Pegasus Spiele OnlinePegasus Spiele ShopPegasus PressPegasus Spiele GmbHRingbote - das Online MagazinPegasus MediaPegasus Spiele SupportteamPegasus Spiele Kontakt
  
 

 
  
  
  







 

Kreuzfeuer
Rollenspiele, Shadowrun 5 05.11.14

Wer auf den Straßen der 6. Welt überleben will, muss besser sein als die Gangs. Wer Aufträge bekommen will, muss besser sein als die Konzernwachen. Wer erfolgreich sein will, muss besser sein als die Konkurrenz. Und wer einen Gegner ins Kreuzfeuer nehmen will, sollte sich mit Taktiken für kleine Einheiten auskennen.

von  Adaon

Rollenspiele sind die Simulation einer erdachten Wirklichkeit. Regeln dienen dazu, die komplexen Vorgänge in dieser Wirklichkeit abzubilden und dabei möglichst genau vorgehen zu können – je schwieriger eine Aktion, desto geringer die Erfolgsaussichten, gerade unter Druck. Das Kampfregelbuch für die 5. Edition von „Shadowrun“, „Kreuzfeuer“, kann man unter diesem Gesichtspunkt ruhig als „regellastig“ beschreiben. Es passt damit genau zum Stil des Grundregelwerks.

Das ist erst einmal nichts Schlechtes – viele Situationen werden beschrieben und zahlreiche Handlungsmöglichkeiten für Spielercharaktere und NSC werden vorgestellt, einschließlich etlicher Möglichkeiten seinen Charakter noch weiter zu spezialisieren. Da diese Spezialisierung und die daraus folgende notwendige Zusammenarbeit des Teams ein Thema der 5. Edition sind, kann man sich hier in einem reichhaltigen Fundus bedienen.

Der Aufbau

„Kreuzfeuer“ ist ein gebundenes, vollfarbiges Buch mit über 200 Seiten für gerade einmal 19,95 Euro – die günstige Preispolitik setzt sich, zur Freude des Spielers, fort. Die Einleitung wird durch den bekannten Hintergrund-Charakter „DangerSensei“ übernommen, der einiges an interessanten Gedanken und Erfahrungen zum Thema Teamwork und Gefahrensituationen zusammenfasst. In den folgenden, längeren Kapiteln geht es dann um zahlreiche, auch exotische Waffen und entsprechendes Zubehör (Arsenal, 37 Seiten), um allgemeine und spezielle Schutzkleidung bis hin zu hochmodischer, spezial-angepasster Panzerkleidung von Armanté (Schutz und Panzerung, 30 Seiten) und um Kampftaktiken für kleine Einheiten, wie sie von Polizei, Militär und Konzern-Sicherheitstruppen verwendet und für Shadowrunner umgesetzt werden können (Taktik und Handwerkszeug, 27 Seiten).

Außerdem beschreibt das Buch Kampfkunststile, die darin erlernbaren Kampfkunsttechniken und ihren Einsatz sowie zahlreiche Regelmodifikationen für den Kampf und Spezielle Angriffe (Kampftechniken & Spezialtreffer, 37 Seiten), Einflüsse durch lebensfeindliche Umgebungen auf die Charaktere, wie Hitze, Kälte oder den Weltraum und wie man diese überlebt (Am Leben bleiben, 25 Seiten), und schließlich Sprengstoffe, wie man diese bekommt, herstellt, an den richtigen Stellen anbringt und Verschiedenes in die Luft sprengt (Sprengstoffe für Fortgeschrittene, 27 Seiten). Am Ende sind alle Tabellen übersichtlich zusammengefasst, auf 10 Seiten.

Ja, es ist wirklich soviel Inhalt, wie es sich anhört. Nah- und Fernkampfcharaktere werden hier sehr viele Möglichkeiten finden, sich weiterzubilden und zu spezialisieren. Auch für Magier und Decker sind die Abschnitte über Taktik, Umwelteinflüsse und Schutzkleidung interessant bis lebenswichtig. Zahlreiche Beispiele, Tabellen und Erläuterungen sowie ein paar praktische Zusammenfassungen sorgen für die leichtere Umsetzung der neuen Regeln. Aufgelockert werden die Seiten durch viele neue (und wenige ältere) Illustrationen, und ein paar der bekannten Hintergrund-Kurzgeschichten.

Ein wenig Kritik zum Schluss. Einige der Blätter wirken von der Druckerfarbe und dem Papier her auf den zweiten Blick etwas merkwürdig. Es zeigen sich Fingerabdrücke nach der Nutzung und das Material verfärbt sich ein wenig. Dies kommt aber nur bei bestimmten Illustrationen vor und stört nicht sonderlich. Weiterhin fällt der eine oder andere Rechtschreibfehler ins Auge, dies stört aber nicht einmal den Lesefluss. Bei anderen Verlagen würden diese Dinge nicht einmal erwähnt werden, nur aufgrund der hohen Qualität von Pegasus erwähne ich diese Details.

Fazit: „Kreuzfeuer“ ist für den ernsthaften Rollenspieler, der seinem Charakter eine Vielzahl an weiteren Spezialisierungen zukommen lassen möchte. Da man allerdings pro Charakter nur relativ wenig der zahlreichen neuen Regeln verwenden wird, andererseits aber gerade der Abschnitt über Taktik kleiner Einheiten für jede Runner-Gruppe interessant sein dürfte, empfiehlt sich eine gemeinsame Gruppen-Anschaffung, beispielsweise als Weihnachtsgeschenk für den Spielleiter.


Kreuzfeuer
Quellenbuch
Raymond Croteau, Jason M. Hardy, John Helfers u.a.
Pegasus Spiele 2014
ISBN: 978-3-941976-95-5
213 S., Hardcover, Deutsch
Preis: EUR 19,95

bei pegasus.de bestellen
bei amazon.de bestellen

Artikel zum Weiterlesen

Feuer und Stahl - 18.08.14
Assassinen-Handbuch - 06.08.14


< zurück zu Ringbote Artikel


 
 





27.03.17
Das Schwarze Auge Regelwerk: 5. Edition
Das Schwarze Auge (DSA) 5
19.03.17
Schwarzer Kreuzzug: Die Chronik des Blutes
Warhammer 40.000
09.03.17
Blutige Geschäfte
Shadowrun 5