Pegasus Spiele OnlinePegasus Spiele ShopPegasus PressPegasus Spiele GmbHRingbote - das Online MagazinPegasus MediaPegasus Spiele SupportteamPegasus Spiele Kontakt
  
 

 
  
  
  







 

Andromeda – Tödlicher Staub aus dem All (Blu-ray / Steelbook)
DVDs 19.09.14

Vor Wolfgang Petersens Seuchenthriller „Outbreak – Lautlose Killer“ aus dem Jahr 1995 und Steven Soderberghs 2011er Update „Contagion“ vor dem Hintergrund der Globalisierung kam schon Anfang der 1970er Jahre ein Film in die Kinos, der eine tödliche Masseninfektion zum Thema hat: Robert Wises Science-Fiction-Hit „Andromeda – Tödlicher Staub aus dem All“ nach einer Vorlage vom schreibenden Medizinstudenten Michael Crichton, der schließlich seine akademische Laufbahn aufgab zugunsten einer erfolgreichen Karriere im Literatur-, Kino- und Fernsehbetrieb. Das deutsche Vertriebslabel Koch Media vermarktet den fürs Hollywood-Studio Universal entstandenen Film in einer aufwändigen Blu-ray-Ausgabe.

von  Simon Ofenloch

Nachdem eine abgestürzte Militärsonde auf rätselhafte Weise den Tod über eine Stadt in New Mexico gebracht hat, versucht ein kleines Team aus Wissenschaftlern im Auftrag der Regierung herauszufinden, was genau passiert ist. Zwei Menschen haben das Massensterben überlebt: ein Säugling und ein alter Mann. In einem von der Außenwelt abgeschnittenen weitläufigen Untergrund-Labor mit fortschrittlichster Computertechnik setzen die Forscher alles daran, das Rätsel um die zwei Überlebenden, die aus dem All zurückgekehrte Kapsel und ihre verheerende Wirkung auf die Bevölkerung zu lösen. Dabei müssen die wissenschaftlichen Kollegen, allesamt Koryphäen auf ihrem jeweiligen Gebiet, persönliche Vorbehalte gegeneinander überwinden und als eine starke Einheit zusammenfinden. Denn nur gemeinsam wird es ihnen gelingen können, den für die Katastrophe verantwortlichen tödlichen Mikroorganismus aus dem All zu lokalisieren, zu klassifizieren und unschädlich zu machen.

Hollywood-Routinier Robert Wise, der in vielen Genres bewandert war und bereits 1951 den Science-Fiction-Klassiker „Der Tag, an dem die Erde stillstand“ verantwortete, realisierte „Andromeda – Tödlicher Staub aus dem All“ nach einer Vorlage von Michael Crichton, der mit dem Erfolg der Romanvorlage seine Studienlaufbahn als Mediziner aufgab und sich fortan ganz aufs Unterhaltungsgeschäft konzentrierte. Hatte Crichton zuvor unter Pseudonym veröffentlicht, bekannte er sich nun mit eigenem Namen zu seinen Werken, darunter viele Bestseller, die zu großen Verfilmungen wurden, wie später auch Steven Spielbergs „Jurassic Park“.

Michael Crichton hatte seinem fiktionalen Werk den Anstrich eines Sachbuchs verpasst, die Geschichte mit Fußnoten, tabellarischen Aufstellungen, Skizzen und wissenschaftlichen Bezugnahmen versehen. Den sachlichen, vermeintlich reale Geschehnisse spiegelnden Stil übernahm der Film in einer fast dokumentarisch anmutenden Gestaltung. Eine Texttafel am Anfang von „Andromeda – Tödlicher Staub aus dem All“ will glauben machen, dass es sich um die Darstellung realer Begebenheiten handelt, die als streng geheimes Material klassifiziert sind. Neben grafischen Einblendungen kommen dann auch Split Screens zum Einsatz, was weiterhin zum originellen Look des Films beiträgt.

Bei einer Laufzeit von knapp über zwei Stunden gelingt es dem Film, seine Spannung durchweg zu halten. Mit überzeugenden Spezialeffekten von Tricktechnik-Pionier Douglas Trumbull bleibt Robert Wises Bio-Katastrophenfilm ein beeindruckender Klassiker des Genres, ein zeitloses und immer noch originelles Werk voller Dramatik und beängstigender Implikationen. Von Koch Media wird die tolle Verfilmung der damals kontrovers diskutierten Romanvorlage nach einem überzeugenden HD-Transfer auf Blu-ray zugänglich macht. Als Extras gibt es eine circa 30-minütige sehr spannende und erhellende Dokumentation über die Entstehung des Films, ein interessantes Porträt zu Michael Crichton, das dessen literarische Anfänge beleuchtet, einen deutschen sowie einen original-englischen Trailer und eine animierte Bildergalerie mit Werbematerialien zum Film. Das alles in einer wertigen Steelbook-Verpackung.

Fazit: Mit beeindruckendem technischen Aufwand einwandfrei inszenierter, zeitlos spannender Science-Fiction-Thriller. Erstmals in bestmöglicher Bildqualität fürs gerüstete Heimkino. Mit informativen Extras. Sehr empfehlenswert in dieser Ausführung.


Andromeda – Tödlicher Staub aus dem All
USA 1971
Regie: Robert Wise
Darsteller: Arthur Hill (Dr. Jeremy Stone), David Wayne (Dr. Charles Dutton), James Olson (Dr. Mark Hall), Kate Reid (Dr. Ruth Leavitt), Paula Kelly (Karen Anson), George Mitchell (Jackson), Ramon Bieri (Major Manchek), Kermit Murdock (Dr. Robertson), Richard O'Brien (Grimes), Peter Hobbs (General Sparks), Mark Jenkins (Lieutenant Shawn), Peter Helm (Sergeant Crane), Ken Swofford (Toby) u.a.

Vertrieb: Koch Media
Erscheinungsdatum: 17.04.2014

Länge: ca. 126 min.
Bildformat: 2,35:1 (16:9 Letterbox, Widescreen, 1080p HD)
Tonformat: Deutsch (DTS-HD 2.0), Englisch (DTS-HD 2.0)
Untertitel: Deutsch, Englisch

Bonusmaterial: Deutscher und englischer Trailer, Making of, Porträt über Michael Crichton, animierte Bildergalerie

Preis: EUR 14,99

bei amazon.de bestellen

Artikel zum Weiterlesen

The Last Man on Earth - 03.04.09
Der Omega-Mann (Blu-ray) - 03.12.08


< zurück zu Ringbote Artikel


 
 





25.05.17
Datapuls ADL
Shadowrun 5
24.05.17
The Walking Dead 4: Was das Herz begehrt
The Walking Dead
23.05.17
Soylent Green
Science-Fiction
22.05.17
Manifest Destiny 3: Chiroptera & Carniformaves (II)
Manifest Destiny
20.05.17
DSA 147: Drachenschatten II: Der Nabel der Welten
Bücher zu RPGs, Fantasy, Das schwarze Auge (DSA)
18.05.17
Trigan 07: Bewährungsproben
Trigan
17.05.17
Iron Kingdoms Entfesselt
Iron Kingdoms Entfesselt
16.05.17
Star Wars: Rogue One – Der Jugendroman zum Film
Bücher zu Filmen / Serien, Science-Fiction
16.05.17
INTERVIEW: Patric Götz über den „Mutant: Year Zero“-Kickstarter
Artikel/Interview
14.05.17
Roll for the Galaxy – Der große Traum
Science Fiction (allgemein)
13.05.17
Die silberne Königin
Fantasy
10.05.17
Star Wars – Showdown auf dem Schmugglermond
Star Wars
09.05.17
Mystic Vale
Kartenspiele
05.05.17
Trigan 06: Die drei Prinzen
Trigan
05.05.17
WERKSTATTBERICHT: „Cthulhu“ im Mai 2017
Artikel/Interview, Call of Cthulhu / CoC