Liebe Weltenreisende,

schön, dass es euch zu uns Ringboten verschlagen hat. Diese Seite ist, man wird es unschwer erkennen, der Phantastik in all ihren Spielarten gewidmet. Wir besuchen Genre-Conventions und berichten darüber, fühlen in Interviews Machern aus der Szene auf den Zahn und vor allem lesen, hören, spielen und testen wir für euch eine gewaltige Bandbreite an Rollenspielen, Brettspielen, Romanen, Comics und mehr. Da wir das bereits seit vielen Jahren machen, möchte ich euch übrigens dazu ermuntern, nicht nur die Rezensionen der Startseite durchzuschauen, sondern einfach mal in den Rubriken links zu stöbern. Unter den hunderten von Texten findet ganz sicher selbst der kenntnisreichste Veteran noch Systeme oder Spiele, von denen er noch nie gehört hat – und die somit ein echter Geheimtipp sind!

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Stöbern – und schaut immer mal wieder rein. Denn die Ringboten schlafen nie!

euer Bernd

Die neusten Rezensionen

Bei seiner Suche nach den geheimnisvollen Schlüsseln des Keyhouses hat Lucas Caravaggio eine Blutspur hinter sich hergezogen – und auch für die Lockes wir die Gefahr immer konkreter.

Weiterlesen

Bereits der erste Band von „Das Neue Ätherversum“ machte deutlich, dass das Setting von „Space: 1889“ bunt und reichhaltig ist und es auch abseits der „großen“ Quellenbücher eine Menge für Abenteurer zu erleben gibt. Nun schickt sich ein zweiter Band an, diese Themenvielfalt noch zu vertiefen. Lohnt sich der erneute Ausflug in die Welt des „Ätherversums“?

Weiterlesen

Wo zum Teufel waren eigentlich diese Bomber aus „Die letzten Jedi“ während der Schlacht um die Starkiller-Basis in „Das Erwachen der Macht“? Das mag sich mancher Fan nachträglich gefragt haben. Doch was natürlich produktionstechnische Gründe hat – J. J. Abrams hatte halt keine Bomber für den Widerstand auf dem Schirm –, wird nun auch inhaltlich erklärt: In dem Roman, der sich der neuen Heldin aus „Episode XIII“ widmet: Rose Tico.

Weiterlesen

2018, also stolze 34 Jahre nach der ersten Veröffentlichung, lädt der aktuelle Verleger des „Schwarzen Auges“, Ulisses Spiele, uns dazu ein, die Anfänge erneut zu genießen. Nach „Das Schiff der verlorenen Seelen“ wird auch das direkt an dieses Abenteuer anschließende „Die sieben magischen Kelche“ wieder verfügbar gemacht. Nach dem eher durchwachsenen Auftakter widmen wir uns nun dem zweiten Teil der Reihe.

Weiterlesen

Bücher, Filme oder Spiele mit dem Thema Postapokalypse kommen dieser Tage kaum ohne Zombies oder wenigstens stark entmenschlichte Kreaturen aus. Wenn das doch mal der Fall ist und in einem Brettspiel obendrein semikooperative Survival-Aspekte mit Workerplacement kombiniert werden, kommt man als Eurogamer eigentlich nicht mehr dran vorbei. Ich bin auf jeden Fall in der Zielgruppe, und meine Erwartungen waren hoch.

Weiterlesen

Die „Warcraft“-Welt ist ein Ort epischer Konflikte. Und so verwundert es vielleicht nicht, dass auch die Geschichten der „Legends“-Reihe zuweilen epische Züge annehmen. So zu lesen im fünften Band des von Manga Cult verlegten Comics.

Weiterlesen

In Denver brechen interessante Zeiten an. Ghostwalker, der Große Drache, der im Jahr 2061 die Stadt als sein Herrschaftsgebiet beanspruchte und jede Präsenz von Atzlan verboten und deren Bürger vertrieben hatte, sah sich 2074 heftigen Angriffen ausgesetzt. Durch das koordinierte Vorgehen des unsterblichen Elfen Harlequin und der Streitkräfte von Atzlan wurde er so sehr beschäftigt, dass Atzlan Truppen in die Stadt bringen konnte und seitdem einen Teil von Denver hält. Die Bewohner von Denver und die Regierungen der einzelnen Stadtbezirke warteten auf den Gegenschlag – und sie warten 2079 noch immer. Doch die Pläne eines großen Drachen sind nicht leicht zu durchschauen und haben meist mehrere Ziele.

Weiterlesen

Anlässlich der Besprechung des Romans „Lost Souls“ konnte der Ringbote ein Interview mit Autor Thomas Finn führen. Dieses gewährt Einblicke in die Entstehung des Romans und wartet ebenso mit anderen überaus interessanten Informationen auf.

Weiterlesen

In Hameln, so würde man meinen, muss es Ratten geben, um die Sage lebendig zu halten. Wenn die ekeligen kleinen lichtscheuen Nager jedoch zu angriffswütigen Kampfbeißern mutieren, die scheinbar wahllos Menschen anfallen, ist guter Rat teuer. Zufällig finden sich die richtigen Experten, um zusammen diesem Rätsel auf den Grund zu gehen. – In der Hoffnung, dass es noch nicht zu spät ist das Schlimmste abzuwenden.

Weiterlesen

„Aborea“ weist nicht nur eine gewisse Beständigkeit auf – immerhin sind die Regeländerungen in der jüngst erschienenen fünften Auflage nach wie vor eher marginal – sondern auch ein leider sehr kleines Produktportfolio. Mit dem „Atlas der bekannten Welt“ liegt nun immerhin ein umfangreicher Wälzer vor, der Palea, das Setting „Aboreas“, näher vorstellen soll.

Weiterlesen