Liebe Weltenreisende,

schön, dass es euch zu uns Ringboten verschlagen hat. Diese Seite ist, man wird es unschwer erkennen, der Phantastik in all ihren Spielarten gewidmet. Wir besuchen Genre-Conventions und berichten darüber, fühlen in Interviews Machern aus der Szene auf den Zahn und vor allem lesen, hören, spielen und testen wir für euch eine gewaltige Bandbreite an Rollenspielen, Brettspielen, Romanen, Comics und mehr. Da wir das bereits seit vielen Jahren machen, möchte ich euch übrigens dazu ermuntern, nicht nur die Rezensionen der Startseite durchzuschauen, sondern einfach mal in den Rubriken links zu stöbern. Unter den hunderten von Texten findet ganz sicher selbst der kenntnisreichste Veteran noch Systeme oder Spiele, von denen er noch nie gehört hat – und die somit ein echter Geheimtipp sind!

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Stöbern – und schaut immer mal wieder rein. Denn die Ringboten schlafen nie!

euer Bernd

Die neusten Rezensionen

Buffy – die Jägerin – lebt, doch „Buffy“ – die Serie – ist den Weg alles Medialen gegangen. Nach dem furiosen Finale, das Sunnydale auf ein Ortsschild reduziert und überall auf der Welt die Jägerinnen erweckt hat, sind die Scoobies vom Fernsehbildschirm ab- und in den wohl verdienten Ruhestand eingetreten. Doch für alle, die nach wie vor mittwochs abends apathisch auf die dunkle Mattscheibe starren (oder in ihrer Verzweiflung „Alias“ schauen), gibt es eine Lösung: Versammelt euch mit zwei bis vier Leidensgenossen und lasst in „Buffy“ – dem Rollenspiel – das sonnige Tal mit seinen lichtscheuen Bewohnern wieder auferstehen.

Weiterlesen

Vieles hat sich verändert im Battletech-Universum, seit ich das letzte Mal spielerische oder literarische Ausflüge dorthin unternahm. Mehr als 80 Jahre sind vergangen, in denen sich mehr getan hat, als nur ein paar kleine militärische Scharmützel oder politische Manöver.

Weiterlesen

„Was heute noch wie Harry Potter klingt, kann morgen schon Wirklichkeit werden.“ - Das der uralten Kult-Serie „Raumpatrouille Orion“ entlehnte Zitat stimmt in mehrer Hinsicht nicht, gibt jedoch die Eindrücke wieder, die man von der Magie des Rollenspiel-Systems „Das Schwarze Auge“ als Frischeinsteiger erhalten könnte. Aber auch wenn die Zaubersprüche schwer nach den Werken der Bestsellerautorin Rowling klingen, so entstammen sie zum großen Teil einer Zeit, als niemand sich Gedanken über den kleinen Zauberlehrling machte, der seit der Jahrtausendwende die Fantasy-Welt unsicher macht. Da wirken die Magiebegabten Aventuriens den Applicatus und den Arcanovi munter vor sich hin und streben danach, den Infinitum zu beherrschen. Doch wofür das Ganze? Welchen Sinn machen diese und andere Zaubersprüche?

Weiterlesen

„Der Herr der Ringe“ von J. R. R. Tolkien wurde von Lesern zum Buch des 20. Jahrhunderts gewählt. Es ist nach der Bibel das meistgelesene Buch. Nachdem ICE die Lizenz für ihr Mittelerderollenspiel "MERP" verloren hatte, war es nur eine Frage der Zeit, bis sich erneut ein Verlag die Rechte für ein HdR-Rollenspiel sichern würde. Dies geschah durch Decipher, deren amerikanisches Grundregelwerk in deutscher Übersetzung bei Pegasus Spiele vorliegt und an den Erfolg von Roman und Verfilmung anknüpfen will.

Weiterlesen

Minbari, Narn, Centauri – sie sind es, die mit ihrer Exotik dem „Babylon 5“-Universum Leben einhauchen. Kein Wunder, dass ihnen allen Mongoose Publishing rassenspezifische Quellenbücher zu seinem „Babylon 5“-RPG spendiert hat. Doch da gab es doch noch so eine zweibeinige Rasse von einem kleinen blauen Planeten namens Erde... Bruce Graw widmet sich ihr in seinem „Earth Alliance Fact Book“.

Weiterlesen

Mit dem Sonderband „Cthulhu 1000 A.D.“ des Magazins "Cthuloide Welten" (CW) wird Horror-Rollenspiel im finsteren Mittelalter möglich. Man benötigt zum Spielen noch das "Cthulhu-Grundregelwerk".

Weiterlesen

BattleTech ist tot, es lebe BattleTech! Mit dem Ende der langjährigen BattleTech-Reihe beim Heyne-Verlag, das mit Feuer und Verdammnis einen Großteil des bekannten BattleTech-Universums samt seiner Protagonisten in Schutt und Asche legte, schien es für einen Moment, als seien die guten, alten Tage gezählt, da tapfere Männer und Frauen in lieb gewonnenen Maschinen wie dem Marodeur, Kriegshammer, Dunkelfalke und wie sie alle hießen über futuristische Schlachtfelder stapften. „Mechwarrior: Dark Age“ heißt die neu gestartete Buchreihe, über die ich zwar (noch) kein Urteil fällen will, doch wenn man das den Romanen zugrunde liegende Sammelfigurenspiel anschaut, scheint es eine Welt der Agro- und der ForstMechs zu sein. Naja, auch ´ne große Säge macht Schaden... Doch kaum werden bei Heyne die Machhangartore geschlossen, startet FanPro eine neue Buchreihe mit dem schönen Titel „Classic BattleTech“. Der erste Roman „Wahnsinn und Methode“ aus der Feder des jungen deutschen Autors Michael Diel ist soeben erschienen.

Weiterlesen

„Cthuloide Welten #4“ (CW) ist Anfang April 2003 erschienen und läutet eine neue Runde cthuloiden Lesespaßes ein.

Weiterlesen

Yoda, Count Dooku, Qui-Gon Jinn, Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker: Das sind die Namen der Jedi, die die Prequel-Trilogie bisher geprägt haben. Während die ersten beiden sozusagen die Feldherren der zwei im Konflikt befindlichen Parteien sind, entwickelt sich am Schicksal der letzten drei die Geschichte, die vom Aufstieg und Fall eines jungen Mannes in der Macht erzählt. Sie alle sind die Protagonisten in dem neuen Roman von Star-Wars-Jugendbuchautorin Jude Watson „Das Vermächtnis der Jedi“.

Weiterlesen

Der Roman „Die Farbe aus der Zeit“ ist mittlerweile das 14. Buch aus der beliebten Reihe schaurig-schöner Romankultur des Festa-Verlags. In Anlehnung an Lovecraft hat der Autor dabei die alte Geschichte „Die Farbe aus dem All“ (erstmals 1927 erschienen) des Schreckensautors aufgegriffen und geschickt fortgesetzt.

Weiterlesen