Liebe Weltenreisende,

schön, dass es euch zu uns Ringboten verschlagen hat. Diese Seite ist, man wird es unschwer erkennen, der Phantastik in all ihren Spielarten gewidmet. Wir besuchen Genre-Conventions und berichten darüber, fühlen in Interviews Machern aus der Szene auf den Zahn und vor allem lesen, hören, spielen und testen wir für euch eine gewaltige Bandbreite an Rollenspielen, Brettspielen, Romanen, Comics und mehr. Da wir das bereits seit vielen Jahren machen, möchte ich euch übrigens dazu ermuntern, nicht nur die Rezensionen der Startseite durchzuschauen, sondern einfach mal in den Rubriken links zu stöbern. Unter den hunderten von Texten findet ganz sicher selbst der kenntnisreichste Veteran noch Systeme oder Spiele, von denen er noch nie gehört hat – und die somit ein echter Geheimtipp sind!

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Stöbern – und schaut immer mal wieder rein. Denn die Ringboten schlafen nie!

euer Bernd

Die neusten Rezensionen

Wer sich auch nur ein wenig mit dem amerikanischen Rollenspielmarkt auseinandersetzt, kam nicht umhin, von Eberron, der neuen Welt von Wizards of the Coast für „Dungeons and Dragons“, zu hören. Es begann als eine Ausschreibung, bei der aufgerufen wurde, eine Seite einer Weltbeschreibung einzuschicken. Unglaubliche 11.000 Einsendungen mussten die Wizardsmitarbeiter durchackern, wovon sie zehn auswählten, über die sie mehr erfahren wollten (diesmal zehn Seiten). Drei der Einsender dieser Seiten schrieben schließlich jeweils einen 125 Seiten langen Text, wovon einer zur Weiterverarbeitung ausgewählt wurde.

Weiterlesen

Sechzehn Monate nach der Schlacht um Geonosis toben die Klonkriege unvermindert überall in der Galaxis. Und derweil die Jedi und ihre Klontruppen auf unzähligen Planeten gegen die Droidenarmeen der Separatistenbewegung anzutreten gezwungen sind, findet ein ganz anderer und weitaus subtiler geführter Kampf in den Hallen des Senats auf Coruscant statt. Der „Star Wars“-Sonderband #23 von Dino-Comics mit dem Titel „Klonkriege V: Auf Messers Schneide“ lässt uns unter anderem einen Blick hinter die politischen Kulissen werfen.

Weiterlesen

Martin Delrio ist ein Mann, der Probleme mit Romanenden hat – dessen bin ich mir jetzt, da ich seinen zweiten Mechwarrior-Dark Age-Roman gelesen habe, ganz sicher. Wie schon bei „Der Himmel schweigt“, dem ersten Band seiner Northwind-Highlanders-Trilogie, wird auch bei seinem neuen Werk „Schatten der Wahrheit“ die Spannung langsam und bedächtig aufgebaut, nur um dann urplötzlich – und diesmal sogar wortwörtlich – ins Nichts zu verpuffen. Aber der Reihe nach...

Weiterlesen

Das neue Fantasy-Kartenspiel von Pegasus erinnert vom Stil her zuerst ein wenig an eine weitere Variante von "Munchkin". Ganz in der Tradition der kleinen, lustigen Fantasy-Kartenspiele gibt sich „Meine Zwerge fliegen hoch“ doch recht ähnlich, aber auch irgendwie ganz anders als sein großer Bruder (in dessen Schatten es steht).

Weiterlesen

Das goldene Zeitalter ist vorbei. Nachdem sich die Drachenblütigen gegen die Hohen des Himmels erhoben haben und das Antlitz der Welt von ihnen befreit hat, begann das zweite Zeitalter. Über allem thronte die scharlachrote Kaiserin und lenkte mit Hilfe der Dynastien die Länder. Doch vor fünf Jahren verschwand die Kaiserin und das Reich begann zu zerfallen. Das politische System war für keine Nachfolge vorbereitet und so konnten die Hohen des Himmels wieder auf die Welt zurückkehren.

Weiterlesen

Auch nach über 20 Jahren zählt das „Call of Cthulhu“-Rollenspiel nach wie vor zu den ganz großen Klassikern. Im vorliegenden Band, der sich mit dem Schrifttum und den Artefakten des Mythos befasst, setzt Pegasus die herausragende Arbeit fort, die inzwischen sogar schon wegweisend auch für die amerikanische Ausgabe bei Chaosium ist.

Weiterlesen

Auch nach über 20 Jahren zählt das „Call of Cthulhu“-Rollenspiel nach wie vor zu den ganz großen Klassikern. Im vorliegenden Band, der sich mit dem Schrifttum und den Artefakten des Mythos befasst, setzt Pegasus die herausragende Arbeit fort, die inzwischen sogar schon wegweisend auch für die amerikanische Ausgabe bei Chaosium ist.

Weiterlesen

Wieder einmal ein „Shadowrun“-Roman. Diesmal handelt sich um „Elementares Wissen“ von Harri Aßmann, welcher 2004 als Band 52 im Wilhelm-Heyne-Verlag erschienen ist. Der Roman bildet den Abschluss einer Trilogie, welche mit „Auf dem Sprung“ (Band 49) begonnen hat und mit „Töne der Unendlichkeit“ (Band 50) fortgesetzt wurde.

Weiterlesen

Wer FanPros wuchtigste Messeneuheit auf den „Internationalen Spieltagen SPIEL ’04“ in Essen nicht bewundern konnte, dem sei der ‚magische Backstein’ hiermit vorgestellt und ans Herz gelegt: Der blutrote „Liber Cantiones“ ist als ultimative Spruch- und Ritualsammlung eine Sonderausgabe des Bandes, der in der Box „Zauberei und Hexenwerk“ zu finden ist. Aber was wäre eine besondere Edition, was wäre FanPro ohne ein paar kleine aber feine Details?

Weiterlesen

Der König ist tot, die Stadt Blue Moon wurde zerstört und in den Nachfolgekriegen fiel der goldene Drache. Daraufhin wandte sich der Gott Blue Moon von den dort lebenden Völkern ab. Die verheerende Nacht des Schicksals stürzte über sie herein, der Heilige Kristall des Psi zerbrach. Lediglich drei urgewaltige Drachen bewachen noch dessen zahlreiche Bruchstücke und warten auf den neuen Herrscher.

Weiterlesen