toten sind unersättlich“, eine nicht ganz gewöhnliche Vampirgeschichte.

Weiterlesen

Mit der Reihe „Gruselkabinett“ hat es sich das Audio-Label Titania Medien zur erklärten Aufgabe gemacht, „die Meisterwerke der Schauer-Romantik als atmosphärische Hörspiele mit den deutschen Stimmen vieler Hollywood-Stars“ zu produzieren. Zahlreiche nationale wie internationale Vorlagen haben da schon Eingang gefunden, insbesondere bekannte Klassiker. Mit der 105. Folge widmet sich die Reihe einer neueren deutschen Vorlage, Benjamin Leberts Roman „Mitternachtsweg“ von 2014.

Weiterlesen