Pegasus Spiele OnlinePegasus Spiele ShopPegasus PressPegasus Spiele GmbHRingbote - das Online MagazinPegasus MediaPegasus Spiele SupportteamPegasus Spiele Kontakt
  
 

 
  
  
  







 

Warhammer 40.000 – Graue Ritter
Romane, Bücher zu RPGs, Science-Fiction, Rollenspiele, Warhammer 40.000 01.03.10

Der junge, frisch in den Rang eines Justiziars erhobene Grey Knight Alaric steht vor einer der schwersten Prüfungen seines Lebens. Während sich der Hauptteil des Ordo Malleus zum Auge des Chaos aufmacht, um sich auf eine der größten Schlachten der „Warhammer 40.000“-Zukunft vorzubereiten, müssen Alaric und seine Grey Knights mit der Rückkehr eines Dämonenprinzen aus dem Warp fertig werden.

von  Jörg Dickel

Vor knapp 1000 Jahren wurde Gargatuloth auf Khorion IX gebannt. Alle beteiligten Grey Knights wurden bei dieser heroischen Tat ausgelöscht und die Welt Khorion IX vollkommen zerstört. Nun mehren sich die Zeichen, dass Gargatuloth aus dem Warp zurückkehren könnte, und die Inquisition bittet die Grey Knights um Hilfe. Alaric muss schnellstmöglich herausfinden, wo sich Gargatuloths Wirtskörper befindet, denn nur solange der Dämonenprinz seinen Wechsel vom Warp in den Normalraum noch nicht vollständig vollzogen hat, ist er noch verwundbar.

Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, welcher noch durch die Tatsache verkompliziert wird, dass die Mächte des Chaos ehemalige Verbündete, ja sogar Angehörige der Inquisition und des Ordo Malleus korrumpiert und auf ihre Seite gezogen haben. So sieht sich Alaric nicht nur mit dem Dämonenprinzen, sondern auch mit dem Feind in den eigenen Reihen konfrontiert.

Für alle Freunde und Spieler der Grey Knights des „Warhammer 40.000“-Universums ist „Graue Ritter“ beinahe unentbehrlich, denn es gibt vieles, das den geneigten Ordo-Malleus-Spieler sicherlich stark interessieren und bei der Gestaltung seiner Grey Knights inspirieren könnte. Das Buch ist erstaunlich spannend geschrieben. Erstaunlich daher, weil es den meisten Büchern, die sich nicht um „den großen Krieg“ oder Space Marines Chapter wie die Grey Wolves drehen, einigermaßen schwer fällt, den Leser zu fesseln.

Jedoch handelt es sich bei den Grey Knights um eine Gruppierung, über die noch nicht allzu viel erzählt beziehungsweise detailliert berichtet wurde. So erhält man einen übersichtlichen Einblick in diesen Orden und die Geschichte schlägt auch einige Haken, die der geneigte Leser so nicht unbedingt vorausgesehen hat.

Fazit: Autor Ben Counter genießt unter Fans ja einen eher zweifelhaften Ruf. Hier jedoch gelingt es ihm meisterhaft, seine Plotelemente zu verknüpfen und einen spannenden Roman zu schreiben, der an einigen Stellen sogar richtig zu überraschen weiß. Ich kann es kaum noch erwarten, den Rest der Grey-Knights-Trilogie zu lesen.


Warhammer 40.000 – Graue Ritter
Rollenspiel-Roman
Ben Counter
Heyne 2009
ISBN: 978-3453525146 416 Seiten, Taschenbuch, deutsch
Preis: EUR 7,95

bei pegasus.de bestellen
bei amazon.de bestellen

Artikel zum Weiterlesen

Schattenjäger: Das Handbuch des Inquisitors - 13.12.09
Schattenjäger – Grundregeln - 17.03.09


< zurück zu Ringbote Artikel


 
 





25.05.17
Datapuls ADL
Shadowrun 5
20.05.17
DSA 147: Drachenschatten II: Der Nabel der Welten
Bücher zu RPGs, Fantasy, Das schwarze Auge (DSA)
17.05.17
Iron Kingdoms Entfesselt
Iron Kingdoms Entfesselt
05.05.17
WERKSTATTBERICHT: „Cthulhu“ im Mai 2017
Artikel/Interview, Call of Cthulhu / CoC