Pegasus Spiele OnlinePegasus Spiele ShopPegasus PressPegasus Spiele GmbHRingbote - das Online MagazinPegasus MediaPegasus Spiele SupportteamPegasus Spiele Kontakt
  
 

 
  
  
  







 

Rollenspieler im Profil: Peer Kröger29.12.06

"Cthulhu"-Autor und "Nautilus/Kartefakt"-Redakteur

1) Unter welchem Namen soll dich die Welt kennen(lernen)?

Peer Kröger

2) Was bist du/machst du innerhalb der Rollenspielgemeinschaft?

Autor für Pegasus (Cthulhu), Abenteuer Medien Verlag (Kartefakt, Nautilus), Mitglied in einem Verein (Loge e.V.), Contourist, (Mit-)Organisation von Conventions etc.

3) Seit wann spielst du Rollenspiele? Wann und wie hat bei dir alles angefangen?

Ich spiele seit etwa 1991, angefangen habe ich damals mit "DSA 2nd". Das Interesse kam aber schon vorher, durch einen lange vorherigen Flohmarktkauf einer roten "D&D"-Box und durch die Spielbücher von Jackson und Livingstone.

4) Was war dein erster Charakter, und in welchem System? Existiert der Charakter noch?

Besagte "DSA"-Runde, ein Elf namens Elwin (seufz, Jugendsünden). Die Runde löste sich aber nach kurzer Zeit wegen Abi des Spielleiters auf, entsprechend wurde Elwin zur Ruhe gesetzt.

5) Welches Rollenspiel ist mit Abstand über die Jahre hinweg dein Lieblingssystem? Und wieso?

"Cthulhu". Ich mag das schlanke Regelsystem und die Freiheiten und Möglichkeiten als Spielleiter. Die Verquickung realer Ereignisse mit fiktiven Gegebenheiten ist genau mein Ding; auch ist es ein Horrorrollenspiel, sodass man (als Autor beziehungsweise Spielleiter) schon mal großzügig mit den Spielercharakteren umgehen und sie der Story unterordnen kann. System und Hintergrund sind wie geschaffen für meine geliebten One-Shots.

6) Welches System würdest du nur mit Handschuhen anfassen? Und weshalb?

Wenn ein System nicht gefällt, wird es eben geändert. Ich spiele ein Rollenspiel nicht wegen des Systems, sondern wenn mir ein Hintergrund gefällt. Ich bin beispielsweise nie mit der "World of Darkness" warm geworden – ich habe mich einige Male an "Vampire" versucht, habe dem aber nie Schrecken oder so abgewinnen können, sondern immer nur Komik.

7) Dein absoluter Rollenspiel-Geheimtipp? Und warum?

Einen Geheimtipp mag ich nicht abgeben. Ich spiele RSP nicht mit festen Charakteren oder Systemen – wenn man ein gutes Fantasy-Abenteuer hat, wird eben Fantasy gespielt. Oder eben Horror, Steampunk, Cyberpunk, Mystery etc., je nachdem. Und viele Systeme haben einige wirklich gute Abenteuer...

8) W20...W10...W4...?

www.

9) Deine beste Runde war als...?

Spieler bei Tom Finn, als Spielleiter habe ich sehr viele tolle Abenteuer mit sehr vielen tollen Spielern erlebt.

10) Deine schlimmste Runde war als...?

Kein Kommentar, vielleicht liest das ja jemand, der beteiligt war… ;-)

11) Spieler oder Spielleiter?

Beides zu seiner Zeit; tendenziell mehr Spielleiter.

12) Regelfuchser oder Freistilspieler?

Freistilspieler!!!

13) Storyteller oder Würfelfetischist?

Würfelfetischist bin ich nicht, dann schon eher Storyteller.

14) Spielen auf Conventions? Oder lieber die gemütliche Runde zu Hause?

Beides; ich spiele aber tatsächlich mehr auf Conventions. Hier kann man einfach gute, knackige One-Shots erleben.

15) Bier, Cola, Met, Wein? Chips, Pizza oder Kaviar? Was gehört zu einem Rollenspielabend dazu?

Na ja, man hat halt Hunger und Durst, deshalb gibt es Ofenkäse, Doppelkekse oder Gummiaugen, was eben da ist. (Fr)essen am Spieltisch ist zwar ein Stimmungskiller, aber Verhungern noch mehr. :-)

16) Fast jeder von uns hat ein paar hehre Rollenspielträume in der Schublade. Welche „Leichen“ liegen bei dir im Schrank?

Boa, so richtig viele. Kann ich gar nicht alle nennen.

17) Mit welcher Idee könnte man die Rollenspielwelt revolutionieren?

Ich arbeite da an etwas, mit dem werde ich die Rollenspielwelt revolutionieren! ;-) Nee, im Ernst, jeder spielt Rollenspiel anders und zieht seinen Spaß aus einem anderen Aspekt davon. Dementsprechend sind alle Versuche, das Rollenspiel "verbessern" oder "heilen" zu wollen, von vornherein zum Scheitern verurteilt, weil immer irgendwelche Fans von diesen Änderungen nicht profitieren können. Das Hobby hat sich in den Jahren deutlich weiterentwickelt und viele Nischen für alle diese verschiedenen Interessen geschaffen. Und das ist gut so!

18) Ein paar letzte weise Worte an alle Rollenspieler dieser Welt? (Okay, alle Leser dieser Seite. :-) )

Geht in Hobby-Läden und KAUFT DORT Rollenspielprodukte – auch wenn sie im Internet billiger sein sollten. Das ist jetzt was Ernstes: Unser geliebtes Hobby überaltert und stirbt aus. Nachwuchs kann aber (fast) ausschließlich über die Hobbyläden gewonnen werden. Wenn man diese also absägt, indem man egoistisch mit seinen Euronen knausert, killt man also langfristig das ganze Hobby. Und dann gibt es überhaupt keine neuen Produkte mehr. Schon heute ist jedes neue Rollenspielprodukt auf dem (deutschen) Markt mehr eine Liebhaberei als tatsächlich etwas, mit dem sich Geld verdienen lässt.


Links:

www.kartefakt.de



< zurück zu Rollenspielerprofile


 
 





25.03.17
Star Trek Prometheus 3: Ins Herz des Chaos
Bücher zu Filmen / Serien, Science-Fiction
25.03.17
Winterwelt 02: Die Gestrandeten
Winterwelt
24.03.17
Winter der Toten: Die lange Nacht
Horror (allgemein)
23.03.17
Star Trek Prometheus 2: Der Ursprung allen Zorns
Bücher zu Filmen / Serien, Science-Fiction
19.03.17
Schwarzer Kreuzzug: Die Chronik des Blutes
Warhammer 40.000
18.03.17
Gruselkabinett 112: Der Ebenholzrahmen
Hörspiele
12.03.17
Dungeon Roll – Zurück in den Dungeon
Kartenspiele
11.03.17
Flash Anthologie – 75 Jahre Abenteuer im Zeitraffer
Superhelden (allgemein)
09.03.17
Spass Wars 2
Star Wars
09.03.17
Blutige Geschäfte
Shadowrun 5
08.03.17
Gruselkabinett 95: Die Falle
Hörspiele
03.03.17
First Class – Unterwegs im Orient Express
Familienspiele (allgemein)
02.03.17
Star Trek Prometheus 1: Feuer gegen Feuer
Bücher zu Filmen / Serien, Science-Fiction
01.03.17
Trigan 04: Verrat in Trigopolis
Trigan