Pegasus Spiele OnlinePegasus Spiele ShopPegasus PressPegasus Spiele GmbHRingbote - das Online MagazinPegasus MediaPegasus Spiele SupportteamPegasus Spiele Kontakt
  
 

 
  
  
  







 

Gruselkabinett 104: Allerseelen
Hörspiele 03.08.16

Im beschaulichen Connecticut liegt das Anwesen Whitegates. Hier residiert Mrs. Sara Clayburn, Witwe und Hausherrin, über ihre Dienerschaft. Doch wir wären nicht beim Gruselkabinett, würde sich nicht Übernatürliches anbahnen.

von  André Frenzer

Die 1862 geborene und 1920 sogar mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnete Edith Wharton wurde vor allem für ihre sozialkritischen Romane berühmt. Aus ihrer Feder stammt auch die Erzählung „Allerseelen“, die Vorbild und Pate für das Hörspiel in der bewährten Bearbeitung von Marc Gruppe war. Die Handlung spielt großteils in einem einzigen Haus, dem bereits erwähnten Whitegates. Am Vorabend vor Allerseelen hat die Herrin des Hauses, die bereits recht betagte Sara Clayburn, bei ihrem üblichen nachmittäglichen Spaziergang eine Begegnung, die ihr ganzes restliches Leben verändern soll.

Mehr kann ich an dieser Stelle nicht verraten, denn „Allerseelen“ ist ein Kammerspiel der besonderen Art. Es nimmt uns mit auf eine Reise in das Seelenleben der Protagonisten, die sich in einer Extremsituation gefangen wiederfindet, aus der es kein Entkommen zu geben scheint. Dabei wird die Handlung großteils tatsächlich von den Eindrücken und widersprüchlichen Eingebungen Sara Clayburns getragen; dennoch – oder vielleicht auch gerade deswegen – weiß die Geschichte völlig zu überzeugen und schlägt den Zuhörer in ihren Bann. Dass das Ende der Geschichte dabei ein wenig gezwungen wirkt, sieht man der Autorin an dieser Stelle bereits gerne nach.

Wiederum konnte der Titania Medien Verlag eine ganze Riege bekannter Stimmen verpflichten, um den verschiedenen Figuren der Geschichte Leben einzuhauchen. Schauspielerin Judy Winter – dem geneigten Hörer auch als Synchronstimme von Jane Fonda, Audrey Hepburn oder Bette Midler bekannt – leiht der Protagonistin ihre Stimme und führt uns authentisch und überzeugend durch die Geschehnisse in Whitegates. Doch auch die übrigen Sprecher – darunter Sabina Trooger, Bernd Rumpf und Herma Koehn – wissen zu gefallen. Das Ganze wird schlussendlich mit passenden Soundeffekten garniert, welche die leichte Gänsehaut schön unterstreichen.

Fazit: „Allerseelen“ ist ein Kammerspiel der besonderen Art, überzeugend in Szene gesetzt und makellos produziert. Eine interessante Geschichte, die sicherlich zu den stärkeren Ausgaben der Reihe „Gruselkabinett“ zählt, auch wenn – oder gerade weil – hier auf Schockeffekte komplett verzichtet werden kann.


Gruselkabinett 104: Allerseelen
Hörspiel nach dem Roman von Edith Wharton
Marc Gruppe
Titania Medien 2015
ISBN: 9783785751671
1 CD, ca. 59 min., deutsch
Preis: EUR 6,99

bei amazon.de bestellen

Artikel zum Weiterlesen

Gruselkabinett 93: Das Haus der sieben Giebel - 18.07.16
Gruselkabinett 106: Das Traktat Middoth - 17.01.16


< zurück zu Ringbote Artikel


 
 





19.03.17
Schwarzer Kreuzzug: Die Chronik des Blutes
Warhammer 40.000
18.03.17
Gruselkabinett 112: Der Ebenholzrahmen
Hörspiele
12.03.17
Dungeon Roll – Zurück in den Dungeon
Kartenspiele
11.03.17
Flash Anthologie – 75 Jahre Abenteuer im Zeitraffer
Superhelden (allgemein)
09.03.17
Spass Wars 2
Star Wars
09.03.17
Blutige Geschäfte
Shadowrun 5
08.03.17
Gruselkabinett 95: Die Falle
Hörspiele
03.03.17
First Class – Unterwegs im Orient Express
Familienspiele (allgemein)
02.03.17
Star Trek Prometheus 1: Feuer gegen Feuer
Bücher zu Filmen / Serien, Science-Fiction
01.03.17
Trigan 04: Verrat in Trigopolis
Trigan
23.02.17
Shadows over Normandie
Horror (allgemein)
23.02.17
The Walking Dead 2: Ein Langer Weg
The Walking Dead