Liebe Weltenreisende,

schön, dass es euch zu uns Ringboten verschlagen hat. Diese Seite ist, man wird es unschwer erkennen, der Phantastik in all ihren Spielarten gewidmet. Wir besuchen Genre-Conventions und berichten darüber, fühlen in Interviews Machern aus der Szene auf den Zahn und vor allem lesen, hören, spielen und testen wir für euch eine gewaltige Bandbreite an Rollenspielen, Brettspielen, Romanen, Comics und mehr. Da wir das bereits seit vielen Jahren machen, möchte ich euch übrigens dazu ermuntern, nicht nur die Rezensionen der Startseite durchzuschauen, sondern einfach mal in den Rubriken links zu stöbern. Unter den hunderten von Texten findet ganz sicher selbst der kenntnisreichste Veteran noch Systeme oder Spiele, von denen er noch nie gehört hat – und die somit ein echter Geheimtipp sind!

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Stöbern – und schaut immer mal wieder rein. Denn die Ringboten schlafen nie!

euer Bernd

Die neusten Rezensionen

Der Abenteuerband Nr. 124 enthält drei DSA-Gruppenabenteuer für drei bis fünf Einsteiger-Helden. Diese drei Abenteuer gingen als Sieger des Abenteuer-Wettbewerbs zum jährlichen Spielertreffen „Hannover spielt!“ im Jahr 2003 hervor. Die Komplexität ist für den Meister wie für die Spieler eher als mittelschwer einzuschätzen, wobei für alle drei Abenteuer durchaus die Möglichkeit besteht, dass der Meister den Schwierigkeitsgrad und die Nebenfiguren/-handlungen ausbaut. Alle drei Abenteuer sind in der neueren Zeit 1026/27 BF angesiedelt. Allerdings lässt sich das dritte Abenteuer „Nach Rastullahs Willen“ auch ein paar Jahre früher oder später erleben.

Weiterlesen

Endlich ist es so weit! Kein aufgeregtes, minutenlanges und oft erfolgloses Suchen mehr in den DSA-Regelwerken des Meister auf beliebte Spielerfragen wie: „Was kosten die schönen Sandalen dort in der Auslage des Schusters?“ „Wie viel schwerer ist ein Magierrapier im Vergleich zu einem Magierdegen?“ „Wie viel kostet mich ein Vorhängeschloss? Wie viel eine Stoffpuppe? Oder eine Tätowierung?“ „Wie schnell ist ein Elefant?“ „Sind wir von Festum nach Keft schneller mit einer Kutsche oder einer Galeere?“ „Wie wird das Wetter?“ „Ist der Markgraf eine Erlaucht oder Durchlaucht?“ Der neue DSA-Meisterschirm ist da!

Weiterlesen

Viele „Star Wars“-Fans werden das Gefühl nicht los, dass die Prequel-Trilogie und alles, was mit ihr zusammenhängt, mitunter ziemlicher Kinderkram ist. Gungans, Droiden, die wie Pinoccio aussehen, die „Jedi Padawan“-Buchreihe, die „Young Boba Fett“-Buchreihe... all das kann der erwachsene Fan nur mit Mühe gutheißen. Mit „Shatterpoint“ von Matthew Stover (dt. eher misslungen, weil eigentlich nichts aussagend: „Mace Windu und die Armee der Klone“) ist nun ein Buch bei uns erschienen, das zwar zwischen Episode II und III, also mitten in den Klonkriegen, spielt, aber doch überraschend anders ist, als alles, was es bisher zu dieser Zeitspanne zu lesen gab.

Weiterlesen

Langsam hole ich auf. Während in den USA die monumentale 19-bändige „New Jedi Order“-Buchreihe, die das bekannte „Star Wars“-Universum gegen die furchtbaren Alieninvasoren der Yuzzhan Vong antreten ließ, mit „The Unifying Force“ bereits im November 2003 seinen krönenden Abschluss fand, steht in Deutschland für Juni Band 7 „Anakin und die Yuzzhan Vong“ von Greg Keyes an, und ich bin mittlerweile immerhin bis Band 3 vorgedrungen: „Das Verderben“ von „X-Wing“-Autor Michael Stackpole. Und so geht der Krieg der Sterne weiter...

Weiterlesen

Die Kampagne "Sandobars sechste Reise" spielt in Eschar und dreht sich rund um die Abenteuer des Seefahrers Sandobar, der wie sein irdisches Gegenstück Sindbad zu einigem Ruhm gekommen ist. Die Kenntnis der Kulturbox „Die Pyramiden von Eschar“ ist von Vorteil, aber kein Muss, da alles Wichtige im Band genannt wird. Die Kampagne ist für Spielerfiguren mittlerer Grade gedacht und ist in acht Episoden unterteilt.

Weiterlesen

Zu "AD&D"-Zeiten gab es schon einmal ein Buch über Drachen. Damals wurden sie ausführlich dargestellt und beschrieben. Zu jedem Drachen wurden die spielrelevanten Daten (wie beispielsweise Alterskategorien und Zaubersprüche) aufgeführt. Es war sogar möglich, einen Drachen als Helden zu spielen. Zu diesem Zweck war sogar ein Kampagnenvorschlag enthalten. Jetzt liegt für "Dungeons&Dragons 3.5" wieder ein Erweiterungsband nur über Drachen vor: "The Draconomicon".

Weiterlesen

"Orks!" ist ein kleines Fun-Rollenspiel. Einmal der Ork sein, einmal den tumben Wilden mit den großen Eckzähnen spielen und mit spektakulären Gewalttaten dem Gott Krom huldigen. Einmal alles kurz und klein schlagen dürfen! "Orks an die Macht!" – So verspricht es Klappentext gleich neben dem Hinweis "Satire!"

Weiterlesen

„Babylon 5“ lebte und lebt von seinen komplexen Alienrassen, die weit mehr sind, als bloße Statisten, die der Galaxis einen exotischen Look geben sollen. Charaktere wie Delenn, Mollari, G‘Kar und Kosh und ihre respektiven Völker, die Minbari, Centauri, Narn und Vorlonen, sind von faszinierender Vielschichtigkeit und was wäre eine „Babylon 5“-Rollenspiel-Kampagne ohne Vertreter dieser Spezies. Um dem neugierigen Spieler (und Spielleiter) wirklich alle Fragen zu beantworten – und gleichzeitig das genaue Studium von 5 Staffeln „Babylon 5“ zu ersparen – bringt Mongoose Publishing zu seinem Rollenspielsystem eine Reihe thematischer Fact Books heraus. Nach „The Earth Alliance Fact Book“ liegt nun „The Minbari Federation Fact Book“ vor.

Weiterlesen

Fünf Staffeln lang (okay, sagen wir vier) definierte die Serie „Babylon 5“ das Konzept der TV-Space-Opera völlig neu und begeisterte die Zuschauer mit einer epischen Handlung inmitten eines ausnehmend komplexen Universums. Um die dargebotene Dichte der Ereignisse adäquat ins Rollenspiel übertragen zu können und, wie mir scheinen will, gleichzeitig die Möglichkeit zu einem beachtlichen Output an Quellenbüchern zu schaffen, hat sich Mongoose Publishing entschieden, zu jeder Staffel ein ca. 140 Seiten umfassendes Begleitbuch herauszubringen. Nachdem die erste Staffel bereits in den „Fact Book“-Bereich des Grundregelwerks implementiert worden war, ist The Coming of Shadows nun der erste von vier zu erwartenden Zusatzbänden.

Weiterlesen

Der Band „Kinder des Käfers“ enthält vier Abenteuer, wovon die ersten drei Übersetzungen aus dem Englischen sind und das vierte aus deutscher Feder stammt. Der Abenteuerband wurde speziell für Einsteiger zusammengestellt. Novizen unter den Spielleitern finden einfach zu leitende Szenarios vor, während neue Spieler gut mit dem „Cthulhu“-Rollenspiel vertraut gemacht werden können.

Weiterlesen