Pegasus Spiele OnlinePegasus Spiele ShopPegasus PressPegasus Spiele GmbHRingbote - das Online MagazinPegasus MediaPegasus Spiele SupportteamPegasus Spiele Kontakt
  
 

 
  
  
  







 

Asphaltkrieger
Rollenspiele, Shadowrun 5 14.10.16

Drohnen! Für die Welt im Jahr 2077 sind sie so selbstverständlich wie die Lampe an der Decke. Arbeiten unter Wasser, Reparaturen, Lieferung von SoyTacos – überall werden Drohnen eingesetzt. Selbst das eigene Auto bringt einen dank GridGuide automatisch zum Ziel. Welche Vor- und Nachteile hat das für ein Runnerteam und was kann ein Rigger hier noch mehr bieten als ein besserer Taxifahrer zu sein?

von  Adaon

„Asphaltkrieger“ ist das Fahrzeug- und Drohnenhandbuch für „Shadowrun 5“. Runner müssen ständig von A nach B gelangen und dabei oftmals C transportieren. Welche Möglichkeiten es dafür gibt und welche Wege sie nehmen können, hängt neben dem Gelände und ihrem Einfallsreichtum auch von der Garage des Riggers ihres Vertrauens ab. War diese im Grundregelwerk schon gut gefüllt, so wird es jetzt Zeit für einige Anbauten. 75 bodengebundene Fahrzeuge (vom Segway bis zum Supersportwagen, vom Geländemotorad bis zur fahrenden Militärkommandozentrale), 3 Hovercrafts, 22 Wasserfahrzeuge (vom Ein-Mann-Jetski über die Luxusyacht bis zum Mini-U-boot) und 19 Luftfahrzeuge (Hubschrauber, Jets, VTOLs und Luftschiffe) stehen zur Verfügung. Möglichst unauffällig, mit hoher Transportkapazität, schnell oder mit brüllenden Waffensystemen – hier sollte jedes Team etwas finden um zum Ziel und wieder von dort wegzukommen.

Und für einen Rigger geht die Mobilität noch viel weiter, wenn er sich selbst mit seinem Fahrzeug verbindet und die Straße unter seinen Rädern spürt. Wenn man zum Auto wird, rücken nahezu unmöglich schwierige Stunts in den Bereich des Schaffbaren. Dadurch sind die genauere Steuerung und die besseren Reaktionen nicht nur ein Bonus, sondern ein echter Gewinn im Kampf. Und ein Fahrzeug sowie begleitende Drohnen können durch den gemeinsamen Riggerbefehl gelenkt zielgenau zusammen agieren. So ausgestattet bietet eine kämpfende Flucht – oder ein Großangriff, falls nötig – wesentlich bessere Erfolgschancen. (Solange die Matrixsicherheit die Werkzeuge des Riggers ausreichend decken kann!)

Auf einem Run ist aber nicht nur Mobilität, sondern auch Vielseitigkeit gefragt. „Asphaltkrieger“ bietet hier zwei Möglichkeiten. Zum einen gibt es natürlich eine Vielzahl an Drohnen, die ein Rigger für das Team mit im Gepäck oder in der Nähe parken kann, um Aufklärung, Ablenkung und Feuerkraft mitzubringen. 65 verschiedene Drohnen in allen Größen sollten nahezu alle Gelegenheiten abdecken. Zum anderen gibt es für Drohnen und Fahrzeuge jeweils einen Abschnitt, der sich ausführlich mit Modifikationen für diese befasst. Bessere Sensoren, eine luftdichte Kabine und ein paar getarnte Gaskanister oder doch lieber ein paar Panzerplatten, eine Sturmkanone und ein stärkerer Motor? Alles scheint möglich zu sein, wenn die Fähigkeiten, etwas Werkzeug, die nötigen Bauteile und genügend Zeit zur Verfügung stehen. Allerdings kann man lediglich ein bestehendes Modell umbauen. Ein Entwurf von Grund auf wird in diesem Regelwerk nicht mitgeliefert.

Das Handbuch für den Straßenkrieg bietet natürlich noch mehr. Neben einigen neuen Vor- und Nachteilen für Rigger, ein paar Matrixhandlungen, Lebensmodulen für Schrauber und Raser und einem Abschnitt über Fahrzeugverfolgungsjagden zur Ergänzung und Erweiterung des Grundregelwerks gibt es Einblicke in das Leben, die Motivation und die Einsatzmöglichkeiten von Riggern im Spiel. Zum einen geschrieben als Einführungstext, zum anderen in Form der Kurzgeschichten, die jedes Kapitel einleiten. Auch das Äußere weiß zu überzeugen, ist das Buch doch auf Cover und Einband wieder geprägt. So wirkt es gerade für den gewohnt günstigen Preis von 19,95 Euro wieder sehr edel.

Etwas schwieriger gestaltet sich der Informationsgewinn für den Spielleiter. Zwar werden sämtliche Tabellen der im Buch vorgestellten Fahr-, Flug- etc. -zeuge, Drohnen und Modifikationen auf den letzten 12 Seiten übersichtlich zusammengefasst; die optionalen Regeln zum Fahrzeug und Drohnen(um)bau und für Verfolgungsjagden verteilen sich jedoch im Text, sodass ein Spielleiter sich für den Einsatz gut vorbereiten muss. Soll heißem, er muss das Buch schon komplett lesen und sich eventuell auch Aufzeichnungen machen, besonders wenn das Buch gerade beim Spieler des Riggers liegt, der nach neuen Anschaffungen für seinen Charakter blättert.

Fazit: „Asphaltkrieger“ bringt die Runner auf die Straße, auf die Gewässer und in die Luft. Neben Massen an Fortbewegungsmitteln und Drohnen für alle möglichen (irdischen) Umgebungen, optionalen und sehr genauen Regeln für Umbauten und Verfolgungsjagden, gibt es auch Regeln und Hilfestellungen für den Bau des passenden Rigger-Charakters. Wie gewohnt wird jede Tabelle hinten im Buch zusammengefasst. Für den Spieler eines Riggers sowie Spielleiter, die die Fahrzeuge und Drohnen ihres Settings erweitern wollen, nahezu ein Pflichtkauf, trotz des etwas unübersichtlichen Aufbaus dieses Regelwerkes.


Asphaltkrieger
Quellenbuch
Mark Dynna, Jeff Halket, Jason M. Hardy u.a.
Pegasus Spiele 2016
ISBN: 978-3-95789-049-8
200 S., Hardcover, Deutsch
Preis: EUR 19,95

bei amazon.de bestellen

Artikel zum Weiterlesen

Bodyshop - 05.07.16
Datenpfade - 12.02.16


< zurück zu Ringbote Artikel


 
 





19.07.17
East Texas University
Savage Worlds
18.07.17
Fate-Karten
Fate
10.07.17
Star Wars – Macht und Schicksal: Einsteiger-Set
Star Wars (FFG)
09.07.17
Mystiker & Magier
Cthulhu 7
03.07.17
Geh nicht in den Winterwald
SONSTIGE SYSTEME
29.06.17
S. Petersens Bestimmungsbuch der unaussprechlichen Kreaturen
Cthulhu 7
24.06.17
The End of the World – Wrath of the Gods
SONSTIGE SYSTEME