Pegasus Spiele OnlinePegasus Spiele ShopPegasus PressPegasus Spiele GmbHRingbote - das Online MagazinPegasus MediaPegasus Spiele SupportteamPegasus Spiele Kontakt
  
 

 
  
  
  







 

Star Wars – Legacy II.4: Die letzte Schlacht
Comics, Star Wars 22.08.15

Die Abenteuer in der „Legacy“-Ära des mittlerweile als „Legends“ titulierten, alten Expanded Universe kommen zu einem Ende. Im letzten Comic-Band der Abenteuer um die Solo-Erbin Ania Solo kracht es noch einmal ordentlich, denn es entbrennt „Die letzte Schlacht“.

von  Bernd Perplies

Man merkt dem Comic-Sammelband, der Heft #16 bis #18 der „Legacy II“-Serie umfasst, das Ende an. In Fragen der Timeline handelt es sich tatsächlich um das zeitlich „letzte Abenteuer“ im alten Expanded Universe, 138 Jahre nach der Schlacht um Yavin. Es ist das Ende der alten „Star Wars“-Saga, und es ist durchaus ein gelungenes Ende – man möge mir nachsehen, wenn ich deshalb später in der Rezension den Epilog etwas spoilere.

Der Comic stammt wie seine Vorgänger aus der Feder von Corinna Bechko und Gabriel Hardman. Die Story ist also alles in allem aus einem Guss. Die Illustrationen hat einmal mehr Brian Albert Thies übernommen, dessen Stil seine Stärken und Schwächen hat. Dynamisch sind die Panels auf jeden Fall. Aber Mimik und Gestik wirken stellenweise verzerrt und wenig ansehnlich. Gerade mit Imperatorin Marasiah Fel hatte er offensichtlich Probleme. Doch diese Ausreißer schmälern den Gesamteindruck kaum.

„Die letzte Schlacht“ heißt der Comic, und genau darum geht es. Der Einleitungstext verrät in wenigen Zeilen praktisch schon die ganze Handlung, weswegen ich ihn hier nur auszugsweise paraphrasieren werde. Der Imperiale Ritter Jao Assam, ein Freund der Protagonistin Ania Solo, wurde als Deserteur verurteilt. Er sitzt in einer Zelle auf Coruscant, und auf ihn wartet der Tod. Doch Darth Wredd, der sehr undurchsichtige Schurke in „Legacy II“, verhilft ihm zur Flucht und nimmt ihn mit sich. Die Imperatorin Marasiah Fel darf selbst nicht zugunsten eines Verbrechers eingreifen, aber da er ein ehemaliger Waffenbruder von ihr ist und sie sein Handeln bislang insgeheim durchaus nachvollziehen kann, kontaktiert sie Ania Solo und schickt diese auf eine verdeckte Rettungsoperation. Im Fortlauf des Abenteuers kehren die Helden um Ania dann an den Ort zurück, an dem alles ursprünglich begonnen hat, sie werden mit einer furchtbaren Bedrohung konfrontiert und es kommt zu einer hübschen Handlungswende. Das ist alles sehr flott auf guten sechzig Seiten erzählt, Schlenker in der Geschichte finden sich keine.

Den zweiseitigen Epilog – ich spoilere hier, aber nichts wirklich Dramatisches – finde ich aus zwei Gründen sehr nett. Es ist ein Jahr später, wir befinden uns in einer Spelunke eines heruntergekommenen Raumhafens. Sauk, Anias Mon-Calamari-Gefährte, verhandelt über den Kauf eines Raumschiff-Bauteils. Und der Leser staunt: Er verhandelt mit Jariah Syn, einem der Gefährten aus Cade Skywalkers Truppe, deren Abenteuer in „Legacy I“ erzählt wurden. Den Rest der Mannschaft trifft man in einem Cameo ein Panel später. Es mag nur ein kleiner Moment sein, aber es gefällt, dass Cade und Co zum Ende der „Legacy“-Geschichte noch einmal „in die Kamera winken“ dürfen. Besonders gelungen darf man jedoch das Abschlusspanel nennen. Es geht hierbei nicht um die Optik; tatsächlich sind die Helden in diesem speziellen Bild eher hässlich porträtiert. Es geht um die Aussage. Wir haben hier den allerletzten (von der Timeline her) Moment des alten EU vor uns. Und er fasst noch einmal alles zusammen, was „Star Wars“ ausmacht: Eine mutige Schurkin, ein selbstloser Machtanwender, ein außergewöhnlicher Droide und ein treuer Alien-Sidekick stellen sich gemeinsam in einer schmutzigen Welt allen Gefahren. Das ist „Star Wars“ in Reinform, so verabschiedet man sich gerne von den Geschichten, die dem Kanon nach nur noch „Legenden“ sind.

Als Bonus-Material  sind eine dreiseitige Covergalerie und das knapp zwanzigseitige „Legacy-Handbuch“ enthalten, das – meines Erachtens etwas verspätet in diesem Band – in kleinen Texten, Gemälden und Konzeptzeichnungen noch einmal den Stand der Dinge in der „Legacy“-Ära zusammenfasst, die Welten vorstellt und die Charaktere präsentiert.

Fazit: Das Abenteuer, das im letzten Sammelband der „Legacy II“-Reihe geboten wird, ist inhaltlich eher dünn und sehr gradlinig. Es beschleicht einen das Gefühl, dass die Macher schneller fertig werden mussten, als ursprünglich gedacht, um noch einen runden Abschluss hinzukriegen, bevor Disney bei Dark Horse die Pforten für „Star Wars“ geschlossen hat. Doch wo das Abenteuer in seiner Gradlinigkeit etwas schwächelt, klappt das mit dem Schlusspunkt ganz hervorragend. Alle losen Enden werden verknüpft, in einem netten Cameo grüßt die Schwesterserie „Legacy I“ und am Ende steht zugleich das Versprechen eines neuen Aufbruchs. Die „Star Wars“-Saga wird weitergehen, auch im „Legends“-Universum, dessen Helden, Schurken und Geschehnisse offiziell nicht mehr existieren.


Star Wars – Legacy II.4: Die letzte Schlacht
Comic
Corinna Bechko, Gabriel Hardman, Brian Albert Thies
Panini Comics 2015
ISBN: 978-3-95798-234-6
100 S., Softcover, Deutsch
Preis: EUR 12,99

bei amazon.de bestellen

Artikel zum Weiterlesen

Star Wars – Legacy II.1: Zwischen den Welten - 07.01.15
Star Wars Sonderband 36: Legacy 1: Skywalkers Erbe  - 04.05.07


< zurück zu Ringbote Artikel


 
 





25.05.17
Datapuls ADL
Shadowrun 5
24.05.17
The Walking Dead 4: Was das Herz begehrt
The Walking Dead
23.05.17
Soylent Green
Science-Fiction
22.05.17
Manifest Destiny 3: Chiroptera & Carniformaves (II)
Manifest Destiny
20.05.17
DSA 147: Drachenschatten II: Der Nabel der Welten
Bücher zu RPGs, Fantasy, Das schwarze Auge (DSA)
18.05.17
Trigan 07: Bewährungsproben
Trigan
17.05.17
Iron Kingdoms Entfesselt
Iron Kingdoms Entfesselt
16.05.17
Star Wars: Rogue One – Der Jugendroman zum Film
Bücher zu Filmen / Serien, Science-Fiction
16.05.17
INTERVIEW: Patric Götz über den „Mutant: Year Zero“-Kickstarter
Artikel/Interview
14.05.17
Roll for the Galaxy – Der große Traum
Science Fiction (allgemein)
13.05.17
Die silberne Königin
Fantasy
10.05.17
Star Wars – Showdown auf dem Schmugglermond
Star Wars
09.05.17
Mystic Vale
Kartenspiele
05.05.17
Trigan 06: Die drei Prinzen
Trigan
05.05.17
WERKSTATTBERICHT: „Cthulhu“ im Mai 2017
Artikel/Interview, Call of Cthulhu / CoC