Liebe Weltenreisende,

schön, dass es euch zu uns Ringboten verschlagen hat. Diese Seite ist, man wird es unschwer erkennen, der Phantastik in all ihren Spielarten gewidmet. Wir besuchen Genre-Conventions und berichten darüber, fühlen in Interviews Machern aus der Szene auf den Zahn und vor allem lesen, hören, spielen und testen wir für euch eine gewaltige Bandbreite an Rollenspielen, Brettspielen, Romanen, Comics und mehr. Da wir das bereits seit vielen Jahren machen, möchte ich euch übrigens dazu ermuntern, nicht nur die Rezensionen der Startseite durchzuschauen, sondern einfach mal in den Rubriken links zu stöbern. Unter den hunderten von Texten findet ganz sicher selbst der kenntnisreichste Veteran noch Systeme oder Spiele, von denen er noch nie gehört hat – und die somit ein echter Geheimtipp sind!

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Stöbern – und schaut immer mal wieder rein. Denn die Ringboten schlafen nie!

euer Bernd

Die neusten Rezensionen

Die Gemälde von Richard Upton Pickman schockieren die Bostoner Kunstwelt. Es sind Darstellungen abscheulicher Wesen in nicht minder grauenerregenden Situationen. Henry Thurber ist der Einzige im eher konservativen Kunstverein, der nicht von den Bildern abgestoßen, sondern vielmehr fasziniert ist. Was Pickman zum Anlass nimmt, ihn in ein furchtbares Geheimnis einzuweihen.

Weiterlesen

Mit dem Quellen- und Abenteuerband „Die Janus-Gesellschaft“ greift Pegasus einen seit langem bestehenden Kritikpunkt am cthuloiden Rollenspiel im Allgemeinen an: die Motivation der Charaktere. Was bringt einen Privatdetektiv, einen Reporter und einen Mathematikprofessor dazu, sich todesmutig außerweltlichen, die Psyche zerfetzenden Gefahren zu stellen? Mitglied in einer Geheimgesellschaft zu sein, deren Ziel das Ausloten des menschlichen Wissens darstellt, kann hier vielleicht der Grund sein.

Weiterlesen

Die Gardmore Abtei war einst Bastion der Paladine des Bahamut. Nun ist sie eine von Monstern heimgesuchte Ruine. Die Legende besagt, dass die Paladine ein Artefakt heimbrachten und es in der Abtei zur sicheren Aufbewahrung unterbrachten. Die Mächte des Bösen attackierten die Abtei, um das Artefakt an sich zu bringen. Was die Legenden nicht sagen ist, dass das Artefakt das „Deck of Many Things“ war, eine Macht des Chaos ...

Weiterlesen

Kein Rollenspiel ohne Monsteralmanach, Kreaturenbuch oder wie hier Bestiarium. Im Falle von „Einsamer Wolf“ aber durchaus berechtigt, denn viele der Kreaturen, die in der Fantasy-Spielbuch-Reihe vorkommen, dürften dem Leser vom Namen her nur wenig sagen. Oder können Sie spontan mit Javek, Najin oder Liganim etwas anfangen?

Weiterlesen

Welle um Welle donnern die Monsterhorden gegen die Wehrmauer des kleinen Städtchens. Verloren wären die Bewohner, gäbe es da nicht mutige Helden, die sich den Ungeheuern entgegenstellen.

Weiterlesen

Man kann Peter Jacksons „Hobbit“-Verfilmung in vielerlei Hinsicht kritisieren (was auch hinlänglich getan wurde), doch eins verdient unbestreitbar Respekt: der Grad an Detailfreude, mit dem die Welt Mittelerde von ihm und seinem Kreativteam umgesetzt wurde. Bei Klett-Cotta wurde jetzt eine Buchreihe namens „Chroniken“ gestartet, die diesen künstlerisch-gestaltenden Aspekt des „Hobbits“ genauer unter die Lupe nimmt.

Weiterlesen

Erdbeben über und unter der Erde versetzen Wlachakis erneut in Aufruhr. Die Trolle sind beunruhigt, wie sie alsbald entdecken nicht einmal grundlos ob des Feindes. Währenddessen verändert sich Ionnes immer mehr und wird sogar so verrückt, gegen seinen Bruder einen Krieg anzuzetteln. Die Trolle stehen dabei bereitwillig an Natioles Seite, haben aber selber alle Pranken voll zu tun, um am Leben zu bleiben. Hilfe tut Not.

Weiterlesen

Bei „Der Imperator beschützt“ handelt es sich um eine Sammlung von drei Abenteuern für das „Deathwatch“-Rollenspiel. In diesen werden die Space Marines auf gefährliche Missionen geschickt.

Weiterlesen

Die Fehde der Gilden weitet sich aus. Der Tödliche Golgari-Schwarm hat den Dämonenanbetern vom Rakdos-Kult den offenen Krieg erklärt. Die Duelle dieser beiden Gilden reichen von den tiefsten Zisternen von Ravnica bis in die Himmel über den höchsten Türmen. Welche Gilde wird die Oberhand behalten? Finde es heraus!

Weiterlesen

Washington Irvings Kurzgeschichte „Die Sage von der schläfrigen Schlucht“, im Original von Anfang des 19. Jahrhunderts: „The Legend of Sleepy Hollow“, ist vielen vor allem durch Tim Burtons freie Adaption „Sleepy Hollow“ mit Johnny Depp in der Hauptrolle bekannt. In der amerikanischen Literaturgeschichte nehmen die Werke von Washington Irving neben denen seiner Zeitgenossen Edgar Allan Poe und Nathaniel Hawthorne eine besondere Stellung ein. Die Schauermär vom kopflosen Reiter ist eine seiner bekanntesten. Als 68. Folge ist sie Teil der Titania-Medien-Hörspielreihe „Gruselkabinett“.

Weiterlesen