Brettspiele - Science-Fiction-Spiele

Logbucheintrag: Die Spiff haben heute wieder versucht, auf unserem Planeten Fuss zu fassen, doch konnten wir mit Hilfe der Fidos ihren Angriff zurückschlagen. Dadurch waren die Fidos so abgelenkt, dass wir heimlich eine Kolonie auf ihrem Planeten gründen konnten. Nun heißt es, die Kolonie zu versteidigen und zu verstärken. Eintrag Ende.

Weiterlesen

Der Heidelberger Spieleverlag ist bekannt für sein umfangreiches Programm an Fantasy- und Science-Fiction-Spielen. Ein Großteil sind natürlich Übersetzungen von Fantasy-Flight-Games-Produkten aus den USA. Doch es gibt auch andere Perlen dazwischen. Beispielsweise „Metallum“ des polnischen Spieleverlags Galakta, das aus der Feder von Wojciech Krupnik und Wojciech Wójcik stammt und uns auf die Jagd nach Ressourcen und Credits durchs All schickt.

Weiterlesen

Fantasy Flight Games ist der absolute Platzhirsch im Bereich der Genre-Brettspiele. Wer es fantastisch liebt, wird in den letzten Jahren kaum an Spielen wie „Descent: Journeys in the Dark“, „Runebound“ oder „Mansions of Madness“ vorbeigekommen sein. Doch FFG ist auch ein Meister des Überarbeitens und Neuveröffentlichens alter Spielkonzepte. „Talisman“, „Cosmic Encounter“ oder „Arkham Horror“ – so manche Spieleperle vergangener Jahrzehnte hat hier erneut das Licht der Welt erblickt. So jetzt auch „Merchant of Venus“, das auf Deutsch beim Heidelberger Spieleverlag erschienen ist.

Weiterlesen

Sie sind unter uns! Nein, schlimmer: Sie kommen, um uns zu holen! Marsianer auf Entdeckungsmission stellen sich gegen die Menschen und ihre Panzer und deren Kühe und Hühner. Es gilt zu würfeln, was das Zeug hält, und einzusammeln, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist.

Weiterlesen

Im verqualmten Städtchen Roboburg findet bald wieder einmal das große Roboterfest statt. Blechkameraden von Nah und Fern knattern in den Ort, und an allen Ecken schießen Vergnügungsparks wie stählerne Pilze aus dem staubigen Boden. Mit ihren kohlekraftbetriebenen Attraktionen möchten die Spieler als Betreiber der Parks möglichst viele vergnügungshungrige Roboter anlocken und am Ende zum König aller Steam Parks ausgerufen werden.

Weiterlesen

Als 2012 das „Star Wars – X-Wing Miniatures Game“ bei Fantasy Flight Games erschien, ging eine Erschütterung der Macht durch die Spielerschaft. Das an das ältere „Wings of War“ erinnernde Tabletop-Spiel entwickelte sich zu einem Bestseller, die Erweiterungen mit zusätzlichen Raumschiffen waren und sind in schöner Regelmäßigkeit out-of-print. 2013 zog dann WizKids überraschend nach, lizenzierte den „Flight Path“-Spielmechanismus von den Kollegen und brachte seine Version des Spiels, angesiedelt in dem anderen großen „Star“-Universum, heraus: das „Star Trek – Attack Wing Miniatures Game“.

Weiterlesen

„Twilight Imperium: Rex“ nimmt die Welt der „Twilight Imperium“-Spiele und setzt sie auf das Spielprinzip des alten „Dune“-Brettspiels. Das führt zu einer Menge Spaß mit genau der richtigen Spieldauer.

Weiterlesen

Dunkler kalter Raum liegt zwischen den Welten. Dennoch nehmen wir die Strapazen in Kauf und reisen zu entlegenen Planeten, um Handel zu treiben. Auch die Produktion von Handelswaren und das Bereitstellen von Handelsaufträgen muss koordiniert werden. Doch passt auf, dass ihr nicht zu langsam seid, denn auch andere Rassen versuchen Geschäfte zu machen. Und wie jeder weiß: Zeit ist Geld ...

Weiterlesen

Wenn es jemals so etwas wie industrielle Brettspielproduktion gegeben hat, wird sie von Fantasy Flight Games betrieben. Die Macher um Christian T. Petersen haben im Laufe der Jahre nicht nur große Lizenzen wie „Warhammer 40.000“, „World of Warcraft“ und jüngst „Star Wars“ auf den Spieltisch gebracht, sie haben mit „Arkham Horror“, „Runebound“ und „Android“ auch eigene Spiel-Universen begründet und zahlreichen Klassikern („Cosmic Encounter“, „DungeonQuest“, „Talisman“) zu neuem Glanz verholfen. „Relic“ nun ist ein Hybrid. Es verbindet das Universum von „Warhammer 40.000“ mit dem Spielprinzip von „Talisman“. Ob das funktioniert?

Weiterlesen

„Risiko“ ist einer der modernen Brettspiel-Klassiker überhaupt. Nehmen wir mal solche Spiele wie Schach, Dame, Go usw. raus, dürfte „Risiko“ neben „Monopoly“ und „Mensch Ärgere Dich Nicht“ zu den bekanntesten Spielen gehören. Wer hat nicht die kleinen Plastikteilchen über die Weltkarte geschoben und beim Würfelpech geflucht oder den Gegner verhöhnt, wenn man seine Mission erfüllen konnte.

Weiterlesen