Pegasus Spiele OnlinePegasus Spiele ShopPegasus PressPegasus Spiele GmbHRingbote - das Online MagazinPegasus MediaPegasus Spiele SupportteamPegasus Spiele Kontakt
  
 

 
  
  
  







 

Homo Sapiens 404 Sammelband 1: Die Verlorenen
Romane, Science-Fiction 04.12.15

Der Weltraum … unendliche Weiten voller wundersamer Welten, mysteriösen Außerirdischen und Zombies. Jeder Menge Zombies. Und dazwischen eine Gruppe verzweifelter Überlebender, die versucht, am Leben zu bleiben.

von  Andreas Loos

Seit einiger Zeit veröffentlicht der Rhode Verlag digitale Heftreihen im Bereich des Phantastischen und der Science-Fiction. Es sind klassische Fortsetzungsromane, die den Sprung von dem Regal in der Bahnhofsbuchhandlung auf den E-Reader geschafft haben. Neben einer Reihe im Cyberpunk-Genre und einer Reihe im Bereich übersinnliche Ereignisse in New York, wurde dem Leser im monatlichen Rhythmus auch die auf vierundzwanzig Folgen ausgelegte Reihe „Homo Sapiens 404“ serviert.

Die Mischung, die Claudia Kern angerührt hat, ist richtig abgefahren: Space Opera trifft „The Walking Dead“. Die Handlung spielt etwas unbestimmt einige Jahrzehnte in der Zukunft. Die Menschheit hat mithilfe einer mysteriösen außerirdischen Rasse, den Jockeys, den Sprung zu den Sternen geschafft. Die Zukunft der Menschheit schien gesichert, und die Menschen breiteten sich über das Sonnensystem aus. Dann brach auf der Erde ein Zombievirus aus und die menschliche Zivilisation wurde von Schwärmen mordender Zombies überrannt. Die wenigen Überlebenden flohen ins All. Dort müssen sie um ihr Überleben kämpfen. Dabei werden sie argwöhnisch von den Aliens beäugt und unterdrückt.

Auch die Besatzung des kleinen Raumschiffs Mishima schlägt sich mit Gelegenheitsjobs und Bergungsarbeiten durch. Da kommt ihr der Fund des im All treibenden Raumschiffs TS Eliot wie gerufen. Leider birgt die Eliot ein paar üble Überraschungen, und es lauern nicht nur blutrünstige Zombies auf die verzweifelten Raumfahrer.

Die von Claudia Kern zusammengestellte Gruppe ist eine erstaunlich ausgewogene Schicksalsgemeinschaft, deren Fähigkeiten sich durch „Zufall“ perfekt ergänzen. Zunächst ist da Rin, die Pilotin der Mishima, dann sind da die kampferprobten Söldner Lanzo und sein psychisch labiler Bruder Arnest. Der Computercrack Kipling und der Arzt de Sauvertere machen die Gruppe komplett. Die Gruppe wird ihre Zusammensetzung im Verlauf der Handlung verändern. So stößt unter anderem der rätselhafte John Auckland zu den Überlebenden.

In dem vorliegenden Band sind die ersten sechs Geschichten zusammengefasst. Jede der Geschichten ist ungefähr 80 Seiten lang. Der Leser erfährt vieles über die lebensfeindliche Umwelt, in der die Protagonisten zurechtkommen müssen, über die mysteriösen Außerirdischen, die von den Menschen Jockeys genannt werden, und auch die persönlichen Geschichten der einzelnen Hauptakteure während des Zusammenbruchs werden aufbereitet. Immer wieder finden sich Verweise auf die Popkultur. Jede der Episoden endet natürlich mit einem zünftigen Cliffhanger. Claudia Kern schafft es nicht nur, den Horror wandelnder Toter dem Leser gut zu vermitteln, im Laufe der Zeit werden die Zombies eher zu einer unterschwelligen Gefahr, gehen die Bedrohungen eher von anderen Überlebenden und vor allem auch von den Aliens aus. Mehr und mehr sehen die Menschen sich immer weiter eskalierenden Repressalien ausgesetzt. Die Jockeys sind eines der interessantesten Konzepte außerirdischen Lebens, über die ich in der letzten Zeit lesen konnte.

Fazit: Eine Gruppe von verzweifelten Flüchtlingen versucht sich in einer Welt voller seltsamer Aliens und Zombies durchzuschlagen. Neben der Frage, wer für dieses Chaos verantwortlich ist und ob das Ende der Menschheit vielleicht noch abgewendet werden kann, hat Claudia Kern ein paar vom Schicksal gezeichnete Persönlichkeiten zusammengestellt, die enormen Ballast auf der Seele tragen. Die Geschichten selbst sind nur an ein paar Stellen arg überzogen und ein oder zwei „Tricks“ des Hackers Kipling waren in meinen Augen unglaubwürdig. Aber ansonsten Daumen hoch für die Zombies im All.


Homo Sapiens 404 Sammelband 1: Die Verlorenen
Science-Fiction-Roman
Claudia Kern
Cross Cult 2015
ISBN: 978-3864254499
550 S., Taschenbuch, deutsch
Preis: EUR 16,00

bei amazon.de bestellen

Artikel zum Weiterlesen

Spider Wars 1: Dunkelheit in Flammen - 19.11.15
Frontiersmen 1: Höllenflug nach Heaven’s Gate - 01.11.15


< zurück zu Ringbote Artikel


 
 





17.06.17
Star Wars: Jedi-Akademie 2 – Die Rückkehr des Padawan
Bücher zu Filmen / Serien, Science-Fiction
01.06.17
Träume aus Feuer
Fantasy