Pegasus Spiele OnlinePegasus Spiele ShopPegasus PressPegasus Spiele GmbHRingbote - das Online MagazinPegasus MediaPegasus Spiele SupportteamPegasus Spiele Kontakt
  
 

 
  
  
  







 

Star Wars – The Clone Wars 16: Der Schmugglerkodex
Comics, Star Wars 12.02.16

Schon seit Beginn der Saga teilen sich „Star Wars“-Comics in zwei Gruppen, die einmal ältere und einmal jüngere Fans ansprechen sollen. Früher waren es vor allem „Ewok“- und „Droiden“-Geschichten, die den Padawan an George Lucas’ Schöpfung heranführen sollten. Heute sind es insbesondere die Abenteuer von Anakin, Ahsoka und Obi-Wan während der Klonkriege, die in Magazin-Comics und später Sammelbänden die junge Generation begeistern sollen. In Band 16 der Begleitreihe zur TV-Serie „Star Wars – The Clone Wars“ geht es um einen alten Schwur und die dunklen Seiten eines Urlaubsparadieses.

von  Frank Stein

Kennt ihr den ewigen (und höchst physisch ausgeführten) Zwist zwischen Road Runner und Wile E. Coyote, zwischen Tom und Jerry, zwischen Tweety und Sylvester? An diesen fühlte man sich unwillkürlich erinnert, wenn man „Der Schmugglerkodex“ liest. Das liegt zum einen natürlich an der Story. Eigentlich wollen Obi-Wan, Ahsoka und Anakin (letzterer eher gezwungenermaßen) ein paar Tage Urlaub von den Klonkriegen nehmen, neue Energie für die kommenden Schlachten tanken. Dazu haben sie sich nach Wielu begeben, eine bekannte Urlaubswelt mit zwei Sonnen und spektakulären, karibisch anmutenden Badestränden.

Doch Obi-Wan hat kaum sein Handtuch ausgebreitet, als er plötzlich einen Geist aus der Vergangenheit erblickt: T’Mott Zoat, einen wolfartigen Shistavanen, der vor zwanzig Jahren jemanden umgebracht hat, den Kenobi als Jungspund beschützen sollte (nein, das ist keine Verknüpfung zu einer älteren Story, das ist hier nur Background-Info). Jedenfalls hat Obi-Wan geschworen, T’Mott zur Strecke zu bringen und das zwei Jahrzehnte erfolglos versucht. Nun treffen die beiden erneut aufeinander und es kommt zu einer Verfolgungsjagd, die zu Lande, zu Wasser und in der Luft geführt wird und sich praktisch über den ganzen Sammelband erstreckt.

Noch mehr an Warner Bros’ Looney Tunes erinnert der Comic durch seinen Zeichenstil. Eduardo Ferrara zeichnet extrem cartoonartig: kantig, dynamisch, kreischend bunt. Wer seine Bildergeschichten lieber halbwegs realistisch illustriert liest, sollte um dieses Werk einen weiten Bogen machen. Hier herrscht eine farbenfrohe Hemmungslosigkeit vor, die nur zum Teil dem Setting geschuldet ist.

Den nur bedingt passenden Titel erhält die Geschichte durch den Sidekick-Part, den der zufällig in die Verfolgung geratene Schmuggler Rook Pryce übernimmt. Dabei ist der Schmugglerkodex schon fast als Ironie anzusehen, denn er lautet im Grunde „Schlag immer das meiste Geld raus“, auch wenn das beinhaltet, Verbündete zu hintergehen. Nicht eben die feine und ehrenhafte Art, die man hinter einem Kodex vermuten würde. Pryce ist ein wenig das instabile Element in der Handlung, mal gut, mal böse – und damit ein Gegengewicht zum immer aufrechten Obi-Wan Kenobi.

Am Ende des 100-seitigen Softcoverbandes, der – wie so viele noch aktuell erscheinende Produkte – noch im alten „Legends“-Expanded-Universe angesiedelt ist, steht die weise Erkenntnis, dass man gemeinsam stärker ist als allein und dass eine Obsession alles andere als gesund ist. Etwas, das man auch mal Wile E. Coyote, Tom oder Sylvester sagen sollte.

Fazit: Wer ein „Star Wars“-Abenteuer mit Tiefgang, Kanon-Relevanz und sehenswerte Optik erwartet – der ist hier total falsch. „Der Schmugglerkodex“ ist laut, grell und schnell und handelt auch gar nicht so sehr von Schmugglern und ihrem Kodex, sondern eher von einem Jedi-Ritter, der sich dringend mal wieder den Jedi-Kodex (Stichwort: „Es gibt keine Leidenschaft, nur Gelassenheit.“) durchlesen sollte. Für Komplettisten und „Star Wars“-Fans mit einem Faible fürs Exzentrische.


Star Wars – The Clone Wars 16: Der Schmugglerkodex
Comic
Justin Aclin, Eduardo Ferrara
Panini Comics 2014
ISBN: 978-3-86201-830-7
100 S., Softcover, deutsch
Preis: EUR 9,95

bei amazon.de bestellen

Artikel zum Weiterlesen

Star Wars – The Clone Wars 15: Verteidiger des verlorenen Tempels - 01.05.15
Star Wars – The Clone Wars 14: Tödlicher Droide - 06.01.15


< zurück zu Ringbote Artikel


 
 





20.05.17
DSA 147: Drachenschatten II: Der Nabel der Welten
Bücher zu RPGs, Fantasy, Das schwarze Auge (DSA)
18.05.17
Trigan 07: Bewährungsproben
Trigan
17.05.17
Iron Kingdoms Entfesselt
Iron Kingdoms Entfesselt
16.05.17
Star Wars: Rogue One – Der Jugendroman zum Film
Bücher zu Filmen / Serien, Science-Fiction
16.05.17
INTERVIEW: Patric Götz über den „Mutant: Year Zero“-Kickstarter
Artikel/Interview
14.05.17
Roll for the Galaxy – Der große Traum
Science Fiction (allgemein)
13.05.17
Die silberne Königin
Fantasy
10.05.17
Star Wars – Showdown auf dem Schmugglermond
Star Wars
09.05.17
Mystic Vale
Kartenspiele
05.05.17
Trigan 06: Die drei Prinzen
Trigan
05.05.17
WERKSTATTBERICHT: „Cthulhu“ im Mai 2017
Artikel/Interview, Call of Cthulhu / CoC
03.05.17
Gruselkabinett 110: Der Drachenspiegel
Hörspiele
02.05.17
Star Wars – Darth Vader
Star Wars
28.04.17
Die unheimlichen Fälle des Lucius Adler – Jagd auf den Unsichtbaren
Urban Fantasy
27.04.17
Mouse Guard – Legenden der Wächter – Band 3
Mouse Guard