Liebe Weltenreisende,

schön, dass es euch zu uns Ringboten verschlagen hat. Diese Seite ist, man wird es unschwer erkennen, der Phantastik in all ihren Spielarten gewidmet. Wir besuchen Genre-Conventions und berichten darüber, fühlen in Interviews Machern aus der Szene auf den Zahn und vor allem lesen, hören, spielen und testen wir für euch eine gewaltige Bandbreite an Rollenspielen, Brettspielen, Romanen, Comics und mehr. Da wir das bereits seit vielen Jahren machen, möchte ich euch übrigens dazu ermuntern, nicht nur die Rezensionen der Startseite durchzuschauen, sondern einfach mal in den Rubriken links zu stöbern. Unter den hunderten von Texten findet ganz sicher selbst der kenntnisreichste Veteran noch Systeme oder Spiele, von denen er noch nie gehört hat – und die somit ein echter Geheimtipp sind!

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Stöbern – und schaut immer mal wieder rein. Denn die Ringboten schlafen nie!

euer Bernd

Die neusten Rezensionen

„Avengers: Infinity War“ bricht gerade im Kino alle Rekorde und reißt Fans weltweit zu Begeisterungsstürmen hin. Irgendetwas scheint das Marvel Cinematic Universe in den vergangenen Jahren also richtig gemacht zu haben. Doch „Infinity War“ ist auch kein einfacher Film, denn er verweist auf sage und schreibe 18 Vorgängerfilme zurück. Einen raschen und dabei höchst informativen Überblick bietet das Buch „Marvel Studios – Die Marvel Kinofilme – Von Iron Man bis Avengers Infinity War“.

Weiterlesen

Der Splitter-Verlag hat sich im letzten Jahrzehnt zu einem der führenden Comic-Verlage in den Bereichen Fantasy, Mystery und Science-Fiction gemausert. Hier findet man Klassiker wie zum Beispiel „Thorgal“, „Aquablue“ oder „Storm“ ebenso wie die besten Newcomer der letzten Jahre. Heute habe ich das Vergnügen, mich mit Max Schlegel vom Splitter-Verlag zu unterhalten, der uns interessante Einblicke hinter die bunten Kulissen der Comic-Welt gewährt.

Weiterlesen

„Symbaroum“ ist ein wahrer Hingucker. Das wird jedem auffallen, der bereits einen Blick auf das Cover geworfen hat. Doch wie gehaltvoll ist das zugehörige Regelwerk geworden? Der Ringbote liest nach.

Weiterlesen

Fitz konnte König Listenreich nicht retten, und sein Mentor Prinz Veritas scheint ebenfalls tot zu sein. Unterdessen hat sich seine Nemesis Prinz Edel zum Herrscher der Sechs Provinzen gekrönt und entzweit das Reich, während die Roten Korsaren weiterhin das Land überfallen. – So viel zur gesicherten Zukunft bei Hofe. Ein guter Zeitpunkt, um für das Unrecht Rache zu nehmen und Edel zu ermorden.

Weiterlesen

2018, also stolze 34 Jahre nach der ersten Veröffentlichung, lädt der aktuelle Verleger des „Schwarzen Auges“, Ulisses Spiele, uns dazu ein, die Anfänge erneut zu genießen. Auch „Der Wald ohne Wiederkehr“ erfährt dabei eine aktuelle Neuauflage.

Weiterlesen

„Stätten der Verdammnis“ ist der erste Abenteuerband für die aktuelle Ausgabe von „Malmsturm“. Fertige Abenteuer für „Fate“-basierte Rollenspiele sind ja so eine Sache. Wie kann man für ein System, in dem die Spieler so viel kreativen Input geben, vorgefertigte Abenteuer kreieren? Diese Frage wird in dem Band beantwortet.

Weiterlesen

„Shakara“ ist die Fortsetzung der „Ork-Saga“ um die beiden ungleichen Brüder Balbok und Rammer. Diesmal mischen sie das Reich der Elfen im ewigen Eis auf.

Weiterlesen

Der Alte vom Berge wurde er lange genannt, ehe er sich seinen Gläubigen offenbarte. Doch auch heute wird Firun, der Herr des Winters, der Kälte und der Jagd noch oft mit diesem Namen in Verbindung gebracht. Über ihn und seine Tochter Ifirn berichtet dieses Vademecum und erweitert die Spielwelt des „Schwarzen Auges“ um Hintergrundmaterial zu Liturgien, Gebeten, Gebräuchen, Erzählungen, aber auch seinem Gefolge oder heiligen Questen in seinem Namen.

Weiterlesen

Nachdem er „In 80 Tagen um die Welt“ gereist war, kehrte der Abenteurer Phileas Fogg nach London zurück, ehelichte seine Aouda, die er in Indien kennengelernt hatte und gab sich seinem Leben als britischer Gentleman hin. Doch er wäre wohl nicht der weltberühmte Abenteurer geworden, wenn er sich nicht bei jeder erneut bietenden Gelegenheit in Gefahr begeben würde.

Weiterlesen

Im Jahr 1989 war das Jahr 2011 noch sehr weit weg. Im Jahr 2050, in der die erste Edition von „Shadowrun“ zu spielen begann, war es allerdings bereits lange Vergangenheit – und die Welt eine andere. Seitdem sind sowohl in der Spielwelt als auch in der unseren viele Jahre vergangen. Mit „2050“ erscheint nun ein Rückblick auf die 1. für die 5. Edition: Wie war das damals noch mit der Matrix?

Weiterlesen