Pegasus Spiele OnlinePegasus Spiele ShopPegasus PressPegasus Spiele GmbHRingbote - das Online MagazinPegasus MediaPegasus Spiele SupportteamPegasus Spiele Kontakt
  
 

 
  
  
  







 

Doctor Who – 11 Doktoren, 11 Geschichten
Romane, Bücher zu Filmen / Serien 28.05.15

Der Klappentext verspricht: „11 Doktoren, 11 Geschichten, 1 Timelord!“ Was kann der geneigte „Doctor Who“-Fan von einer Anthologie mehr verlangen?

von  Andreas Loos

Zum Jubiläum des wohl bekanntesten Zeitreisenden bringt der Cross Cult Verlag eine Anthologie, die alle bisherigen Inkarnationen des Doktors in einem Band vereint. Vom ersten bis zum elften Doktor darf man sich auf kurze Episoden freuen. Es sind die unterschiedlichsten Geschichten zusammengetragen worden, in denen auf erfrischende Weise nicht immer nur der Doktor oder sein Begleiter die „erste Geige“ spielen. Die einzelnen Doktoren sind gut in Szene gesetzt. Besonders gut hat mir der ernsthafte erste Doktor, der das nächtliche London (un)sicher macht, gefallen. Die Handlung seiner Geschichte nimmt etliche Anleihen bei Peter Pan. Seine späteren Versionen stehen in der Umsetzung allerdings in nichts nach.

Wie man es von der Serie gewöhnt ist, sind die Dinge natürlich oft nicht so, wie es auf den ersten Blick scheint. So tauchen die oft bekannten Gegner in erfrischend neuen Konstellationen auf. Die Geschichten sind oftmals nur kurze Begebenheiten, manche spielen sich in nur wenigen Minuten ab. Dadurch bleibt natürlich nur wenig Platz, die Geschichten aufzubauen oder großartige falsche Fährten zu legen. Die entsprechenden Begleiter des jeweiligen Doktors, die auf ihre eigene, charakteristische Art die Geschichten bereichern, dürfen natürlich nicht fehlen. Auch diese Protagonisten wurden sehr gut in Szene gesetzt.

Wie bei „Doctor Who“ üblich sind die Geschichten oft skurril, wie alles andere im Universum des Zeitreisenden auch. Oft liegt der Fokus auf dem Doktor und seinen Begleitern. Umso besser haben mir die Geschichten gefallen, die sich nicht mit dem Doktor als primärem Charakter befassen, sondern die Perlen, in denen dem Doktor die Rolle des Deus Ex Machina zukommt.

Fazit: „11 Doktoren, 11 Geschichten, 1 Timelord!“: Die Ansage im Klappentext hat nicht zu viel versprochen. Die hier zusammen getragenen Kurzgeschichten bieten ohne Ausnahme kurzweiliges Lesevergnügen. Die Geschichten sind in sich geschlossen und lassen selten noch Fragen offen. Bei einigen, besonders gelungenen Geschichten hätte ich mir gewünscht, dass die Geschichten länger ausgefallen wären. Die Anthologie zum Jubiläum der Serie lässt keine weiteren Wünsche offen und besonders die Fans werden in jeder Geschichte fündig.


Doctor Who – 11 Doktoren, 11 Geschichten
Film/ Serienroman
Eoin Colfer, Neil Gaiman u.a.
Cross Cult 2014
ISBN: 978-3864253126
560 S., Hardcover, deutsch
Preis: EUR 16,80

bei amazon.de bestellen

Artikel zum Weiterlesen

Dr. Who – Wunderschönes Chaos - 21.10.14
Dr. Who – Rad aus Eis - 05.08.13


< zurück zu Ringbote Artikel