Pegasus Spiele OnlinePegasus Spiele ShopPegasus PressPegasus Spiele GmbHRingbote - das Online MagazinPegasus MediaPegasus Spiele SupportteamPegasus Spiele Kontakt
  
 

 
  
  
  







 

Artefakt #27
RPG-Magazine 29.06.11

Höhepunkte der aktuellen „Artefakt“-Ausgabe sind ein „Cthulhu“-Abenteuer, das während des Großen Krieges spielt, sowie ein universelles Fantasy-Szenario.

von  Markus Kolbeck

Nach dem Vorwort geht es mit den informativen Rezensionen los. Rezensiert werden: „Arkham Horror: Innsmouth“ (Brettspielerweiterung), „Betrayal at House on the Hill“ (Brettspiel), „Cold City“ (Rollenspielgrundregelwerk), „Unheimlich Asiatisch – Lovecraftian Horror 2“ (Comic), „Dungeons & Dragons Starter Set“ (Rollenspiel-Einsteigerset), „Dragon Age RPG“ (Rollenspiel-Einsteigerset) und „Cthuloide Welten #19“ („Cthulhu“-Magazin).

„Ritter der Lüfte“ macht einem das „Wings of War“-Tabletop schmackhaft, bei dem es überwiegend um Flugzeugkämpfe während der beiden Weltkriege geht. Laut dem Artikelautor zeichnet sich das Spiel durch einfaches Gameplay, einen fairen Preis sowie technischen Realismus aus.

Um „Rache“ geht es in der interessanten gleichnamigen Kurzgeschichte von Stefan Schmitz, zu der es auch Umsetzungstipps als Szenario gibt.

Ein Interview mit dem Rollenspielautor und Verleger Ulrich Schüppler haben die „Artefakt“-Macher an Land gezogen. Dieser schrieb für „Arcane Codex“ und „Heredium“ und berichtet u. a. darüber. Auch erfährt man einiges über seine Erfahrungen mit dem Verlagswesen.

„Das Gehöft“ ist ein 14-seitiges „Cthulhu“-Abenteuer von Christoph Schubert, das während des Ersten Weltkriegs spielt und für drei bis fünf Charaktere konzipiert ist. Die deutschen Truppen sind auf dem Rückzug und sind davon bedroht, eingekesselt zu werden. Die Spielerfiguren sind Teil eines Spähtrupps, der auskundschaften soll, wo sich die nächstgelegenen französischen Truppen befinden. Dabei stoßen sie auf ein unheilvolles Gehöft und Teile eines Aufmarschplans. Man mag sich fragen, wie es angesichts des Schreckens des Krieges möglich ist, noch einen cthuloiden Schrecken oben draufzusetzen. Das ist dem Autor aber ganz gut gelungen, zudem die Charaktere anfangs nicht in Kriegskampfhandlungen verwickelt sind. Das Szenario ist komplett mit Lageplänen, optionalen SC-Daten und Handouts versehen.

Es folgen fundierte Systemvorstellungen von postapokalyptischen Rollenspielen in der „Endzeit“ (1. Teil). Es werden samt Hintergrund und Regeln vorgestellt: „Armageddon“ (1st & 2nd Edition), „Hell on Earth“ („Deadlands“-Setting) und „The Day after Ragnarök“.

In „Gute Ideen mit Humor“ werden zwei humoristische Independent-Rollenspiele präsentiert: „Das Weltenbuch“ (ein satirisches Fantasy-Rollenspiel) und „SpacePirates“ (ein Space-Opera-Rollenspiel). Insbesondere Ersteres ist ein originelles Beispiel dafür, was die Rollenspielszene hervorbringen kann.

„Der steinerne Kreis“ ist ein vierseitiges universelles Fantasy-Szenario von Joachim A. Hagen. Auf einer Insel gibt es einen Pilgerpfad, der die örtlichen Tempel miteinander verbindet. Der Legende nach kann man einen Toten, wenn man den Pilgerpfad in umgekehrter Richtung beschreitet, aus dem Jenseits zurückrufen. Eine vielversprechende Idee, die auf Motive des japanischen Films „Shikoku“ zurückgeht.

„Eigene Systeme lohnen sich“ ist ein Interview mit dem Spieleentwickler Sönke Hanses über „Regeln, Realität und Rollenspiele“. Auch hier gewinnt man interessante Einblicke in die Rollenspielszene.

Der zweite Teil der Kurzgeschichte „Der letzte Brief“ von Joachim A. Hagen ist eher unauffällig, und „Das Sternenmeer“ ist die Vorstellung eines innovativen Foren-Fantasy-Rollenspiels, das bald zehn Jahre alt wird.

Fazit: „Artefakt #27“ bietet wie gewohnt qualitativ hochwertige Artikel, wobei Spielbares als auch Informatives in Form von Interviews und Systemvorstellungen nicht zu kurz kommen. Vermisst habe ich die mehr humorvollen Aspekte älterer „Artefakt“-Ausgaben und außerdem die Comic-Kolumne „Kunst in kleinen Kästen“. Ansonsten war es wieder einmal eine runde Sache!

„Artefakt #27“ kann man für 4,20- Euro plus 1,15 Euro Versandkosten unter www.fis-ev.de bestellen.


Artefakt #27
Fanzine für diverse Systeme
Joachim A. Hagen (Chefredakteur)
Förderkreis innovatives Spiel e.V. (fis) 2011
56 S., Softcover, deutsch
Preis: EUR 4,20

bei fis-ev.de bestellen

Artikel zum Weiterlesen

Betrayal at House on the Hill - 07.03.11
Dungeons & Dragons Fantasy Roleplaying Game Starter Set (v.4.0 Essentials) - 26.12.10


< zurück zu Ringbote Artikel


 
 





27.06.17
The Walking Dead 5: Die beste Verteidigung
The Walking Dead
26.06.17
Captain Sonar
Kennerspiele (allgemein)
24.06.17
The End of the World – Wrath of the Gods
SONSTIGE SYSTEME
22.06.17
Star Wars Comic-Kollektion 15: Imperium: Darklighter
Star Wars
20.06.17
Ritter – Wie alles begann
Fantasy (allgemein)
19.06.17
ARTIKEL: Systemvorstellung: The End of the World
Artikel/Interview, SONSTIGE SYSTEME
17.06.17
Star Wars: Jedi-Akademie 2 – Die Rückkehr des Padawan
Bücher zu Filmen / Serien, Science-Fiction
16.06.17
Brix
Spiele für 2 (allgemein)
14.06.17
INTERVIEW: Mario Truant stellt seine neuen Systeme vor
Artikel/Interview
13.06.17
Star Wars: Poe Dameron 1 – Schwarze Staffel
Star Wars
13.06.17
Terra Cthulhiana – Alte und Neue Welt
Cthulhu 7
12.06.17
Silver 1: Der Fluch des Silberdrachen
Horror/Mystery (allgemein)
11.06.17
Der König des Berges und andere Abenteuer
Beyond the Wall
08.06.17
Trigan 08: Riskante Manöver
Trigan
06.06.17
ARTIKEL: RPC 2017
Artikel/Interview