Pegasus Spiele OnlinePegasus Spiele ShopPegasus PressPegasus Spiele GmbHRingbote - das Online MagazinPegasus MediaPegasus Spiele SupportteamPegasus Spiele Kontakt
  
 

 
  
  
  







 

Freihändler: In den Sturm
Rollenspiele, Warhammer 40.000 28.08.12

Das Universum von „Warhammer 40.000“ ist riesig und beherbergt die unterschiedlichsten Individuen und Gegenstände. Manche moderner, als es sich ein Freihändler denken kann, andere so archaisch, dass nur die wenigsten sie je gesehen haben. Man erzählt sich sogar, dass es Freihändler gibt, die Xenos zu ihren Mitgliedern zählen und das hin und wieder von ganz oben sanktioniert.

von  Sebastian Thies

Das, was das „Handbuch des Inquisitors“ für „Schattenjäger“ war, ist „In den Sturm“ für „Freihändler“. Im Großen und Ganzen also eine Erweiterung der schon vorhandenen Mechanismen. So liefert der vollfarbige Hardcoverband zum Beispiel neue Auswahlmöglichkeiten bei der Charaktererschaffung. Neben neuen Herkunftswelten und neuen Optionen beim Herkunftspfad kann man für seinen Charakter nun eine besondere Abstammung erwerben. Wer also schon immer mal den Schandfleck seiner Familie spielen wollte, hat hier nun die Regeln dafür.

Während man im Grundregelwerk durch einen einfachen Wurf eines W10 den Profitfaktor und die Schiffspunkte des Rogue Traders bestimmte, erhält man in „In den Sturm“ eine alternative Möglichkeit. Anhand von sechs Entscheidungen, die mit dem Hintergrund der Rogue-Trader-Familie zu tun haben, bekommt man neben den Profitfaktor und den Schiffspunkten auch gleichzeitig eine Hintergrundgeschichte, auf die Spieler und Meister aufbauen können.

Neben den neuen Optionen für die schon vorhandenen Karieren bei der Charaktererschaffung, gibt es nun auch komplett neue. So kann man sich jetzt auch dafür entscheiden, gar keinen Menschen zu spielen. Wer Lust hat, kann stattdessen auch auf ein Mitglied der Rasse Kroot oder Orks zurückgreifen. Dies sollten aber lieber nur die erfahreneren Spieler tun, da einem Xenos auch am Rande des Imperiums nur mit äußerstem Misstrauen begegnet wird, wenn er nicht gleich niedergeschossen wird. Neben den beiden neuen Rassen gibt es auch neue Alternativen im Rang für bestehende Charaktere. Wem also die Entwicklung seiner Klasse im Grundregelwerk zu monoton ist, kann hier schauen, ob es nicht etwas gibt, dass zu ihm passen wird.

Mit den beiden neuen Rassen kommt natürlich auch einiges an neuer Ausrüstung ins Arsenal der Rogue Trader. Neben den primitiven Waffen der Kroot und den nicht wirklich verlässlichen Gegenstücken der Orks kommt aber auch noch ein guter Schwung an neuem Material aus imperialer Fertigung hinzu. Wer also noch nicht DIE Wumme für sich gefunden hat, wird hier fündig werden.

Wer genau aufgepasst hat, wird merken, dass bisher nur Erweiterungen zu den schon bestehenden Regeln des Grundregelwerks zu finden sind, und wenn man das Buch weiter durchblättert, wird dieser Eindruck noch verstärkt. Neue Komponenten für Raumschiffe, neue Psi- und Astropathenkräfte, neue Projekttypen oder auch erweiterte Beschaffungsregeln ergänzen das bisher Veröffentlichte. Aber ein Kapitel sticht aus dem Ganzen hervor: „Fahrzeuge“. Wurden diese im Grundregelwerk gar nicht behandelt, gibt es nun Werte und Regeln für das Verwenden von Bodenfahrzeugen, Läufern, Schwebern und Fliegern. Der Rogue Trader kann nun also endlich auch auf Aquila Lander, Rhinos und Co. zurückgreifen, will er mal einen Planeten erkunden.

Neben den ganzen regelechnischen Dingen wird aber der Fluff nicht vergessen. Natürlich gibt es zu den ganzen Neuerungen auch immer genügend Hintergrund, der der Welt von „Warhammer 40.000“ neue Tiefe verleiht. Aber es gibt auch Abschnitte über das Leben auf dem Raumschiff und die verschiedenen Positionen, die dort besetzt werden müssen. Abgeschlossen wird das Buch dann mit der Beschreibung von Wandershafen, einem Ort, an dem Rogue Trader des häufigeren vorbeikommen dürften.

Fazit: Für diejenigen, denen das Material aus dem Grundregelwerk nicht mehr ausreicht (wird wohl eher auf Gruppen zutreffen, die das Spiel regelmäßig spielen), werden hier viele neue Alternativen geboten. Vieles ist Spielerei, aber die Fahrzeugregeln dürften für die meisten nützlich sein und einige der Erweiterungen, wie die Erstellung des Hintergrunds des Kaperbriefs und der Geschichte der Rogue-Trader-Familie geben den Charakteren und ihrem Umfeld mehr Tiefe.


Freihändler: In den Sturm
Quellenbuch
Sam Stewart, Ross Watson
Heidelberger Spieleverlag 2011
ISBN: 978-3-942857-07-9
290 S., Hardcover, deutsch
Preis: EUR 44,95

bei amazon.de bestellen

Artikel zum Weiterlesen

Freihändler – Grundregeln - 12.11.11
Schattenjäger: Das Handbuch des Inquisitors - 13.12.09


< zurück zu Ringbote Artikel


 
 





27.03.17
Das Schwarze Auge Regelwerk: 5. Edition
Das Schwarze Auge (DSA) 5
19.03.17
Schwarzer Kreuzzug: Die Chronik des Blutes
Warhammer 40.000
09.03.17
Blutige Geschäfte
Shadowrun 5