Pegasus Spiele OnlinePegasus Spiele ShopPegasus PressPegasus Spiele GmbHRingbote - das Online MagazinPegasus MediaPegasus Spiele SupportteamPegasus Spiele Kontakt
  
 

 
  
  
  







 

Star Wars Comic-Kollektion 4: Mein Bruder, mein Feind
Comics, Star Wars 07.04.17

„Star Wars“ hat eine lange Comic-Tradition. Von 1977 bis heute sind hunderte erschienen. Viele davon erzählten, was zwischen den Filmen geschah, arbeiten den Hintergrund von Figuren oder Ereignissen aus oder zeigten Welten, von denen man im Film nur hörte, die man aber niemals sah. Kurz: Sie ergänzten die Filme und machten aus dem „Star Wars“-Universum eine größere Sache. Mit der Übernahme durch Disney wurde das ganze Drumherum kurzerhand ausgelöscht, um einen neuen Kanon aus Filmen, Comics und Romanen zu bilden. Die alten Storys wurden zu „Legenden“. Panini bringt nun die besten Comics aus fast 40 Jahren in einer exklusiven „Comic-Kollektion“ heraus. Heute sehen wir uns Band 4 an: „Mein Bruder, mein Feind!“.

von  Morgath

Der Titel des Comics gibt das Thema schon vor. Er gipfelt in dem moralischen wie auch handgreiflichen Konflikt zwischen Luke Skywalker und Janek „Tank“ Sunber. Luke, Tank und Biggs waren Brüder im Geiste, als sie noch auf Tatooine lebten. Sie träumten davon, aus der Langeweile des Alltags zu entfliehen und Piloten des Imperiums zu werden. Biggs und Tank gehen dann tatsächlich zur Akademie, während Luke „Episode IV“ dreht.

Nach der Schlacht von Yavin ist Biggs tot, Luke ein Held der Rebellion und Tank ein pflichtbewusster Leutnant des Imperiums. Auch er wünscht sich Frieden für die Galaxis, aber er sah im Imperium das einzige Mittel, um dies zu erreichen. Doch nun sind zwei seiner Freunde der Rebellion beigetreten. Ist er auf der falschen Seite? Oder sind es seine Freunde? Tank durchlebt einen inneren Konflikt. Soll er wie seine Freunde der Rebellion beitreten und das Imperium verraten? Oder soll er seinen Freund Luke an das Imperium verraten? Er hat natürlich mitbekommen, dass Luke den Todesstern zerstört hat und vom Imperium gesucht wird. Als alter Freund hat er wertvolles Wissen über ihn, was dem Imperium helfen könnte, Luke zu fangen. Als Leutnant des Imperiums wäre es sogar seine Pflicht, dem Imperium sein Wissen mitzuteilen. Nichtstun jedenfalls kommt für den Mann der Tat nicht in Fragen. Und so erhält Luke eines Tages eine verschlüsselte Nachricht von Tank: Tank bittet um eine Treffen, da er zur Rebellion überlaufen möchte. Doch will er das wirklich? Oder ist es nur ein Trick, um Luke in eine Falle zu locken? Oder ist Tank gar noch gerissener und möchte die Rebellion als Spion unterwandern?

„Mein Bruder, mein Feind!“ ist ein komplexer Comic, der sowohl von der Handlung als auch von der Charakterdarstellung zu überzeugen weiß. Der innere Konflikt von Tank wird glaubhaft thematisiert. Der Leser erfährt erst erfreulich spät, für welche Seite sich Tank entschieden hat. Insgesamt daher ein gut durchdachter und spannender Comic. Ein Manko gibt es leider trotzdem. Bei dem Comic handelt es sich um eine Fortsetzung! Der Leser erhält zwar zu Beginn eine kurze Zusammenfassung über das, was vorher passiert ist, trotzdem ist der Einstieg holprig und es dauert etwas, bis man drinnen ist. Der Haken ist, dass der Anfang der Geschichte bisher noch nicht erschienen ist; zumindest nicht in der „Star Wars Comic-Kollektion“. Wer also brav Ausgabe für Ausgabe gekauft hat, hat nun den zweiten Teil einer guten Comic-Geschichte in Händen und wird sich vermutlich wie ich über die Veröffentlichungsstrategie von Panini ärgern.

Alle Ausgaben der „Star Wars Comic-Kollektion“ erscheinen in einem handlichen Hardcover zu dem verhältnismäßig günstigen Preis von 12,99 Euro. Band 1 und 2 sind sogar noch günstiger, um die Reihe für viele Leser schmackhaft zu machen. Zu Beginn wird jeder Comic in die Chronologie der „Star Wars“-Historie eingeordnet, wobei die sechs Filme als Eckdaten dienen. Am Ende einer jeden Ausgabe gibt es noch ein paar Seiten mit Insiderwissen über „Star Wars“. Die Ausgaben sehen schick aus und sind angesichts des günstigen Preises allein schon eine Empfehlung wert.

Fazit: „Mein Bruder, mein Feind!“ ist gelungener Comic, der sowohl von der Handlung als auch der Charakterdarstellung zu überzeugen weiß. Einziges Manko ist, dass es sich um eine Fortsetzung handelt und man die Vorgeschichte doch schmerzlich vermisst.


Star Wars Comic-Kollektion 4: Mein Bruder, mein Feind!
Comic
Rob Williams, Thomas Andrews
Panini Comics 2016
ISBN: 978-3-95798-936-9
130 S., Hardcover, deutsch
Preis: EUR 12,99

bei amazon.de bestellen

Artikel zum Weiterlesen

Star Wars Comic-Kollektion 3: Darth Vader und das Geistergefängnis - 05.11.16
Star Wars Sonderband 32: Imperium: Auf der falschen Seite des Krieges - 08.07.06


< zurück zu Suche


 
 





22.08.17
Star Wars – Rogue One: Die illustrierte Enzyklopädie
Non-Fiction
20.08.17
Auf den Spuren H: P. Lovecrafts Band 3
Horror/Mystery (allgemein)
19.08.17
Seafall
Kennerspiele (allgemein)
17.08.17
Star Wars Comic-Kollektion 17: The Star Wars
Star Wars
16.08.17
Des Wandelbaren Schicksal (Heldenwerk)
Das Schwarze Auge (DSA) 5
14.08.17
The Walking Dead 8: Auge um Auge
The Walking Dead
12.08.17
Imperial Settlers: Die Azteken
Kennerspiele (allgemein)
12.08.17
The Killing Game
Degenesis
10.08.17
Der Hobbit - Die Schlacht der Fünf Heere
Der Herr der Ringe
08.08.17
WERKSTATTBERICHT: Seelenfänger
Artikel/Interview, SONSTIGE SYSTEME
07.08.17
Star Wars: Dark Times – Feuerträger (Star Wars Masters 14)
Star Wars
05.08.17
Frühnebel – Schnellstarter zu Seelenfänger
SONSTIGE SYSTEME
03.08.17
Last Friday
Horror (allgemein)
30.07.17
Almanach der Technologie
Pathfinder
29.07.17
Star Wars: Boba Fett – Feind des Imperiums (Star Wars Masters 8)
Star Wars